VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Goethes Schweiz. Kultur – Natur – Literatur"
RessourcentypCall for Papers
TitelGoethes Schweiz. Kultur – Natur – Literatur
BeschreibungAufruf zur Mitarbeit am Sammelband

„Goethes Schweiz. Kultur – Natur – Literatur“

Herausgegeben von Oliver Ruf

Goethe unternahm bekanntlich drei Reisen in die Schweiz. Die erste im Jahr
1775, kurz darauf die zweite 1779 und schließlich die dritte – nach fast
20 Jahren – 1797. So differenziert diese biographischen Umstände im Leben
Goethes ins Zentrum einer Reihe von Publikationen gerückt sind, so gering
war bislang das Interesse für die kulturhistorischen und ästhetischen
Implikationen des Motivkomplexes ‚Goethes Schweiz’. Dabei bietet gerade
dieses Thema eine Vielfalt von Anknüpfungspunkten, von der Darstellung der
Schweiz um 1800, über neue Lektüren zum Topos und Sujet der Schweiz in
Goethes Werk bis hin zur Rezeptionsgeschichte Goethes in der Schweizer
Literatur.

Der geplante Sammelband möchte diese „Lücke“ schließen und soll die
genannten Aspekte sowohl in Überblicksbeiträgen aufgreifen wie in
Einzellektüren vertiefen und vorstellen.

Der interdisziplinären Ausrichtung des Bandes entsprechend sind Beiträger
aus den Literaturwissenschaften ebenso zur Mitarbeit aufgerufen wie solche
aus den Kultur-, Kunst- und Geschichtswissenschaften. Im Zentrum des
Bandes steht mithin auch die Frage, auf welche Weise der Blick auf
‚Goethes Schweiz’ neue kultur- resp. literaturtheoretische Perspektiven
auf die Kultur- und Literaturgeschichte der Schweiz ermöglichen kann.

Das Projekt wird in Kooperation mit der Goethe-Gesellschaft Schweiz
realisiert.

Folgende Themen sind u.a. vorstellbar:

- Zur Kultur der Schweiz um 1800
- Zur Natur der Schweiz um 1800
- Zur Schweizer Literatur um 1800
- Zur Symbolisierung des Schweizer ‚Raums’
– Topos und Topographie der Schweiz
- Goethes Reisen in die Schweiz
- Die Schweiz in Goethes Lyrik
- Die Schweiz in Goethes Prosa
- Die Schweiz in Goethes Briefen
- Zu Goethes Tell-Epos
- Goethe und die Schweizerische Kunst
- Goethe und C.F. Meyer
- Goethe und Max Frisch
- Goethe und Adolf Muschg
- Goethe und andere Schweizer Autoren
- Goethe und die Schweizer Gegenwartsliteratur

Einsendeschluss für die Manuskripte: 15. Februar 2009.

Themenvorschläge mit kurzem Abstract bitte bis 15. Oktober 2008 per Email
an den Herausgeber unter oliver.ruf@tu-dortmund.de.

Institut für deutsche Sprache und Literatur
Fakultät Kulturwissenschaften
TU Dortmund
Emil-Figge-Str. 50
D–44227 Dortmund

Tel.: (0231) 755 2922
Fax: (0231) 755 4498

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.02.2009
PersonName: Oliver Ruf 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: oliver.ruf@tu-dortmund.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Sprache und Literatur, TU Dortmund 
Strasse/Postfach: Emil-Figge-Str. 50 
Postleitzahl: 44227  
Stadt: Dortmund 
Telefon: +49 (0)231 755 2922 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation13.00.00 Goethezeit > 13.06.00 Literarisches Leben; 13.00.00 Goethezeit > 13.13.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/5183

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.02.2009 | Impressum | Intern