VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Theorien, Modelle und Probleme regionaler Literaturgeschichtsschreibung"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelTheorien, Modelle und Probleme regionaler Literaturgeschichtsschreibung
BeschreibungTheorien, Modelle und Probleme regionaler Literaturgeschichtsschreibung

(Universität Duisburg-Essen, 10.-12. Dezember 2015)


Regionale Literaturgeschichtsschreibung bringt einige Schwierigkeiten mit sich, die noch über diejenigen traditioneller nationalphilologischer Literaturgeschichtsschreibung hinausgehen. Dazu gehört die Konstitution des Gegenstandes, der jeweils in den Blick genommenen Region (Was eigentlich ist das Ruhrgebiet?) ebenso wie beispielsweise die Frage nach dem Verhältnis von Regionalgeschichte und regionaler Literaturgeschichtsschreibung und die nach der Präsenz von Globalität in der Regionalität. Letzteres ist insbesondere dann der Fall, wenn man es mit regionalen Ballungsräumen zu tun hat, die – wie das Ruhrgebiet, der Großraum Berlin-Brandenburg oder auch die Region Saar-Lor-Lux – konstitutive Merkmale von Globalisierung in der Regionalität aufweisen. Denn sowohl der Blick in Richtung ›Regionalität‹ als auch der in Richtung ›Globalität‹ stellt die Grenzen des für die traditionelle Literaturgeschichtsschreibung so wichtigen Bezugsrahmens ›Nationalliteratur‹ infrage, und zwar in territorialer ebenso wie in sprachlicher Hinsicht. Von daher muss regionale Literaturgeschichtsschreibung ihre Konzepte jenseits solcher Binarismen wie ›Globalität‹ versus ›Lokalität‹ und ›Zentrum‹ versus ›Peripherie‹ entwickeln.

Solchen und weiteren Fragen regionaler Literaturgeschichtsschreibung (sowie möglichen Lösungen) will der im Kontext des DFG-Projekts »Geschichte der Ruhrgebietsliteratur seit 1960« stehende Workshop an der Universität Duisburg-Essen vom 10. bis 12. Dezember 2015 nachgehen.

Ziel ist es, solche Zugriffe, theoretisch-methodischen Konzepte und Ansätze vorzustellen, zu diskutieren und auch auf ihre Operationalität für den Spezialfall einer Literaturgeschichte des Ruhrgebiets hin zu befragen, die noch nicht ›nachlesbar‹ sind, sondern gerade erst entwickelt bzw. erprobt werden. Wir wollen auf diese Weise eine Bestandsaufnahme aktueller Forschungen zu regionaler (Gegenwarts-)Literatur anstoßen.

PROGRAMM DER TAGUNG

DONNERSTAG, 10.12.2015:
Konzepte, Diskurse, Modelle
Moderation: Britta Caspers (Universität Duisburg-Essen)

ab 14:30
Come in

15:00 – 15:30
Werner Jung / Rolf Parr (Universität Duisburg-Essen):
Begrüßung

15:30 – 16:15
Rolf Parr (Universität Duisburg-Essen):
Das DFG-Projekt »Geschichte der Ruhrgebietsliteratur seit 1960«

16:15 – 16:30
Kaffeepause

16:30 – 17:15
Wilhelm Amann (Université du Luxembourg):
Transformationen von Regionalität in wissenschaftlichen und literarischen Diskursen

17:15 – 18:00
Tobias Lachmann (Universität Dortmund):
Das Ruhrgebiet als Objekt des Wissens.
Überlegungen zu einer diskurstheoretischen Literaturgeschichte der Region

Anschließend gemeinsames Abendessen (Restaurant Eleon, Rüttenscheider Straße)


FREITAG, 11.12.2015:
Regionalität und Literatur
Moderation: Dirk Hallenberger (Universität Duisburg-Essen)

10:00 – 10:45
Roger Vorderegger (Universität Innsbruck):
Über wenig beachtete Problemstellen regionaler Literaturgeschichtsschreibung

10:45 – 11:30
Jürgen Joachimsthaler (Universität Marburg):
Fluktuierende Räume. Regionalitätskonzepte im Zeichen der Mobilität

11:30 – 11:45
Kaffeepause

11:45 – 12:30
Haimo Stiemer (Universität Oldenburg):
Regionale Markierung als Strategie im literarischen Feld

12:30 – 13:15
Nesrin Tanç (Universität Duisburg-Essen):
Die Ordnung der Vielfalt. Transkulturalität und Regionalität

13:15 – 14:45
Lunch im Mensa-Restaurant


Regionale Literaturen: Großbritannien, Schweden, Brasilien – und im Ruhrgebiet
Moderation: Werner Jung (Universität Duisburg-Essen)

14:45 – 15:30
Jane Aaron (University of South Wales):
Post-industrial resilience in South Wales valleys fictions:
A regional study case

15:30 – 16:15
Magnus Nilsson (Malmö University):
Klasse und Region in der schwedischen Arbeiterliteratur.
Oder: Gab es sie doch, die schonische Schule?

16:15 – 16:30
Kaffeepause

16:30 – 17:15
João Claudio Arendt (Universidade de Caixas do Sul, Brasilien):
Hinweise zu einer regionalen Literaturgeschichtsschreibung in Südbrasilien

17:15 – 18:00
Britta Caspers (Universität Duisburg-Essen):
Strategien der Entregionalisierung regional kontextualisierter Literatur
am Beispiel der »Bottroper Protokolle«

Anschließend gemeinsames Abendessen im Restaurant Capo Bianco (Rottstraße)


SAMSTAG, 12.12.2015
Formen der Darstellung: Netzwerk und Chronik
Moderation: Rolf Parr (Universität Duisburg-Essen)

09:30 – 10:15
Enno Stahl (Heinrich-Heine-Institut, Düsseldorf):
Netzwerke, Klientelgemeinschaften und Verbünde.
Literarisches Leben und seine Akteure

10:15 – 11:00
Steffen Stadthaus (Humboldt-Universität Berlin):
Das »Literarische Informationszentrum« in Bottrop. Gegenkultur und Regionalität

11:00 – 11:15
Kaffeepause

11.15 – 12:00
Stephanie Heimgartner (Ruhr-Universität Bochum):
Die Literarische Karte des Ruhrgebiets

12:00 – 12:45
Walter Gödden (Universität Paderborn):
Eine Chronik der westfälischen Literatur 1945-1975. Ein Zwischenstand

12:45 – 13:30
Abschlussdiskussion und Verabschiedung


ORT
Universität Duisburg-Essen (Campus Essen)
Universitätsstraße 12
45141 Essen
Raum: R12 V03 D20 (Besprechungsraum des Dekanats für Geisteswissenschaften)

KONTAKT
Prof. Dr. Rolf Parr (rolf.parr@uni-due.de)
Dr. Britta Caspers (britta.caspers@uni-due.de)
Prof. Dr. Werner Jung (werner.jung@uni-due.de)
Dr. Dirk Hallenberger (dirk.hallenberger@uni-due.de)

URL: https://www.uni-due.de/germanistik/parr/ruhrgebietsliteratur


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttps://www.uni-due.de/germanistik/parr/ruhrgebietsliteratur
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortEssen
Beginn10.12.2015
Ende12.12.2015
PersonName: Prof. Dr. Rolf Parr / Dr. Britta Caspers 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: rolf.parr@uni-due.de; britta.caspers@uni-due.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Duisburg-Essen, Institut für Germanistik/Literatur und Medienwissenschaft  
Strasse/Postfach: Universitätsstraße 12 
Postleitzahl: 45141  
Stadt: Essen 
Telefon: +49 (0) 201 183 3426 (Rolf Parr); 49 (0)201 183 4334 (Britta Caspers) 
Fax: +49 (0) 201 183 3347  
E-Mail: rolf.parr@uni-due.de; britta.caspers@uni-due.de 
Internetadresse: https://www.uni-due.de/germanistik/parr/ruhrgebietsliteratur 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortRuhrgebietsliteratur, Regionale Literaturgeschichtsschreibung
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.03.00 Literaturgeschichtsschreibung; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.06.00 Regionale deutsche Literatur; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.06.00 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.05 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.06 Literarische Gruppen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.08 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.01.00 Forschung; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.06.00 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.05 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.06 Literarische Gruppen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.08 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.11.00 Österreich > 19.11.07 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.13.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/50395

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 25.10.2015 | Impressum | Intern