VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Frankfurter Poetikvorlesungen mit Marcel Beyer"
RessourcentypVortragsreihen
TitelFrankfurter Poetikvorlesungen mit Marcel Beyer
BeschreibungFrankfurter Poetikvorlesungen im Wintersemester 2015/16
Marcel Beyer – Das blinde (blindgeweinte) Jahrhundert

Im Namen der Stiftungsgastdozentur für Poetik möchten wir Sie herzlich zu den Frankfurter Poetikvorlesungen einladen. Marcel Beyer, einer der bedeutendsten Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, übernimmt im Wintersemester 2015/16 die Gastdozentur für Poetik an der Goethe-Universität Frankfurt. Unter dem Titel "Das blinde (blindgeweinte) Jahrhundert" wird er ab dem 12. Januar 2016 vor einem akademischen Publikum und einer literarisch interessierten Öffentlichkeit Einblick in sein künstlerisches Schaffen geben.

Beyers Debütroman "Menschenfleisch" erschien 1991. Sein zweiter Roman "Flughunde" (1995) avancierte auch international zu einem großen Erfolg. Ebenso wie "Flughunde" verhandelt auch "Spione" (2000) Geschichte(n) des Dritten Reichs. Sein vorläufig letzter Roman "Kaltenburg" erschien 2008 und taucht tief in die deutsche Zeitgeschichte der vergangenen 70 Jahre ein. Die intensive Auseinandersetzung mit zeithistorischen Themen bestimmen auch die lyrischen Veröffentlichungen (u.a. "Erdkunde" 2002, "Graphit" 2014) und Erzählungen (u.a. "Vergesst mich" 2006, "Putins Briefkasten" 2012). Für sein Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so erhielt er den Uwe-Johnson-Preis (1997), den Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln (2001) und war Stadtschreiber von Bergen-Enkheim (2012). Des Weiteren wurden ihm der Kleist-Preis sowie der Oskar-Pastior-Preis (beide 2014) zugesprochen.

Die erfolgreiche Geschichte der Frankfurter Poetikvorlesungen beginnt 1959 mit Ingeborg Bachmanns "Fragen zeitgenössischer Dichtung". Seitdem folgten die einflussreichsten Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur dem Ruf an die Goethe-Universität. In den vergangenen Semestern konnten Terézia Mora, Daniel Kehlmann und Clemens Meyer als Dozenten gewonnen werden. In diesem Semester wird nun der scharfsinnige und akribische Spracharbeiter Marcel Beyer diese erfolgreiche Tradition fortführen und sicherlich um ein viel versprechendes Kapitel erweitern.

Die Poetikvorlesungen begleitet erneut eine von Wolfgang Schopf kuratierte Ausstellung im »Fenster zur Stadt« in der Braubachstraße 18-22; ihren Abschluss bildet eine Lesung mit Marcel Beyer im Literaturhaus Frankfurt am 10. Februar 2016 mit Beginn um 19.30 Uhr.

Es wäre uns eine große Freude, Sie im Namen der Poetikvorlesung begrüßen zu dürfen.


Überblick:
Frankfurter Poetikvorlesungen – Marcel Beyer: Das blinde (blindgeweinte) Jahrhundert (WS 2015/16)
Jeweils dienstags am 12.1., 19.1., 26.1., 2.2. & 9.2.2016
Campus Westend, Audimax der Goethe Universität (Hörsaalzentrum HZ1&2)
Beginn: 18 Uhr c.t., der Eintritt ist frei

Abschlusslesung: 10. Februar 2016 im Literaturhaus Frankfurt
Begleitausstellung: „Fenster zur Stadt“, Braubachstraße 18-22
Mehr Informationen zur Stiftungsgastdozentur Poetik unter http://www.poetikvorlesung.uni-frankfurt.de und bei Facebook.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.poetikvorlesung.uni-frankfurt.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt am Main
Beginn12.01.2016
Ende09.02.2016
PersonName: Delp, Esther 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: delp@lingua.uni-frankfurt.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Sprache und ihre Didaktik/Frankfurter Poetikvorlesungen 
Strasse/Postfach: Norbert-Wollheim-Platz 1 
Postleitzahl: 60629  
Stadt: Frankfurt 
Telefon: 0 69 / 7 98-3 28 55  
E-Mail: poetik@lingua.uni-frankfurt.de 
Internetadresse: http://www.poetikvorlesung.uni-frankfurt.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/51960

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.01.2016 | Impressum | Intern