VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Pop/ Texte/ Literatur"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelPop/ Texte/ Literatur
BeschreibungPop/ Texte/ Literatur

Podiumsgespräche im Brecht-Haus Berlin, 01.12.2015 - 03.12.2015
Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125, 10115 Berlin-Mittte


Nachdem der Hype um die sogenannte Popliteratur weitgehend zum Erliegen gekommen ist, lässt sich in jüngster Zeit eine neue Tendenz feststellen: In offenkundiger Reaktion auf die Krise der Musikindustrie versuchen sich in den letzten Jahren immer mehr Musiker als Schriftsteller. In literarischer Hinsicht sind diese Texte zumeist defizitär, ein Talent für intelligente Songtexte befähigt nicht automatisch zum Schreiben eines Romans. Was im deutschsprachigen Raum fehlt, ist eine Figur wie Patti Smith, die mühelos auf höchstem Niveau zwischen den Feldern Songtext, Lyrik, Prosalyrik und Erzählprosa zu wechseln vermag. Zumindest aber wird zunehmend (an)erkannt, dass den Texten anspruchsvoller deutschsprachiger Popmusik durchaus ein literarischer Wert zukommt, weshalb Songtexte vermehrt Eingang finden in die Lyrikanthologien der führenden Literaturverlage. Ziel der dreiteiligen Reihe „Pop/ Texte/ Literatur“ ist es, sich dem breiten Feld, in dem sich die Bereiche Popmusik-Texte, Literatur und Theater überschneiden, von drei Perspektiven aus zu nähern.

Projektleitung: Uwe Schütte

------

Dienstag, 1. Dezember, 20 Uhr
GESPRÄCH
>Pop/Texte/Literatur<
Zwischen den Sprachen
Mit Andreas Spechtl („Ja, Panik“) und Torsten Groß (Chefredakteur der Zeitschrift SPEX)
Moderation: Uwe Schütte

Die literarische Qualität der (nicht selten in einer deutsch-englisch-französischen Hybridform geschriebenen) Songtexte von Andreas Spechtl wurde seit dem 2011 veröffentlichten Album „DMD KIU LIDT“ auch jenseits der Musikpresse in den großen Zeitungsfeuilletons gelobt, zumal angesichts der Virtuosität, mit der Spechtl Pop und Politik zusammendenkt. Dementsprechend werden Politik und Poesie die beiden Schwerpunkte des Abends bilden, an dem es u. a. um Fragen der Verarbeitung von literarischem Material zu Songtexten, der Spannung zwischen Wort und Musik im Popsong oder der stets schwierigen Frage nach dem Politischen im Poptext gehen soll. SPEX hat im Laufe ihres langjährigen Bestehens journalistische Höhen wie Tiefen durchlaufen, ist aber unverändert die führende popkulturintellektuelle Zeitschrift in Deutschland. SPEX hat „Ja, Panik“ früh ‚entdeckt’ und durch fortlaufende Berichterstattung gefördert. Torsten Groß ist Chefredakteur der SPEX und betreut zugleich die Bücherseite der Zeitschrift.

- - -

Mittwoch, 2. Dezember, 20 Uhr
GESPRÄCH
>Pop/Texte/Literatur<
Songtext vs. Roman
Mit Thomas Meinecke („F.S.K.“) und Eckhard Schumacher (Uni Greifswald)
Moderation: Uwe Schütte

Seine Band „F.S.K.“ besteht seit bereits 35 Jahren und gehört unverändert zu den zentralen Akteuren intelligenter Popmusik in Deutschland. Auch als Romanautor hat sich Thomas Meinecke im Verlauf der letzten zwei Jahrzehnte einen führenden Rang erschrieben. Er wird zu den Unterschieden in der Herangehensweise bei der Produktion von Song- und Prosatexten befragt werden sowie zu den Differenzen zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit und manch Anderem mehr. Eckhard Schumacher ist durch eine Vielzahl von Publikationen als führender akademischer Experte im Bereich von Popkultur und Literatur ausgewiesen. Für den Band „Lob der Kybernetik“, der die von 1980 bis 2007 erschienenen Songtexte von „F.S.K.“ versammelt, hat er ein kenntnisreiches Nachwort geschrieben.

- - -

Donnerstag, 3. Dezember, 20 Uhr
GESPRÄCH
>Pop/Texte/Literatur<
Theatermusik
Peter Thiessen („Kante“) mit Friederike Heller (Schaubühne Berlin)
Moderation: Uwe Schütte

Die aus Hamburg stammenden „Kante“ haben sich im Laufe der letzten Dekade so intensiv wie keine andere deutsche Band auf Kooperationen mit Theatermachern eingelassen. Im Februar dieses Jahres erschien mit „In der Zuckerfabrik“ eine Auswahl aus dem umfangreichen Material, das Peter Thiessen für die Inszenierungen auf deutschsprachigen Bühnen geschrieben hat. Interessanterweise sind viele davon Dramatisierungen klassischer Prosatexte wie „Doktor Faustus“ (nach Thomas Mann), „Wilhelm Meisters Lehrjahre“ (nach Goethe) oder „Dämonen“ (nach Dostojewski). Die Regisseurin Friederike Heller hatte Kante 2007 erstmals eingeladen, die Musik für ihre Inszenierung von Peter Handkes „Spuren der Verirrten“ am Burgtheater zu liefern; zahlreiche weitere Kooperationen folgten. Heller und Thiessen werden insbesondere über ihre Zusammenarbeit bei den Inszenierungen von „Der gute Mensch von Sezuan“ (Brecht/Dessau) und der „Antigone“ des Sophokles diskutieren.


------

Ort: Literaturforum im Brecht-Haus´
Chausseestr. 125, 10115 Berlin
Eintritt jeweils 5 €, erm. 3 €

Medienpartner: SPEX, FluxFM

Web-Link: http://lfbrecht.de/events/kategorie/schwerpunkte/?schwerpunkte=Pop/Texte/Literatur&y=2015
Facebook: https://www.facebook.com/lfbrechthaus/
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://lfbrecht.de/events/kategorie/schwerpunkte/?schwerpunkte=Pop/Tex...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn01.12.2015
Ende03.12.2015
PersonName: Hippe, Christian Dr. 
Funktion: Projektbetreuer Literaturforum im Brecht-Haus 
E-Mail: hippe@lfbrecht.de 
Name: Schütte, Uwe Dr. 
Funktion: Projektleitung, Konzeption 
E-Mail: u.schutte@aston.ac.uk 
KontaktdatenName/Institution: Christian Hippe 
Strasse/Postfach: Literaturforum im Brecht-Haus 
Postleitzahl: 10115 
Stadt: Berlin 
Telefon: 030-2822003 
Fax: 030-2823417 
E-Mail: hippe@lfbrecht.de 
Internetadresse: www.lfbrecht.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur- u. Kulturgeschichte; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortPop, Musik, Bands, DJ, Sänger, Popmusik, Popliteratur
Klassifikation19.00.00 1990 bis zur Gegenwart; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.06.00 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.05 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.08 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.13.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/51204

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 30.11.2015 | Impressum | Intern