VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Germanoslovacia 26 (2015)"
RessourcentypInhalte von Fachzeitschriften
TitelGermanoslovacia 26 (2015)
BeschreibungGERMANOSLAVICA 26 (2015)


INHALT

AUFSÄTZE

Lenka Vodrážková: Der Begründer der tschechischen Germanistik Václav Emanuel Mourek und Südböhmen / The Founder of German Studies at the Czech University of Prague Václav Emanuel Mourek and South Bohemia S. 1

Agnieszka Pawłowska: Kultur ist Sprache, Sprache ist Kultur. Zum kreativen Schreiben in deutsch-polnischen Tandems / Culture Is Language, Language Is Culture. Creative Writing in Polish-German Student Tandems S. 12

Yvonne Pörzgen: Schlesien als Topos der deutschsprachigen Literatur / Changing Topic: Silesia in German-Language Literature s. 29

Dorota Szczęśniak: „Ich habe eine Vier-Sprachen-Heimat“ – Gabriel Laubs Schaffen zwischen unterschiedlichen Sprachen und Kulturen / “I have a four-language homeland”: Gabriel Laub’s Writing in the Junction of Languages and Cultures S. 48

Barbara Di Noi: „Denn mein Unglück ist ein schwankendes Unglück.“ Das unmöglich gewordene Leben und das Thema der Anfängerschaft in Kafkas Beschreibung eines Kampfes und Rilkes Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge / “Because my unhappiness is a wavering unluck”. Writing on the Edge of an Endless Start: a Comparative Analysis of Kafka’s Beschreibung eines Kampfes and Rilke’s Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge S. 58


BESPRECHUNGEN

Christoph Buchheim – Edita Ivanicková – Kristina Kaiserová – Volker Zimmermann (Hgg.): Die Tschechoslowakei und die beiden deutschen Staaten (Michaela Peroutková) S. 84

Jiří Kořalka – Johannes Hoffmann (Hgg.): Tschechen im Rheinland und in Westfalen 1890–1918. Quellen aus deutschen, tschechischen und österreichischen Archiven und Zeitschriften (Volker Mohn) S. 86

Vladislav Chodasevič: Europäische Nacht / Evropejskaja noč. Gedichte (Monika Hähnel) S. 89

Winfried Baumann – Lenka Matušková: Von der Wissenschaft zum literarischen Text. Analyse der Kurzprosa von Winfried Baumann (Michaela Peroutková) S. 91


BERICHTE

Zwei unveröffentlichte Briefe Ludwik Szczepańskis an Hermann Bahr aus dem Jahr 1897 (Stefan Simonek) S. 94

Subjektive Wahrnehmung von übersetzter tschechischer Literatur ins Deutsche im neuen Jahrtausend. Versuch eines Rückblicks (Reiner Neubert) S. 101

In Memoriam Wolfgang Gesemann (Wolfgang F. Schwarz) S. 113

Zum Gedenken an Wolfgang Gesemann (1925–2014) (Helmut W. Schaller) S. 117


Verzeichnis der Mitarbeit S. 122

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/51896

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.01.2016 | Impressum | Intern