VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Migration in Hamburg: Flucht und Exil von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Andocken XII. Eine Hansestadt und ihre Kulturen."
RessourcentypCall for Papers
TitelMigration in Hamburg: Flucht und Exil von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Andocken XII. Eine Hansestadt und ihre Kulturen.
BeschreibungDieser Aufruf richtet sich explizit auch an
Literaturwissenschaftlerinnen und Literaturwissenschaftler

Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg

Call for Papers
Migration in Hamburg: Flucht und Exil von der Frühen Neuzeit bis zur
Gegenwart. Andocken XII. Eine Hansestadt und ihre Kulturen.
Eine Vorlesungsreihe im Rahmen des Allgemeinen Vorlesungswesens der
Universität Hamburg.
Zeitraum: Sommersemester 2016 (4. April-11. Juli 2016), Universität
Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg
Zeit: Montags, 18.00-20.00 Uhr
Veranstalter: Forschungsverbund zur Kulturgeschichte Hamburgs (FKGHH),
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (Landesverband Hamburg)
Angesichts der Dramatik der aktuellen Fluchtbewegungen nach und in
Europa erhält die historische Auseinandersetzung mit Migrationen der
vergangenen zwei Jahrhunderte eine neue Brisanz. Der gewaltsame Bruch
von biographischen Entwürfen und der meist unfreiwillige Beginn neuer
Lebensplanungen durch Flucht treten zunehmend als prägendes Element
moderner Gesellschaften hervor.
In der Vorlesungsreihe „Migration in Hamburg: Flucht und Exil von der
Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart“ sollen die vielfältigen Flucht- und
Migrationsbewegungen in ihren unterschiedlichen Perspektiven und
Dimensionen zur Stadt- und Kulturgeschichte Hamburgs beleuchtet werden.
Das Themenspektrum ist vielfältig: Ob die Zuwanderung von religiösen
Minderheiten in der Frühen Neuzeit, die Auswandererbewegung Richtung
Amerika ab dem 19. Jh., Deportationen aus und nach Hamburg im
Nationalsozialismus, Verfolgung und Exil oder die gegenwärtige
Flüchtlingsthematik mit Geflüchteten aus Krisengebieten wie Syrien, der
Balkanregion oder Somalia (im historischen Vergleich), sie alle wären
hier beispielhaft zu nennen.
Die Themen aus den unterschiedlichen Disziplinen sollten in ihrem Bezug
zu Hamburg eine kulturhistorische Perspektive entfalten. Der Begriff des
Kulturellen wird hier sehr weit gefasst. Der Schwerpunkt liegt auf der
Frage, inwieweit kulturelle Praktiken, die sowohl in den Alltag wie auch
in die politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen – und im
engeren Sinne kulturellen – Dimensionen hineinwirken, in den
Themenachsen ‚Flucht’ und ‚Exil‘ wirksam werden. Dies kann von der
individuellen Dimension bis zur städtisch-urbanen Gesellschaft alle
gesellschaftlichen Gruppen, ihre Präsentations- und Verarbeitungsformen
von Migration umfassen. Dazu zählt auch die narrative Bearbeitung der
oft traumatischen und verlustreichen Fluchtgeschichten etwa in Literatur
oder Psychotherapie inklusive der Wirkungen, die solche
Flucht-Traumatisierung über die unmittelbar Betroffenen hinaus auf
nachfolgende Generationen (Kinder, Enkel) haben können.
Anforderungen: Eine methodische Selbstreflexion, die Einbettung in ein
Forschungsfeld und die Vorstellung forschungsrelevanter Leitfragen wird
vorausgesetzt. Die vorzutragenden Themen sollten neue
Forschungsergebnisse vorstellen bzw. an sie anknüpfen. Zu beachten ist,
dass sich der Vortrag an ein breites Publikum des öffentlichen
Vorlesungswesens wendet.
Organisatorisches: Für die insgesamt zwölf bis 14 Sitzungen sind
Vorträge von jeweils 45-60 Minuten mit anschließender Diskussion
geplant. Die Vorträge werden vergütet. Reisekosten können nach
Rücksprache ggf. übernommen werden. Wir erbitten Themenvorschläge bis
zum 15. November 2015. Der Abstract sollte maximal 1 DIN A4-Seite
inklusive wissenschaftlicher Kurzbiografie umfassen. Bitte senden Sie
diesen an nele.fahnenbruck@volksbund.de oder j.meyer-lenz@gmx.net.
Organisationsteam: Dr. Nele Maya Fahnenbruck, Prof. Dr. Norbert Fischer,
Prof. Dr. Franklin Kopitzsch, Dr. Johanna Meyer-Lenz, Dr. Ralf Erik Werner
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHamburg
Bewerbungsschluss15.11.2015
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteratur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturpsychologie; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Themen; Motiv- u. Stoffgeschichte
Zusätzliches SuchwortTrauma Narratives
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.03.00 Studien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.01 Studien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.02 Dichtung und Sprache; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.02.00 Studien; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.06.00 Regionale deutsche Literatur; 10.00.00 16. Jahrhundert; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.01.00 Forschung; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.07.00 Studien; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.13.00 Zu einzelnen Autoren; 11.00.00 17. Jahrhundert; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.01.00 Forschung; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.05.00 Studien; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.11.00 Emblematik. Stoffe. Motive. Themen; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.12.00 Zu einzelnen Autoren; 12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.01.00 Forschung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.04.00 Studien; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.12.00 Stoffe. Motive. Themen; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.13.00 Zu einzelnen Autoren; 13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.01.00 Forschung; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.04.00 Studien; 13.00.00 Goethezeit > 13.13.00 Stoffe. Motive. Themen; 13.00.00 Goethezeit > 13.14.00 Zu einzelnen Autoren; 14.00.00 Romantik; 14.00.00 Romantik > 14.01.00 Forschung; 14.00.00 Romantik > 14.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 14.00.00 Romantik > 14.04.00 Studien; 14.00.00 Romantik > 14.11.00 Stoffe. Motive. Themen; 14.00.00 Romantik > 14.12.00 Zu einzelnen Autoren; 15.00.00 19. Jahrhundert; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.01.00 Forschung; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.04.00 Studien; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.14.00 Stoffe. Motive. Themen; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.15.00 Zu einzelnen Autoren; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914); 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.01.00 Forschung; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.04.00 Studien; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.14.00 Stoffe. Motive. Themen; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.15.00 Zu einzelnen Autoren; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.01.00 Forschung; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.04.00 Studien; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.14.00 Literatur der NS-Zeit. 1933-1945; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.15.00 Exilliteratur; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.17.00 Stoffe. Motive. Themen; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.01.00 Forschung; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.04.00 Studien; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.06.00 Literarisches Leben; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.01 Forschung; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.04 Studien; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.07 Gattungen und Formen; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.10.00 Bundesrepublik Deutschland bis 1990 > 18.10.08 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.01.00 Forschung; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.04.00 Studien; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.09.00 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.01 Forschung; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.07 Gattungen und Formen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.08 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/50153

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.10.2015 | Impressum | Intern