VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Sichtungen 14-15 (2014)"
RessourcentypInhalte von Fachzeitschriften
TitelSichtungen 14-15 (2014)
BeschreibungSichtungen 14-15 (2014)


Inhalt


Editorial 9

I. Reminiszenzen
Gustav Ernst und Hannes Schneider: Kritik und Selbstkritik: Redaktionelle Vorbemerkung

Gustav Ernst: Herausgeschwitzte Pubertäts-Kitsch- und Schwulsthämmer.Eine monologische Revision

Friedrich Achleitner, Hans Haider und Dieter Klein: Polemik im und um den öffentlichen Raum

Friedrich Achleitner: Falscher Stil für den Karlsplatz und in der PRESSE?

Hans Haider: »einander nie wirklich böse«. Eine Nachbetrachtung, Herbst 2013

Friedrich Achleitner: Zur Kunsthalle am Karlsplatz, Wien. Antwort auf Dieter Klein: »Highlight der Stadtbaukunst«

Hans Christoph Buch und Peter Handke: Ein Offener Brief

Hans Christoph Buch: »Bitte nix kaputt!«. Offener Brief an Peter Handke, 1999, überarbeitet 2013

Gerhard Ruiss versus Politik, Presse und Polizei: Nationalratswahl 1999

Gerhard Ruiss:1999 revisited: »Ausländer! Fremde! Meidet uns!«.Vom Polarisieren eines satirischen Plakats

II. Kontexte
Rolf-Bernhard Essig: Petschierte Spalten, giftgeschwollene Kröten, lächerliche Saftsäcke und Folgen bis zur Staatserschütterung. Anmerkungen zum Schmähbrief

Christian Recht: Wie blind ist Justitia? Wenn die Schmähung zum Fall wird

III. Intermezzo
Die portugiesische ›Schmähung‹ des deutschen Aufrufs »An die Kulturwelt!«

An die Kulturwelt! Ein Aufruf

Marcel Atze: Von Barbaren, Hunnen und stinkenden Fetzen

IV. Ausschreitungen
Rudolf Kreutner: »Du hast uns betrogen, nun ists klar«. Friedrich Rückert und Friedrich Wilhelm IV. von Preußen

Christian Liedtke: »Die alten Lausegeschichten«. Julius Campe, Alfred Meißner und die Spätfolgen von Heinrich Heines Denkschrift »Ludwig Börne«

Klaus-Peter Möller: »Entartete Kunst« als »Gefahr für die Sittlichkeit des ganzen Volkes«. Die ›Ächtung‹ des Malers Gustav Graef – Hintergründe und Folgen

Katharina Prager: »Ich bin ja nur deshalb ein Lump, weil der andere sich ärgert«. Vom Schimpfen,Schmähen und Polemisieren rund um Karl Kraus. Mit neun Schmähbriefen aus dem »Museum der Dummheit«

Martin Willems: »Mir ist selten etwas so sinnlos vorgekommen wie dieses Buch«. Wie Wilhelm Schäfers Protest gegen die »biographische Schnüffelei« 1908 die Gemüter erhitzte

Gustav Regler: »Verehrter Herr Hausmann«. Erstveröffentlichung einer ›Klarstellung‹, 1958. Entwurfs- und Endfassung

Hermann Gätje: »gegen diesen Aal kann man nicht an«. oder »il me dégoute, c’est tout«. Der »Exilant« Gustav Regler ›verleumdet‹ den »Inneren Emigranten«

Bernd Weidmann: »Ihr dummes Gerede über unser geliebtes Deutschland«. Zwei Fernsehinterviews und ihre Folgen: Schmähbriefe an Karl Jaspers

Anton Unterkircher: »fohn vöeroon«. Hans Haid alarmiert die Tiroler Schützen

Erika Wimmer: Zoderers Feind oder Gerhard Riedmanns vergeblicher Rachefeldzug. Mehr als eine Südtiroler Provinzposse?!

V. Szenarien
Kurt Ifkovits: »Gegen Klimt« ist für Klimt. Erledigungen im Wechselspiel

Petra-Maria Dallinger: »Sie sind eine Wüste u ich habe Sie nimmer lieb«. Marguerite Anklin an Enrica von Handel-Mazzetti

Georg Hofer: Die Schmähung als Kleinod. Rainer Maria Rilke und die lyrischen Arbeiten des »Herrn Max Marberhuber«

Martin Vejvar: »Überhaupt bilden wir Jungen uns viel zu viel ein …«. Ödön von Horváth reagiert auf Heinrich Mann

Sabine Wolf: »Melancholie, Resignation, Schwarzmalerei, Verbitterung«. Zur Polemik gegen Christa Wolfs »Kindheitsmuster« in der DDR

Andreas Kloner: Pfuirufe für Marcel Prawy. Schmähungen aus dem Nachlass

Bernhard Judex: »Armer Trakl, du bist tot!«. Thomas Bernhard ›erledigt‹ ein Vorbild

Jasmin Hambsch: Eine »unverbrüchliche Feindschaft«. (Un)gewollte Bande zwischen Eckhard Henscheid und Jörg Drews

Michael Hansel: »Ihre Feigheit, Unaufrichtigkeit und Arschkriecherei«. Geschmäht: Wolfgang Kraus

Kerstin Putz: »... unter Ihrem Applaus aus dem Lokal geführt ...«. Günther Anders be- und entgegnet Salvador Dalí

Jürgen Thaler: »Wolfgang Rihm / Moderner Komponist / (berühmt)«. Die Fotografin Karin Voigt rechnet ab
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/51944

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 19.01.2016 | Impressum | Intern