VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Workshop und Gründungstreffen: International Network for the Study of Lyric"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelWorkshop und Gründungstreffen: International Network for the Study of Lyric
BeschreibungSNF International Explanatory Workshop

« Wer spricht im Gedicht ? »

15.-17. Oktober 2015
Universität Freiburg i.Üe., Gebäude: Miséricorde, Av. de l’Europe 20, Salle Jäggi (MIS 4112)

Donnerstag, 15.10.2015

15.15 Eröffnung durch Ralph Müller, Sonja Klimek, Rüdiger Zymner, Claudia Hillebrandt
15.30 Keynote: Text und animistische Literaturwissenschaft (Rüdiger Zymner, Wuppertal)
Moderation: Ralph Müller
16.15 Kaffeepause

16.45–18.15 Panel 1
›Lies, Ingeborg, lies‹. Namen in Gedichten und ihren Paratexten (Dieter Burdorf, Leipzig)
Sprechsituationen autorfaktualer Lyrik: Vorüberlegungen, Problemkonstellationen, Fallbeispiele (Fabian Lampart, Freiburg i.Br.)
›Dornburg, Septbr. 1828.‹ Sprechinstanz und Peritext (Sonja Klimek, Fribourg)
Moderation: Claudia Hillebrandt
18.15 kleine Pause

18.30 Diskussion: Lyrik. Skizze einer systematischen Theorie (2014) Klaus W. Hempfer (FU Berlin)
Moderation: Dieter Burdorf

19.15 Presentation and Foundation of the International Network
ab 19.30 Apero dinatoire


Freitag, 16.10.2015

9.00–10.30 Panel 2
Figur und Person im Gedicht. Überlegungen zur lyrikologischen Figurenforschung (Claudia Hillebrandt, Jena)
Wer spricht im ›Zeitungsgedicht‹? Zu einigen Problemen bei der Analyse faktualer Sprechinstanzen (Peer Trilcke, Göttingen)
Das russische Konzept des ›lyrischen Helden‹: Zwischen Textsubjekt und mythisiertem Dichter (Christian Zehnder, Fribourg)
Moderation: Tom Kindt
10.30–11.00 Pause

11.00–12.00 Panel 3
Aussprechen und Einlesen von Erfahrungen. Experienciality und Lyrik (Ralph Müller, Fribourg)
Empathie et lecture lyrique (Antonio Rodriguez, Lausanne)
Moderation: Arnd Beise
12.00–13.30 Mittagspause in der Staatsmensa

13.30–15.00 Panel 4
Wer spricht beim Gedicht-Vortrag? Zum Problem der Korrelation der Sprecher-Instanzen in Vortragssituationen (Frieder von Ammon, Leipzig)
Vom sanften zwang. Gedichte zeigen wenig Neigung sich von alleine zu bilden (Fabian Schwitter, Zürich)
Warum die Antwort auf die Frage ›Wer spricht im Gedicht?‹ historisch variiert. Die Rolle des Kontexts für poetologische Überlegungen am Beispiel von Walter Benjamin und Paul Celan (Julia Abel, Wuppertal)
Moderation: Rüdiger Zymner
15.00 – 15.30 Pause

15.30 – 16.30 Panel 5
Die Frage nach den Erzählinstanzen in Paul Celans Spätwerk (Evelyn Dueck, Halle)
I am, I am, I am.‹ Affirmationen der verschwindenden Sprechinstanz bei Sylvia Plath (Stefanie Heine, Zürich)
Moderation: Sabine Haupt

19.00 Conference Dinner


Samstag, 17.10.2015

9.30 – 11.00 Panel 6
Verlust der Stimme und Polyfokalisierung in den Duineser Elegien Rainer Maria Rilkes (Laura Catania, Basel)
Mythos und Sprache in Rilkes deutsch-französischen Doppeldichtungen: eine komplementäre und dialogische Doppelpoetik? (Jeanne Wagner, Genf)
Marina Zwetajewa übersetzen: Das Lyrische Ich im Ausgangstext und seiner Übersetzung (Esther Hool, Fribourg/CH)
Moderation: William Waters (Boston)
11.00 – 11.30 Pause

11.30 – 12.30 Konferenz-Abschluss, Besprechung der strukturierten Publikation etc.


Organisation und Durchführung:

Prof. Dr. Ralph Müller / Dr. Sonja Klimek
Studienbereich Germanistik
Universität Freiburg
Av. de l’Europe 20
1700 Fribourg


Gäste sind herzlich willkommen.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortUniversität Freiburg/CH
Beginn15.10.2015
Ende17.10.2015
KontaktdatenName/Institution: Dr. Sonja Klimek / Université de Fribourg / Studienbereich Germanistik 
Strasse/Postfach: Av. de l'Europe 20 
Postleitzahl: 1700 
Stadt: Fribourg 
E-Mail: sonja.klimek@unifr.ch 
LandSchweiz
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literaturtheorie: Klassiker; Literaturtheorie: Themen; Lyriktheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.09.00 Metrik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.10.00 Stilistik. Rhetorik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.11.00 Übersetzung; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/50081

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.10.2015 | Impressum | Intern