VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Call for Posters: Tagung „Leichte Sprache“ im Spiegel theoretischer und angewandter Forschung"
RessourcentypCall for Papers
TitelCall for Posters: Tagung „Leichte Sprache“ im Spiegel theoretischer und angewandter Forschung
BeschreibungCall for Posters
Tagung: „Leichte Sprache“ im Spiegel theoretischer und angewandter Forschung
13.-15. April 2016
Universität Leipzig, Institut für Germanistik
Veranstalter: Prof. Dr. Ulla Fix, Dr. Bettina M. Bock, Daisy Lange

Der Einsatz „Leichter“ und „einfacher Sprache" in der Praxis vollzieht sich noch immer relativ intuitiv, rein praxisbezogen, unabhängig von wissenschaftlicher Grundlagenforschung. In der Forschung steht die Beschäftigung mit dem Phänomen nach wie vor erst am Anfang. Auf der Tagung, die vom 13. bis 15. April 2016 an der Universität Leipzig stattfindet, sollen daher erstmals Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der verschiedenen Forschungsdisziplinen, die sich mit „Leichter/einfacher Sprache“ befassen, in einen Dialog treten. Eingeladen sind auch Expertinnen und Experten aus Schweden, Österreich und der Schweiz, die „Leichte Sprache“ und verwandte Ansätze für ihre praktische Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen nutzen. Der Bedarf für einen solchen Dialog ist gegeben: Um zu wissen, wie adressatenorientierte Texte besser dazu beitragen können, dass Sprache nicht als eine Barriere für gesellschaftliche Teilhabe erlebt wird, ist interdisziplinärer Aus¬tausch notwendig. Ziel der Tagung ist es, Antworten zu finden, wie Menschen über adressatenorientierte verständliche Sprache in gesellschaftliche Teilhabeprozesse, die ihnen bisher versperrt sind, einbezogen werden können.

Geplant ist eine Postersession, in der inbesondere – aber nicht nur – Nachwuchsprojekte zum Thema der Tagung vorgestellt werden sollen. Denkbar sind Beiträge aus der Linguistik, Sprachdidaktik, Übersetzungswissenschaft, der Fachsprachenforschung, Förderpädagogik, Soziologie oder Politikwissenschaft.
Mögliche Themenkomplexe und Fragestellungen sind:

• Wie können bereits vorliegende wissenschaftliche Ergebnisse, u.a. aus Linguistik, Kognitions¬psychologie und Verstehensforschung, auf das Phänomen „Leichte Sprache“ bezogen werden?
• Wie ist die derzeitige Praxis vor dem Hintergrund existierender Forschung einzuordnen?
• Welche Aspekte sind in Bezug auf die in der Praxis immer wieder genannten Zielgruppen, Menschen mit geistiger Behinderung, funktionale Analphabeten, Deutschlernende oder auch Hörgeschädigte, noch zu erforschen?
• Wie müssen Texte gestaltet sein, damit sie für die verschiedenen Adressatengruppen tatsächlich verständlich sind? Wie weit muss und kann hier differenziert werden?
• Welche Aspekte auf Wort-, Satz und Textebene sind in die Diskussion einzubeziehen? Welche Erkenntnisse zur Multimodalität von „leichten“ Texten, insbesondere zu Sprache-Bild-Beziehungen, gibt es bereits?

• Wie viel Verständlichkeit und Partizipation ist durch Leichte Sprache in den verschiedenen Lebens- und Kommunikationsbereichen zu gewinnen?
• Welche unterschiedlichen sprachlichen Anforderungen haben beispielsweise Texte im Bereich Recht/Verwaltung gegenüber Texten im Bereich Medien oder gegenüber beruflichen Texten?
• Wie können komplexe Inhalte vermittelt werden? Reicht dazu wirklich die Vermeidung bestimmt sprachlicher Ausdrücke und Strukturen? Oder braucht es nicht mehr als das, um zu erreichen, dass Inhalte verstanden werden und beim Leser ‚ankommen‘?
• Welche weiteren Aspekte müssen in die Diskussion und Erforschung verständlicher sprachlicher Strukturen einbezogen werden?

Für die Postersession bitten wir um Beitragsvorschläge bis zum 4. Dezember 2015.
Bitte senden Sie ein Abstract (ca. 500 Wörter inklusive Literatur) an LS-Tagung@uni-leipzig.de
Bei Fragen wenden Sie sich an bettina.bock@uni-leipzig.de

Veranstalter:
Prof. Dr. Ulla Fix, Dr. Bettina M. Bock, Daisy Lange

Universität Leipzig
Institut für Germanistik
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLeipzig
Bewerbungsschluss04.12.2015
Beginn13.04.2016
Ende15.04.2016
PersonName: Bettina M. Bock 
E-Mail: bettina.bock@uni-leipzig.de 
KontaktdatenName/Institution:  Universität Leipzig/Institut für Germanistik  
Strasse/Postfach: Beethovenstraße 15  
Postleitzahl: 04107  
Stadt: Leipzig  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeAngewandte Linguistik/ Sprache im Beruf (Technische Kommunikation, Sprachberatung, Schreibtraining, Gesprächstraining, Sprecherziehung, Texttechnologie, sprachbezogene Computeranwendungen, forensische Linguistik); Fachkommunikation (Fachsprache, institutionelle Kommunikation, Wirtschaftskommunikation, Sprache im Beruf, Terminologiewissenschaft, Technische Kommunikation/ Technischer Redakteur); Grammatik (Wortarten, Flexion, Syntax, Grammatiktheorien, Grammatikographie); Kognitive Linguistik (Metapherntheorie, Prototypentheorie, Konzeptualisierung); Kontrastive Linguistik (Sprachvergleich); Korpuslinguistik / Computerlinguistik; Lexikologie / Lexikographie (Wortschatz/ Lexikon, Semantik); Morphologie / Wortbildung; Neurolinguistik/ Patholinguistik; Onomastik (Personennamen, Ortsnamen, Hydronymie); Phonematik/ Graphematik (Phonologie, Phonetik, Schrift, Schriftsysteme, Orthographie); Phraseologie / Parömiologie; Pragmatik (Sprechakttheorie, Implikatur, Handlungstheorien, Historiopragmatik); Semiotik (Text und Bild); Soziolinguistik (Varietätenlinguistik, div. Lekte, Register, Code); Sprachdidaktik (Schuldidaktik, Erwachsenenbildung, Konzepte sprachlicher Bildung); Sprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Spracherwerb / Psycholinguistik (sprachliches Wissen); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Stilistik / Rhetorik (inkl. Argumentationstheorie, Stilbegriff, Persuasionstheorie, politische Sprache, Werbesprache); Textlinguistik (Textbegriff, Textgrammatik, Textsorten, Hypertexte, Textsortengeschichte); Übersetzungswissenschaft; Verständlichkeitsforschung (Popularisierung und Wissenstransfer, Schreibforschung, Textoptimierung)
Zusätzliches SuchwortLeichte Sprache; einfache Sprache
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl); 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.07.00 Textwissenschaft; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.08.00 Stilistik; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.10.00 Sprache im 20. Jahrhundert. Gegenwartssprache
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/49873

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.10.2015 | Impressum | Intern