VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Professur im Bereich Sprach-und Literaturwissenschaft Universität Osnabrück"
RessourcentypStellenangebote
TitelProfessur im Bereich Sprach-und Literaturwissenschaft Universität Osnabrück
BeschreibungDieses Stellenangebot wurde über den H-Net Job-Guide verschickt:
https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=52298


Universität Osnabrück, Sprach-und Literaturwissenschaft

Professur im Bereich Sprach-und Literaturwissenschaft Universität Osnabrück


Institution Type: College / University
Location: Germany
Position: Full Professor

Im Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Osnabrück ist folgende Professur ab dem 1.4.2017 neu zu besetzen:

Deutsche Literatur der Frühen Neuzeit im europäischen Kontext

(BesGr.: W3)

Erwartet wird die Vertretung des europäisch dimensionierten Fachgebiets in seiner ganzen Breite – von der Frührenaissance bis zur Spätaufklärung - in Lehre und Forschung. Als weitere Arbeitsschwerpunkte auf dem Gebiet der Literatur der Frühen Neuzeit sind erwünscht: Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte, Editionskunde, Archiv-, Buch- und Bibliothekswesen. Die Mitarbeit am universitären Forschungsschwerpunkt Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN) auch in leitender Funktion wird vorausgesetzt. Erwünscht sind außerdem Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln. Zu den Aufgaben des Stelleninhabers gehört die Mitwirkung an allen Bachelor- und Masterstudiengängen Deutsch (Lehramt) und Germanistik.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, durch praktische Erfahrungen bestätigte pädagogisch-didaktische Eignung, die besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen wird und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen im Sinne des § 25 Abs. 1 NHG (z.B. Habilitation).

Auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung wird hingewiesen.

Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Prof. Dr. Christoph König, Tel. 0541-969-4030, E-Mail: christoph.koenig@uos.de.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden in elektronischer Form (in einer PDF- Datei) und unter Beifügung des Vordrucks „Bewerberprofil“, der auf der Homepage (www.uni-osnabrueck.de/Stellenangebote) hinterlegt ist, bis zum 15.01.2016 erbeten an den Dekan des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Osnabrück, Herrn Prof. Dr. Peter Schneck, unter folgender E-Mail-Adresse: bewerbungfb7@uni- osnabrueck.de.


Contact:
Nähere Auskünfte erteilt Herr Prof. Dr. König, Tel. 0541-969-4030/ Sekretariat M. Arnell 0541-969-4197 (nachmittags), E-mail: christoph.koenig@uos.de

Website: http://www.uni-osnabrueck,de/Stellenanzeigen
Primary Category: Literature
Secondary Categories: None
Posting Date: 12/11/2015
Closing Date 01/16/2016
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.01.2015
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/51681

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 11.12.2015 | Impressum | Intern