VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Amerikaerleben und fiktionale Lebenswelten im europäischen Roman um 1850"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelAmerikaerleben und fiktionale Lebenswelten im europäischen Roman um 1850
BeschreibungDie Internationale Charles-Sealsfield-Gesellschaft,

die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Wien

und die Österreichische Gesellschaft für Literatur

laden ein zu einer Tagung:

Amerikaerleben und fiktionale Lebenswelten im europäischen Roman um 1850

am 2. und 3. Oktober 2008

in Wien

in den Räumen der Österreichischen Gesellschaft für Literatur,

Herrengasse 5, 1010 Wien.

Programm:

Donnerstag, 2. Oktober:

9.00: Eröffnung der Tagung, Präsentation des Sammelbandes Charles Sealsfield im Schweizer Exil.

9.15: Wynfrid Kriegleder (Wien): Armand Strubberg in Texas.

9.45: Norbert Bachleitner (Wien): Sealsfield und der französische Amerikaroman (Aimard, Ferry, Duplessis)

10.15: Sven Hakon Rossel (Wien): Das Amerikabild in der skandinavischen Literatur um 1850

10.45: Diskussion

11.00: Kaffee

11.15. Michael Boyden (Leuven): A "Blanc Noir" Among "Noirs Blancs": Jean-Charles Houzeau in New Orleans.

11.45: Eberhard Demm (Lyon und Koszalin/Polen): Der Virey von Charles Sealsfield - historische Quellen und Ideologie.

12.15: Jerry Schuchalter (Turku): Charles Sealsfields Amerikaromane im Kontext des Geheimnisromans am Beispiel von Heinrich Börnsteins Die Geheimnisse von St. Louis (1851), Emil Klauprechts Cincinnati, oder, Geheimnisse des Westens (1854--1855), und Ludwig Freiherr von Reizensteins Die Geheimnisse von New-Orleans (1855)

12.45: Diskussion

13.00 Mittagspause

14.30: Edward Larkin (Durham, N.H:): Die Nordamerikareise (1825-26) von Herzog Karl Bernhard: Menschen, Maschinen und Militär.

15.00: Wolfgang Müller-Funk (Wien): "Ich will meine Phantasie in die Schule -- in die nordamerikanischen Urwälder schicken". Nikolaus Lenau: Amerikanische Erfahrungen 1832-1833 im Spiegel von Lyrik, Briefen und anderen Textdokumenten

15.30: Primus-Heinz Kucher (Klagenfurt): Ida Pfeiffers Amerika-Reisebericht (1853)

16.00: Diskussion

16.30: Kaffee

17.00: Gabriela Scherer (Heidelberg): Bilder der Fremde in der deutschen Literatur vor, bei und nach Sealsfield

17.30 Gina Weinkauff (Heidelberg): Authentizität, Identität, Exotik. Charles Sealsfield und der jugendliterarische Abenteuerroman

18.00: Diskussion

Freitag, 3. Oktober:

9.00: Jeffrey Sammons (Yale): Plädoyer dafür, Friedrich Gerstäcker als Amerikaschriftsteller ernster zu nehmen.

9.30: Wolfgang Hochbruck (Freiburg): Zwischen Kaleidoskop und Panorama": Friedrich Gerstäckers Auswandererroman Nach Amerika

10.00: Irene Di Maio (Baton Rouge): Gerstaecker und Sealsfield

10.30: Diskussion

11.00: Kaffee

11.15: Eduard Beutner (Salzburg): Otto Ruppius, Der Pedlar

11.45: Christof Hamann (Bamberg): Auf dem Weg zur Familie. Zur Funktion der USA in Romanen von Otto Ruppius.

12.15: Alexander Ritter (Hamburg): "Sei gegrüßt, Amerika, Vaterland, das wir erkoren". Variierte Einschätzungen und Darstellungen von Amerika in den Auswandererromanen Die deutsch-amerikanischen Wahlverwandtschaften (1839f.) von Charles Sealsfield und Ein Deutscher (1862) von Otto Ruppius

12.45: Diskussion

13.00 Mittagspause

14.30: Gustav Frank (Nottingham): Zu Johannes Scherrs Die Pilger der Wildnis (1853)

15.00: Lorie A. Vanchena (Lawrence, KS): Transatlantische Interpretationen des Amerikaerlebens: Reinhold Solgers Anton in Amerika

15.30: Diskussion

16.00: Kaffee

16.30: Nicole Perry (Toronto): Separating Fact from Fiction: The Representation of First Nations in German "Western" Fiction

17.00: Stefan Hoeppner (Freiburg): "Zu den Brüdern jenseit des Weltmeeres": Reales und fiktionales Amerika in Heinrich Albert Oppermanns Roman Hundert Jahre

17.30: Diskussion und Schluss

Die Tagung wird unterstützt durch

das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung,

die Kulturförderung der Stadt Wien,

die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Wien.

--

ao. Univ.-Prof. Dr. Wynfrid Kriegleder

Institut für Germanistik der Universität Wien

Dr. Karl-Lüger-Ring 1

A-1010 Wien
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWien
Beginn02.10.2008
Ende03.10.2008
PersonName: Kriegleder, Wynfrid [Prof. Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: wynfrid.kriegleder@univie.ac.at 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik der Universität Wien 
Strasse/Postfach: Dr. Karl-Lueger-Ring 1 
Postleitzahl: A-1010  
Stadt: Wien  
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1830 - 1880
Klassifikation15.00.00 19. Jahrhundert > 15.15.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/5091

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.02.2009 | Impressum | Intern