VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Robert Musil und die Tiroler Soldatenzeitung "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelRobert Musil und die Tiroler Soldatenzeitung
BeschreibungRobert Musil als Redakteur der Tiroler Soldatenzeitung
Tagungsort: Palai im Fersental-Bozen (Italien)
Termin: 27.-29. September 2015

Robert Musil war während des ersten Weltkriegs als Soldat an der italienischen Front im Einsatz. In dieser Zeit war er auch als Redakteur der [Soldatenzeitung] Tiroler Soldatenzeitung und Heimat tätig. Zum hundertsten Jubiläum dieser Ereignisse haben Elmar Locher und Massimo Salgaro der Universität Verona sich entschlossen, im Fersental (Palai), wo Robert Musil als Soldat im Einsatz war und in Bozen, wo die Redaktion der Soldatenzeitung war, die Tagung „Robert Musil als Redakteur der Tiroler Soldatenzeitung“ zu organisieren.
PROGRAMM:
27.09
18 Uhr, Gemeindesaal Palù
(Moderation: Massimo Salgaro)
Ivana Bogdanovic Tangierende Betrachtungen zu (Musils) “Heilige Zeit”
Marilisa Dimino
Propaganda, Werbung und die Darstellung der Kriegserfahrung: Musils Umgestaltung der Tiroler Soldatenzeitung

28.09
9.00 Gemeindesaal Palù Norbert Wolf:
Einführung und Vertiefung der thematischen Schwerpunkte der Sektion
Massimo Libardi
Die italienischen Editionen der TSZ
Walter Fanta
Wer ist der Autor dieser Texte? Musils bleibende Bedeutung als Militärkritiker und Anti-Bellizist.
Alessandro Fontanari
Die Porträts Musils in Palù und Bozen
Christoph Hoffmann
"Von: Ing. Dr. phil. Robert Musil, Fachbeirat im Bundesministerium für Heerwesen"

Abendprogramm (Hotel Laurin, Bozen)

19 Vortrag (Moderation Elmar Locher)
Regina Schaunig
Robert Musils Schreibabenteuer, Bozen 1916/1917

29.09
9.30 Hotel Laurin, Bozen Norbert Wolf:
Einführung und Vertiefung der thematischen Schwerpunkte der Sektion
Micaela Latini
Der festhaltende Augenblick. Robert Musil und die Bilder des Krieges"
Harald Gschwandtner
Karl Kraus, Robert Musil und die Tiroler Soldaten-Zeitung
Elmar Locher
Geld und Ökonomie in der TSZ
Massimo Salgaro
TSZ-Projekt: Autorschaft, Stil, Digital Humanities
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortPalai, Bozen
Beginn27.09.2015
Ende29.09.2015
PersonName: Massimo Salgaro 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: massimo.salgaro@univr.it 
KontaktdatenName/Institution: Universität Verona 
Strasse/Postfach: Lungadige Porta Vittoria 41 
Postleitzahl: 37131 
Stadt: Verona 
Internetadresse: http://www.dlls.univr.it/ 
LandItalien
SchlüsselbegriffeComputerphilologie; Editionstheorie; Erzähltheorie; Literatur 1880 - 1945
Zusätzliches SuchwortSoldatenzeitung
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.05.00 Österreich; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.09.00 Literarisches Leben
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/49657

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.09.2015 | Impressum | Intern