VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "4 Doktorandenstellen (65% TV E13-GU) und eine Postdoc-Position (100% TV E13-GU), Goethe Universtität Frankfurt am Main"
RessourcentypStellenangebote
Titel4 Doktorandenstellen (65% TV E13-GU) und eine Postdoc-Position (100% TV E13-GU), Goethe Universtität Frankfurt am Main
BeschreibungDieses Stellenangebot wurde über den H-Net Job-Guide verschickt:
https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=52178


Goethe University Frankfurt am Main

4 Doktorandenstellen (65% TV E13-GU) und eine Postdoc-Position (100% TV E13-GU)

Institution Type: College / University
Location: Germany
Position: Doctoral Fellow, Post-Doctoral Fellow

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main werden zum 1. März 2016 im Rahmen des von der VolkswagenStiftung geförderten Promotionskollegs

„Schreibszene Frankfurt. Poetik, Publizistik und Performanz von Gegenwartsliteratur “



4 Doktorandenstellen (65% TV E13-GU) und eine Postdoc-Position (100% TV E13-GU) für 3 Jahre ausgeschrieben



Forschungsprogramm

Das Ziel des Kollegs ist es, in vergleichender Perspektive und in konkreten Praxiszusammenhängen innovative Methoden und Formate der Gegenwartsliteraturforschung zu entwickeln. Durch ihre institutionelle Verdichtung als Buchmessen-, Verlags- und Medienstandort bietet die Stadt Frankfurt ideale Voraussetzungen, um aus nächster Nähe nationale und internationale Phänomene der Gegenwartsliteratur sowie aktuelle Konstellationen des Literaturbetriebs exemplarisch zu untersuchen. Das Pilotprojekt setzt auf die programmatische Verzahnung von kritischer philologischer Verfahrensschulung und soziologisch wie ethnologisch fundierter Praxisforschung, von theoretischer Reflexion und Intervention zwischen Wissenschaft und Literaturbetrieb. Durch die intensive Forschungsarbeit mit Institutionen vor Ort und die enge Verbindung von individueller und kollaborativer Forschung können sich die Kollegiaten für ein breites Spektrum universitärer und außeruniversitärer Karrierewege in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern qualifizieren: Zu diesen gehören z.B. die Verlage S. Fischer und Schöffling, der Hessische Rundfunk, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, das Kulturamt der Stadt Frankfurt, das Literaturhaus „Schöne Aussichten“, das Hessische Literaturforum Mousonturm, die Romanfabrik, das Freies Deutsches Hochstift und Goethehaus und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Bewerbungsvoraussetzungen sind ein sehr guter Hochschulabschluss (Master, Magister, Lehramt an Gymnasien) bzw. eine herausragende Promotion (für die Postdoc-Stelle) im Bereich von Literaturwissenschaften oder am Kolleg beteiligter kulturwissenschaftlicher Disziplinen (Germanistik, Anglistik/Amerikanistik, Romanistik, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Kinder- und Jugendliteraturforschung, Theater-, Film- und Medienwissenschaften, Kulturanthropologie). Eine nachgewiesene Expertise (z.B. über ein Nebenfachstudium) im Bereich der Soziologie oder Ethnologie ist sehr willkommen.

Für die Postdoc-Stelle sind, neben der Arbeit am eigenen Projekt, verantwortlich koordinierende Aufgaben im Kolleg vorgesehen sowie die Übernahme zweier Lehrveranstaltungen im Laufe des dreijährigen Förderzeitraums.

Da die Kolleg-Forschungsgruppe eng und intensiv zusammenarbeiten wird, ist eine Residenz der Mitglieder in Frankfurt oder in der Nähe erwünscht.



Die Bewerbungsfrist endet am 5. Januar 2016. In der zweiten Januarhälfte werden Auswahlgespräche in Frankfurt stattfinden. Bewerbungen werden in Papierform und elektronisch erbeten. Erforderlich sind eine Kopie der schulischen und akademischen Abschlusszeugnisse, der benoteten Abschlussarbeit, ein Verzeichnis eventuell vorliegender Veröffentlichungen, zwei Empfehlungsschreiben von Hochschullehrern, eine maximal 4-seitige Projektskizze des Dissertationsvorhabens bzw. des Postdoc-Projekts (Exposé von max. 8 Seiten) sowie eine Arbeitsprobe. Letztere sollte unter Beweis stellen, dass ein besonderes theoretisches und praktisches Interesse an der sprachlichen und konzeptionellen Dimension von Gegenwartsliteraturkritik und –wissenschaft vorliegt. Diese Arbeitsprobe kann der akademischen Abschlussarbeit entnommen werden; sie kann aber auch aus anderen Genres und Arbeitsfeldern stammen und sollte eine Länge von 30 Seiten nicht überschreiten.



Die Bewerbungen sind an die folgende Adresse zu richten:

Monika Beck, Goethe-Universität, Institut für England- und Amerikastudien, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60629 Frankfurt / E-Mail: M.Beck@em.uni-frankfurt.de



Nähere Informationen zum Promotionskolleg finden Sie auf den Websites der Sprecherinnen:

http://www.uni-frankfurt.de/42362299/komfort-hein

http://www.uni-frankfurt.de/43104500/griem

Contact:

Monika Beck
Goethe-Universität
Institut für England- und Amerikastudien
Norbert-Wollheim-Platz 1
D-60329 Frankfurt am Main

M.Beck@em.uni-frankfurt.de


Website: None
Primary Category: None
Secondary Categories: None
Posting Date: 11/25/2015
Closing Date 01/15/2016
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss05.01.2015
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/51316

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 30.11.2015 | Impressum | Intern