VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "SUBversionen. Zum Verhältnis von Politik und Ästhetik in der Gegenwart"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSUBversionen. Zum Verhältnis von Politik und Ästhetik in der Gegenwart
Beschreibung"SUBversionen. Zum Verhältnis von Politik und Ästhetik in der Gegenwart"
Eine Tagung im Künstlerhaus Edenkoben vom 14.-16.7.2006

Eine Zusammenarbeit der Hans Böckler Stiftung,des Künstlerhauses Edenkoben
und der Universität Trier
Im 20. Jahrhundert entwickelten sich zahlreiche künstlerische Konzepte, die
mit subversiven Strategien operieren. Was sind subversive Strategien,
wodurch manifestieren sie sich und wie wirken sie auf die Gesellschaft ein?
Sind diese Ansätze heute veraltet? Wie werden sie aktuell erneuert? Ist
subversive Kunst politisch? Existiert eine wirksame Subversion überhaupt?
Mit diesen und anderen Fragen will sich die Tagung beschäftigen und
analysieren, welche (neuen) subversiven Strategien die aktuellen Kunstformen
nutzen. Das Themenspektrum bewegt sich in den Feldern Literatur, Film,
Fotografie, Bildende Kunst, Netzkunst, Werbung und Hörspiel. Die 23
Vortragenden aus insgesamt sechs Ländern beschäftigen sich u.a. mit den
Konzepten von Öffentlichkeiten und Aussageverweigerungen, Identitäten und
Performanzen, Vereinnahmungsstrategien und Affirmationen. Details zu den
ReferentInnen und Kurzabstracts der Vorträge finden Sie auf der
Tagungshomepage.

Anmeldungen zur Tagung können ab sofort verbindlich per Mail erfolgen,
detaillierte Informationen gibt es unter /www.subversionen-tagung.de
[http://www.subversionen-tagung.de/]/ / /fragen@subversionen-tagung.de
[mailto:fragen@subversionen-tagung.de]/ oder telefonisch unter 06323/2325 im
Künstlerhaus Edenkoben (täglich von 9 bis 12.30 Uhr). Der Tagungsbeitrag
beträgt 30 Euro, ermäßigt 15 Euro. Es ist auch möglich, Tageskarten zu
erwerben.

PROGRAMM
FREITAG 14/7/2006

15.00 Begrüßung

15.15 Eröffnungsvortrag

MARK TERKESSIDIS (Köln): Maulwürfe, Schlangen, Schwärme. Subversive
Praktiken und ihre Wirkung im 20. Jahrhundert

16.30 Pause

16.45 Panel (I)
ZWISCHEN ÖFFENTLICHKEIT UND AUSSAGEVERWEIGERUNG. Literatur und Subversion

FLORIAN NEUNER (Berlin): Was tun wenn's brennt. Aussageverweigerung, Wahl
der Mittel

THOMAS ERNST (Trier): Suhrkamp-Pop, Kanak Sprak, Social Beat, Neue
Frankfurter Schule. Subversive Konzepte in der deutschsprachigen
Gegenwartsprosa

MATTHEW MILLER (New York/Berlin): Literarische Zwischenöffentlichkeit?
Alexander Kluges erzählerische Reaktionen auf die deutsche Wendezeit
Moderation: JULIA TIEKE (Berlin)

18.30 Abendessen

20.00 Abendlounge (I)

ARMIN CHODZINSKI (Berlin): Affirmation als Überlebensstrategie. Ein Vortrag
mit Krawatte, Musik und Bildbeispielen

anschließend: Lounge im Kaminzimmer


SAMSTAG 15/7/2006

10.00 Panel (II)
IDENTITÄTEN UND VERFREMDUNGEN. Kunst und Mode

GREGOR SCHRÖER (Liberec/CZ): Avantgardistische und postkoloniale Strategien
der Entkanonisierung. Zu M. Gabas Installation 'Museum of Contemporary
African Art'

INGA BETTEN (Frankfurt a. M.): Die Politik des (Un-)Sichtbaren. Die Maske
der Zapatistas als Subversion des Blickregimes

HELGA M. TREICHL (Innsbruck/A): Maskierte Identitäten: Verhüllen und
Präsentieren als Ästhetik des Politischen.

Moderation: PATRICIA GONZALBEZ CANTO (Osnabrück)

12.00 Mittagessen/Pause

14.00 Panel (III)
SHIFTING GENDER. Körperinszenierungen in Fotografie und Film

KAREN WAGELS (Marburg): geschlechter/kon/fusionen. Der politische Einsatz
von Sub/Versionen zu Geschlecht.

PATRICIA GONZALBEZ CANTO (Osnabrück): Rebellion gegen das binäre
Geschlechterkonzept. Eine Analyse fotografischer Körperinszenierungen.

NADJA SENNEWALD (Berlin): Drag in Space. Strategien der
Geschlechtersubversion in populären Filmen und Fernsehserien.

Moderation: THOMAS ERNST (Trier)

16.00 Pause

16.15 Panel (IV)
SPRECHEN, SCHLEUDERN, VERWALTEN. Theater und Hörspiel

TANJA BOGUSZ (Berlin): Kritik als Affirmation. Wie subversiv kann Theater
sein?

CHRISTINE BÄHR (Trier): Falk Richters Theatertexte zwischen Dramatik und
Postdramatik. Eine Lektüre

NATALIE BLOCH (Bielefeld): Die rasende Diskursschleuder. Die
Theaterstrategie von René Pollesch

JULIA TIEKE (Berlin): Störungen im Sendeablauf. Subversion von Formaten und
Sprechkonventionen im Hörspiel

Moderation: SEBASTIAN RICHTER (Frankfurt a. M.)

18.30 Abendessen

20.00 Abendlounge (II)
RENA TANGENS (Bielefeld): Punkten für den Datenschutz. Die Privacy-Card und
weitere Geschichten

anschließend: Lounge im Kaminzimmer


SONNTAG 16/7/2006

10.00 Panel (V)
VEREINNAHMEN UND STABILISIEREN. Avantgarde, Netz/Kunst und Werbung

ANNA SCHOBER (Wien/A)/: /Parodie, Montage, Verfremdung. Zur aktuellen
Aneignung und Umwandlung avantgardistischer Praktiken.

MARTIN DOLL (Frankfurt a. M.): Konformer Nonkonformismus? Über Subversion
und Lifestyle.

HANS BERNHARD (Wien/A, St. Moritz/CH)/MIRKO TOBIAS SCHÄFER (Utrecht/NL):
Subversion ist Schnellbeton! Subversion als Systemstabilisator. Zur
Ambivalenz sogenannter subversiver Strategien.

Moderation: NADJA SENNEWALD (Berlin)

12.00 Pause (mit Schnittchen)

12.15 Abschlussdiskussion:
DAS VERHÄLTNIS VON POLITIK UND KUNST IN DER GEGENWART
HANS BERNHARD (Wien/A, St. Moritz/CH)
MICHAEL BUSELMEIER (Heidelberg)
FRANZISKA SCHÖßLER (Trier)
RENA TANGENS (Bielefeld)
Moderation: Thomas Ernst (Trier)

Im Anschluss an die Tagung laden das Künstlerhaus Edenkoben und der
Bürgermeister von Edenkoben zu einer Weinprobe ein (ab ca. 13.45)

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.subversionen-tagung.de/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortEdenkoben
Beginn14.07.2006
Ende16.07.2006
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/499

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 09.07.2006 | Impressum | Intern