VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Poetik des Briefromans. Medien- und wissensgeschichtliche Perspektiven"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelPoetik des Briefromans. Medien- und wissensgeschichtliche Perspektiven
BeschreibungPoetik des Briefromans. Medien- und wissensgeschichtliche Perspektiven

Graz, 26. bis 27. September 2008


Internationale und interdisziplinäre Arbeitstagung an der Karl-Franzens-Universität Graz

Mozartgasse 3 (Meerscheinschlössl), HS 23.03

Veranstalter: Gideon Stiening (LMU München), Robert Vellusig (KFU Graz)

Ausführliches Exposé, Programm und Plakat unter:
http://www.uni-graz.at/germwww/germwww_aktuelles/germwww_veranstaltungen.htm



PROGRAMM

Freitag, 26.9.2008

9:00 Uhr
Gideon STIENING (München) / Robert VELLUSIG (Graz): Begrüßung und Einführung in das Tagungsthema

9:45 Uhr
Gisbert TER-NEDDEN (Bonn): Verschriftlichung oder Verbürgerlichung? Zur Konkurrenz medien- und sozialgeschichtlicher Deutungsmuster in der literaturwissenschaftlichen Rekonstruktion der Brief- und Romangeschichte des 18. Jahrhunderts

10:30 Uhr
Kaffeepause

11:00 Uhr
Dietmar TILL (Tübingen): Empathie im Briefroman der Aufklärung

11:45 Uhr
Robert VELLUSIG (Graz): "Wie froh bin ich, dass ich weg bin!" Der Briefroman als Bewusstseinsroman (am Beispiel des "Werther")

12:30 Uhr
Mittagspause

14:30 Uhr
Barbara BECKER-CANTARINO (Columbus/Ohio): Englische Briefromane von Frauen vor und um Richardson

15:15 Uhr
Gideon STIENING (München): "Doctor! The pills are good for nothing". Empirismus und poetische Form in den Briefromanen Richardsons und Smolletts

16:00 Uhr
Kaffeepause

16:30 Uhr
Andreas KABLITZ (Köln): Fiktionsimmanente Strategien der Fiktionsverleugnung (am Beispiel des frühen französischen Briefromans)

17:15 Uhr
Birgit WAGNER (Wien): Strategien der Wissensselektion in den "Lettres Persanes". Montesquieu und seine orientalistischen Quellen

19:30 Uhr
Empfang durch den Bürgermeister der Stadt Graz, Mag. Siegfried Nagl


Samstag, 27.9.2008

9:00 Uhr
Tobias EISERMANN (Köln): Von der 'écriture fragmentaire' zur Desintegration des Subjekts in Senancours "Oberman"

9:45 Uhr
Susanne KNALLER (Graz): Ugo Foscolos "Ultime lettere di Jacopo Ortis"

10:30 Uhr
Kaffeepause

11:00 Uhr
Friedrich VOLLHARDT (München): Jakob Michael Reinold Lenz: Der Waldbruder

11:45 Uhr
Günther A. HÖFLER (Graz): Achim von Arnim: Hollin's Liebeleben

12:30 Uhr
Mittagspause

14:30 Uhr
Dirk OSCHMANN (Jena): Karl Philipp Moritz: Sprachphilosophie und "Werther"-Kommentare

15:15 Uhr
Hans-Peter NOWITZKI (Jena): Wielands "Aristipp" im Kontext der zeitgenössischen Anthropologie-Debatte

16:00 Uhr
Kaffeepause

16:30 Uhr
Werner EULER (Trier): Friedrich Heinrich Jacobis philosophische Briefsammlung

17:15 Uhr
Hildegard KERNMAYER (Graz): Ludwig Börnes "Briefe aus Paris"

18:00 Uhr
Schlussdiskussion


Mit freundlicher Unterstützung der Karl-Franzens-Universität Graz (Rektorat, Dekanat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, Forschungsservice, Büro für Internationale Beziehungen), des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung, des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung (Abteilung 3 - Wissenschaft und Forschung) und des Bürgermeisteramtes der Stadt Graz, Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortGraz
Beginn26.09.2008
Ende27.09.2008
PersonName: Vellusig, Robert  
Funktion: Mitveranstalter 
E-Mail: robert.vellusig@uni-graz.at 
KontaktdatenName/Institution: Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Germanistik 
Strasse/Postfach: Universitätsplatz 3/I 
Postleitzahl: 8010  
Stadt: Graz 
Telefon: +43 (0) 316 380 - 8171 
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert > 12.09.00 Empfindsamkeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.12.00 Gattungen und Formen > 13.12.05 Weitere Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/5148

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.04.2009 | Impressum | Intern