VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Die Verbindlichkeit kultureller Praktiken"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDie Verbindlichkeit kultureller Praktiken
BeschreibungHerzliche Einladung von Prof. Dr. Uta Schaffers und Prof. Dr. Stefan Neuhaus,
beide Literaturwissenschaft, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz,
zur interdisziplinären Tagung

Die Verbindlichkeit kultureller Praktiken

Mi 2. März 2016 · 8:30-18:15 Uhr
Do 3. März 2016 · 9:00-19:00 Uhr

Haus am Dom in Frankfurt

Kooperationsveranstaltung des
Forschungsschwerpunktes
„Kulturelle Orientierung und normative Bindung“ der Universität
Koblenz-Landau mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus

Wie verbindlich sind Literaturkanones? Welche Verbindlichkeit liegt in der
gesprochenen Sprache? Werden durch Bilder Verbindlichkeiten der modernen
Kultur geprägt? Sind Konventionen Orte der Verbindlichkeit? Inwieweit sind
sie an die Vorgegebenheit des Individuums, seines Körpers, der
Gesellschaft und die Natur gebunden? Lassen sich Verbindlichkeiten ändern?
Gründet Kultur auf Verbindlichkeit?

Alltäglich spielen Verbindlichkeiten, die das Leben selbstverständlich
machen, eine zentrale, aber unauffällige Rolle. Sie wirken
in unserem Sprechen und Handeln, ohne explizit zu werden.
Das schlägt sich nieder in literarischen, auch religiösen Kanones, den
Standards gesprochener Sprache, in habitualisierten Hand­lungsweisen und –
tieferliegend – in Körperschemata, in denen sich Verbindlichkeit
manifestiert; sogar die Kritik an diesen Manifestationen beansprucht
Verbindlichkeit.

Oft werden Verbindlichkeiten kultur- und sozialwissenschaftlich sowie
philosophisch über die Begriffe Norm, Wert oder Geltung beschrieben. Doch
solche Herangehensweisen scheinen den Kern der Verbindlichkeit zu
verstellen: Verbindlichkeit normiert, bevor Normen oder Werte in Geltung
sind. Daraus resultiert das Problem, wie sich die Verbindlichkeit
kultureller Praktiken einfangen lässt, ohne auf diskursiv fassbare Normen
zu rekurrieren. Diesen Fragen und Problemen wird die Fachtagung nachgehen.

Prof. Dr. Günter Kruck,
Studienleiter Referat Theologie und Philosophie Katholische Akademie
Rabanus Maurus, Frankfurt a. M.

Prof. Dr. Michaela Bauks
stellvertretende Sprecherin des Forschungsschwerpunktes „Kulturelle
Orientierung und normative Bindung“,
Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Prof. Dr. Christian Bermes
Sprecher des Forschungsschwerpunktes „Kulturelle Orientierung und
normative Bindung“,
Universität Koblenz-Landau, Campus Landau


Programmablauf Mi 2. März 2016

8:30 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Günter Kruck, Prof. Dr. Michaela Bauks und Prof. Dr. Christian
Bermes als Veranstalter der Tagung

9:00 Uhr Kulturelle Praktiken der Kanonisierung an Beispielen
Prof. Dr. Uta Schaffers/Prof. Dr. Stefan Neuhaus,
beide Literaturwissenschaft, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

10:00 Uhr Pause

10:15 Uhr Was die Deutschen lesen, während Grass und Walser schreiben
Prof. Dr. Gertrud Maria Rösch, Deutsch als Fremdsprachenphilologie,
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

11:15 Uhr Pause

11:45 Uhr Zur Verbindlichkeit biblischer Literatur –
produktions- und rezeptionsästhetische Aspekte
Prof. Dr. Michaela Bauks, Evangelische Theologie/
Altes Testament, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

12:45 Uhr Mittagspause

14:30 Uhr Der Ornithologe der Engel –
K.O. Knausgård über die Ästhetik des Heiligen
Prof. Dr. Dr. Klaas Huizing, Evangelische Theologie/ Systematische
Theologie und theologische Gegenwarts­fragen,
Julius-Maximilians-Universität Würzburg

15:30 Uhr Pause

15:45 Uhr Die Sichtbarkeit der Sprache in Bewegung.
Bewegungs- und Sprachauffassungen der Frühen Neuzeit
Dr. Sabine Marienberg, Philosophie, Humboldt-Universität Berlin

16:45 Uhr Pause: Kaffee, Kuchen

17:15 Uhr Die Verbindlichkeit gewöhnlicher Erfahrung
Prof. Dr. Matthias Jung, Philosophische Ethik und Rechtsphilosophie,
Universität Koblenz-Landau,
Campus Koblenz

18:15 Uhr Ende des ersten Veranstaltungstages

Programmablauf Do 3. März 2016

9:00 Uhr Die Verbindlichkeit der Sprache.
Reichweite und Grenzen
Prof. Dr. Christoph Demmerling, Theoretische Philosophie,
Friedrich-Schiller-Universität Jena

10:00 Uhr Pause

10:15 Uhr Muttersprachlicher Unterricht in Deutschland und Frankreich:
Spracheinstellungen von Lehrkräften
Prof. Dr. Sabine Diao-Klaeger, Romanische Sprachwissenschaft/Prof. Dr. Jan
Georg Schneider,
Deutsche Sprachwissenschaft, beide Universität Koblenz-Landau, Campus
Landau

11:15 Uhr Pause

11:45 Uhr Fehler, Sprachwahl und Norm im Fremdsprachenunterricht
Prof. Dr. Eva Lavric, Romanische Sprachwissenschaft,
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

12:45 Uhr Mittagspause

15:00 Uhr Gewaltlosigkeit als Option. Zur (Un)verbindlichkeit staatlicher
Institutionen
Dr. Thomas Schmidt-Lux, Kultursoziologie,
Universität Leipzig

16:00 Uhr Pause: Kaffee, Kuchen

16:30 Uhr Verbindlichkeiten. Stärken einer schwachen Normativität
Prof. Dr. Christian Bermes, Philosophie,
Universität Koblenz-Landau, Campus Landau

17:30 Uhr Pause

18:00 Uhr Kants Theorien der Verbindlichkeit (1785-88)
Prof. Dr. Alfred Langewand, Pädagogik, Universität Koblenz-Landau, Campus
Landau

19:00 Uhr Ende der Veranstaltung


HINWEISE

Tagungsort
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main,
Telefon 069 - 800 87 18 400

Tagungskosten
2 Tage 36 €, ermäßigt 19 €
1 Tag 19 €, ermäßigt 10 €
Gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises /Nachweises erhalten
Schüler/innen, Auszubildende, Studierende (bis 30. Lebensjahr),
Arbeitslose, Schwerbehinderte, Empfänger/innen von Sozialhilfe,
Rentner/innen, Senioren (ab 65. Lebensjahr) sowie Inhaber/innen von
Ehrenamtscard oder Frankfurt­pass die angegebene Ermäßigung
(ohne Verpflegung, Verpflegung im Restaurant „Cucina delle Grazie“ im Haus
am Dom möglich).
Wir bitten Sie, die Tagungskosten bis Mo 22.2.2016 auf das Konto 379029200
(Haus am Dom) bei der Commerzbank Limburg
(BLZ 51140029) unter Angabe der Tagungs-Nr. A160302GK zu überweisen. IBAN:
DE 93511400290379029200; BIC: COBADEFFXXX. Bitte Überweisungsbeleg an der
Tageskasse vorzeigen. Sollte die Tagung wider Erwarten nicht stattfinden,
so benachrichtigen wir Sie um­gehend. Bereits überwiesene Gebühren werden
rückerstattet.

zusätzliche Bezahlmöglichkeit per ADticket
Sie können sich für Veranstaltungen online anmelden und
Teilnahme­gebühren/ Eintrittskarten online bezahlen:
http://ticket.hausamdom.de oder www. hausamdom-Frankfurt.de und Klick auf
ADticket.
Über die bekannten Vor­verkaufs­stellen können die Tickets ebenfalls
erworben werden: http://www.adticket.de/ Vorverkaufsstellen.html.
Der Ticketkauf an der Abendkasse ist weiterhin möglich.

Anmeldung
Ihre verbindliche Anmeldung Tagungs-Nr. A160302GK er­bitten wir
schriftlich, möglichst bis Mo 22.2.2016 an: Katholische Akademie Rabanus
Maurus, Domplatz 3, 60311 Frankfurt a. M., Fax: 069 - 800 8718 412,
E-Mail: hausamdom@bistum-limburg. de. Eine gesonderte Anmelde­bestätigung
erfolgt nicht.

Wegweiser
Als EMAS zertifiziertes Tagungshaus verpflichten wir uns, unsere
Veran­staltun­gen möglichst umwelt­verträglich durchzuführen. Nutzen Sie
deshalb bitte für die Anreise den ÖPNV: Vom Hauptbahnhof mit den
U-Bahnen U4 und U5 bis zur Haltestelle Dom/Römer.
Mit den Straßen­bahnen 11 und 12 bis
Haltestelle Paulskirche/Römer.


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt
Anmeldeschluss22.02.2016
Beginn02.03.2016
Ende03.03.2016
PersonName: Anna Magdalena Schaupp 
Funktion: Koordinatorin 
E-Mail: schauppam@uni-landau.de 
KontaktdatenName/Institution: Forschungsschwerpunkt "Kulturelle Orientierung und normative Bindung" der Universität Koblenz-Landau 
Strasse/Postfach: Bürgerstraße 23 
Postleitzahl: 76829  
Stadt: Landau 
Telefon: +49 (0)6341 280-32282 
E-Mail: schauppam@uni-landau.de 
Internetadresse: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/orientierung 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeGesprächsanalyse / gesprochene Sprache; Spracherwerb / Psycholinguistik (sprachliches Wissen); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Leserforschung; Literarische Wertung/Literaturkritik
Zusätzliches SuchwortKanonbildung/Kanonisierung, Praxis, Verbindlichkeit
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/52576

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 27.01.2016 | Impressum | Intern