VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "The German Language and the Future of Europe: ideologies, policies and practices"
RessourcentypWeitere Forschungsvorhaben
TitelThe German Language and the Future of Europe: ideologies, policies and practices
Beschreibung"Das Jahr 2004 markiert einen entscheidenden Wendepunkt in der Entwicklung Europas. Die Erweiterung der EU und die Revision der europäischen Verfassung werfen grundlegende Fragen nach der zukünftigen Ausrichtung Europas auf, und danach, was es bedeutet, Europäer zu sein. Das Projekt wird dieses Thema aus einer soziolinguistischen Perspektive erkunden, indem es die Rolle der deutschen Sprache im Verhältnis zu anderen Sprachen im Prozeß der Bildung einer europäischen Identität in Deutschland, Österreich und in östlichen Nachbarstaaten untersucht.

Demnach ist die zentrale Leitfrage, die das Projekt bearbeiten soll

* Welche Rolle spielt die deutsche Sprache in der Erhaltung und Förderung nationaler und ethnischer Identitäten im 'post-nationalen' Europa?

Um diese übergeordnete Fragestellung zu beantworten, wird den folgenden spezifischen Fragen nachgegangen werden:

* Welche Ideologien/Werthaltungen liegen den Sprach(en)politiken zugrunde, mit denen die deutsche und österreichische Regierung die deutsche Sprache intern und nach außen fördern wollen?
* Welche Folgen haben diese Politiken für die Ziele der Förderung sozialer Inklusion und Integration innerhalb dieser Staaten einerseits, und der Förderung sozialer Mobilität zwischen EU Mitgliedstaaten andererseits?
* Wie beeinflussen diese Politiken die öffentlichen Debatten zur Gestaltung des Staatsbürgerschaftsrechts?
* Welche Beziehung besteht zwischen den Politiken der Einsprachigkeit/einsprachigen Politiken der Staaten und der Praxis der Mehrsprachigkeit, die die europäischen städtischen Gesellschaften kennzeichnet?
* Wie benutzen diese Regierungen und ihre ausführenden Organe die deutsche Sprache als ein Mittel, um ihren Einfluß auf die entstehenden wirtschaftlichen und kulturellen Märkte in Osteuropa zu sichern, und was ist das Ergebnis?

Obwohl diese Fragen die Rolle der deutschen Sprache und deutschsprachiger Länder hervorheben, werden die Antworten auch für andere Nationalsprachen und andere Länder in Europa von Bedeutung sein."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.glipp.soton.ac.uk/
PersonName: Stevenson, Patrick [Prof.] 
Funktion: Projektleiter 
E-Mail: prs1@soton.ac.uk 
Name: Carl, Jenny [Dr.] 
Funktion: Mitarbeiterin 
E-Mail: jcarl@soton.ac.uk 
Name: Schanze, Livia 
Funktion: Mitarbeiterin 
E-Mail: ls202@soton.ac.uk 
KontaktdatenName/Institution: "The German Language and the Future of Europe: ideologies, policies and practices (GLIPP)" at the Center for Transnational Studies (University of Southampton) 
E-Mail: glipp@soton.ac.uk 
Internetadresse: http://www.transnational.soton.ac.uk/ 
LandGroßbritannien
BenutzerführungDeutsch; Englisch
SchlüsselbegriffeSprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik)
Klassifikation02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.10.00 Sprache im 20. Jahrhundert. Gegenwartssprache; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.12.00 Deutsche Sprache im Ausland
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/5031

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.09.2008 | Impressum | Intern