VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literaturbetriebspraktiken: eine Ringvorlesung"
RessourcentypVortragsreihen
TitelLiteraturbetriebspraktiken: eine Ringvorlesung
BeschreibungLiteraturbetriebspraktiken


Öffentliche Ringvorlesung des Instituts für deutsche Literatur und ihre Didaktik in Kooperation mit dem Institut für England- und Amerikastudien

Goethe-Universität Frankfurt
Donnerstags, 16.00 Uhr c.t., HZ 8 (Campus Westend, Hörsaalgebäude)



Die verstärkte Untersuchung von Gegenwartsliteratur in den letzten Jahren hat zu einer programmatischen Ausweitung des literaturwissenschaftlichen Gegenstandsbereichs geführt. Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass es neben den Schreibverfahren einzelner Texte auch die Prozesse der Rahmenbedingungen literarischer Arbeit im Sinne einer ,gemeinschaftlichen Poetik' in den Blick zu nehmen gilt.

Die öffentliche Ringvorlesung "Literaturbetriebspraktiken" setzt an dieser Stelle an. Sie verknüpft Angebote zur Berufsfeldorientierung für Studierende der Anglistik und Germanistik mit neuesten literaturwissenschaftlichen Ansätzen zur Erforschung des Gegenwartsliteraturbetriebs. Jede Sitzung stellt ein potentielles Berufsfeld von Literaturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern vor: von Lektorat und Agentur, über Literaturkritik und literarische Moden bis hin zu Literaturvermittlung im Radio und im Internet. Im Sinne der Idee der "Bürgeruniversität" ist die Veranstaltung für Studierende und die Öffentlichkeit geöffnet.

Um Einblicke ,hinter die Kulissen' des Literaturbetriebs aus erster Hand zu ermöglichen, werden zum einen ausgewiesene Praktikerinnen und Praktiker und zum anderen Experten und Expertinnen auf dem Feld der Erforschung des Gegenwartsliteraturbetriebs vortragen und diskutieren. Auf diese Weise erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einerseits einen Überblick über Tendenzen des aktuellen Literaturbetriebs, potentielle Praxis- bzw. Berufsfelder und deren Erforschung. Zum anderen lernen sie unterschiedliche (praktische/theoretische) Sichtweisen auf Literaturbetriebsprozesse und literaturwissenschaftliche Berufsbiographien kennen.


Programm

29.10.2015
Jürgen Hosemann (Lektor, Frankfurt): Lektorat

05.11.2015
Daniel Graf (Literaturagent, Berlin): Synagieren. Autor und Agent im literarischen Feld

12.11.2015
Ute Schneider (Mainz): Charakteristika des aktuellen Buchmarktes

19.11.2015
Christoph Schröder (Literaturkritiker, Frankfurt): Was mache ich hier eigentlich noch? Über Praxis und Selbstrechtfertigung eines Literaturkritikers

26.11.2015 – die Veranstaltung beginnt 16:00 Uhr s.t. –
Stefanie Stegmann (Literaturhaus Stuttgart): Profil Literaturhaus: Think tank. Lötstelle. Lesungsgenerator?

03.12.2015
Torsten Hoffmann (Frankfurt): Interviews. Zur Inszenierung von Nicht-Inszeniertheit

10.12.2015
Mirna Zeman (Paderborn/Duisburg-Essen): Temporäre Ballungen. Formen und Praxen der Literaturmoden

14.01.2015
Alf Mentzer (Hessischer Rundfunk): "Der Wurm muss dem Fisch und nicht dem Angler schmecken" – Literaturkritik zwischen eigenem Anspruch und Hörererwartung

21.01.2015
Ingo Irsigler (Kiel): Literaturpreise: Konzept, Ziel und Vergabepraxis des „Deutschen Buchpreises“

28.01.2015
Katharina Lukoschek (Göttingen): Die Schlachtung der Heiligen Kuh: Social Reading und Blogs als ernstzunehmende Konkurrenz des Feuilletons?

04.02.2015
Gerhard Kaiser (Göttingen): "Ich kann mir nicht jeden Tag ein Ohr abschneiden" – Glanz und Elend schriftstellerischer Selbstinszenierung


Konzept und Organisation:

David-Christopher Assmann / Jan Wilm
Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik
Institut für England- und Amerikastudien

Goethe-Universität Frankfurt | Campus Westend
IG-Gebäude | Norbert-Wollheim-Platz 1
60629 Frankfurt am Main
E-Mail: dc.assmann@em.uni-frankfurt.de / wilm@em.uni-frankfurt.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFrankfurt am Main
Beginn29.10.2015
Ende04.02.2015
PersonName: Assmann, David-Christopher [Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: dc.assmann@em.uni-frankfurt.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik, Goethe-Universität Frankfurt 
Strasse/Postfach: Norbert-Wollheim-Platz 1 
Postleitzahl: 60629 
Stadt: Frankfurt am Main 
Internetadresse: http://www.uni-frankfurt.de/41097956/idld? 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945; Literatursoziologie
Zusätzliches SuchwortLiteraturbetrieb; Gegenwartsliteratur
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.01 Allgemeines; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.06.00 Literarisches Leben; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.05 Literarisches Leben
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/50341

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.10.2015 | Impressum | Intern