VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Mystik und Ästhetik im 20. Jahrhundert"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelMystik und Ästhetik im 20. Jahrhundert
BeschreibungWorkshop "Mystik und Ästhetik im 20. Jahrhundert" an der Freien Universität Berlin
30.09. - 1.10.2008

Tagungsort: Gebäude des Sonderforschungsbereichs 626, Altensteinstraße 2–4, 14195 Berlin
Organisiert von Cornelia Temesvári und Roberto Sanchiño Martínez

Workshop im Rahmen des Teilprojekts C7 des Sonderforschungsbereichs 626 "Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste" und des Instituts für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin


Das 20. Jahrhundert könnte man zugespitzt als „Zeitalter der Mystik“ bezeichnen: Die Wissenschaften entdeckten in der Mystik im letzten Jahrhundert ein interdisziplinäres Forschungsfeld, das bis in die Gegenwart hinein prosperiert und in dem Religionswissenschaftler, Theologen, Philosophen, Psychologen, Philologen, aber auch Naturwissenschaftler sich dem Phänomen der Mystik historisch und systematisch zu nähern versuchen. Mystisches Denken hielt darüber hinaus in vielfach transformierter Art und Weise Einzug in die Künste, Literatur und ästhetische Theoriebildung der Moderne. Dass die Beziehung zwischen Mystik und Ästhetik dabei eine wechselseitige ist, lässt sich daran ablesen, dass auch immer wieder auf ästhetische und poetisch-rhetorische Kategorien zurückgegriffen worden ist, um mystische Erfahrungen, Konzepte und Gedankenfiguren zu kommunizieren sowie zu analysieren.Das Hauptanliegen des Workshops besteht darin, verbindende Elemente, Strukturanalogien und Differenzen zwischen mystischen und ästhetischen Erfahrungsmodi bzw. ihren jeweiligen Versprachlichungsmethoden für das 20. Jahrhundert herauszuarbeiten, um sich so der Ursache des Faszinosums Mystik für die Ästhetik zu nähern.


Dienstag, 30. September 2008

9.30 Uhr Begrüßung und Einführung:
Cornelia Temesvári und Roberto Sanchiño Martínez

10.00 Uhr Reinhard Margreiter (Innsbruck)
Mystik im Spannungsfeld symbolischer Formen

11.00 Uhr Hans Stauffacher (Berlin)
Ästhetische Negativität und mystische Erfahrung

12.00 Uhr Kaffeepause

12.30 Uhr Roberto Sanchiño Martinez (Berlin)
Mystik nach dem Tod Gottes und dem Ende der Geschichte

13.30 Uhr Mittagspause

15.00 Uhr Osman Hajjar (Berlin)
Sufismus in der ägyptischen Gegenwartsliteratur: Gamal al-Ghitanis »Brief über Liebesverlangen und Liebesrausch« (1987).

16.00 Uhr Cornelia Temesvári (Berlin)
»No mystic, enthusiast, pneumaticist, ecstatic, kabbalist«. Kreationsfiktionen bei Cynthia Ozick und Harold Bloom

17.00 Uhr Kaffeepause

17.30 Uhr Daniel Illger (Berlin)
Un-Orte. Zu Antonionis Stadtinszenierungen der sechziger Jahre

18.30 Uhr Jan Wöpking (Berlin)
Spielarten reiner Visualität im 20. Jahrhundert

Mittwoch, 1. Oktober 2008

10.00 Uhr Timo Günther (Berlin)
Mystik des Anfangs: Botho Strauß‘ »Beginnlosigkeit«

11.00 Uhr Felix Christen (Zürich)
»Mystik als Wortlosigkeit / Dichtung als Form«. Celans Poetik der Dunkelheit

12.00 Uhr Kaffeepause

12.30 Uhr Renate Schlesier (Berlin)
Mystik und Inspiration


Kontakt:
Cornelia Temesvári
Freie Universität Berlin
FB Geschichts- u. Kulturwissenschaften
Sonderforschungsbereich 626
Altensteinstr. 2-4
14195 Berlin
Email: temesco@zedat.fu-berlin.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn30.09.2008
Ende01.10.2008
PersonName: Temesvári, Cornelia 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: temesco@zedat.fu-berlin.de  
KontaktdatenInternetadresse: http://www.sfb626.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.04.00 Weltliteratur; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.05.00 Antike und abendländische Literatur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/5145

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.02.2009 | Impressum | Intern