VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Diskussion: Elfriede Jelineks „Die Schutzbefohlenen“ im Kontext der Refugee-Bewegung"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelDiskussion: Elfriede Jelineks „Die Schutzbefohlenen“ im Kontext der Refugee-Bewegung
Beschreibung19.10.2015, 19 Uhr
Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien
1010, Hofburg, Batthyanystiege, Schreyvogelsaal

Diskussion: Elfriede Jelineks „Die Schutzbefohlenen“ im Kontext der Refugee-Bewegung

veranstaltet von der Forschungsplattform Elfriede Jelinek: Texte – Kontexte – Rezeption und dem Elfriede Jelinek-Forschungszentrum in Kooperation mit dem tfm und dem Institut für Soziologie der Universität Wien, dem Burgtheater und VERSATORIUM

Aus Anlass des neuen JELINEK[JAHR]BUCHS 2014-2015 organisieren die Forschungsplattform Elfriede Jelinek: Texte – Kontexte – Rezeption der Universität Wien und das Elfriede Jelinek-Forschungszentrum zu Jelineks Theatertext „Die Schutzbefohlenen“ eine Diskussionsveranstaltung.

Der 2013 entstandene Text erweist sich heute als brisanter denn je. Ausgehend von der Besetzung der Wiener Votivkirche durch Refugees und UnterstützerInnen (2012) sowie von der Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa (2013) verhandelt die Autorin darin Asylrechtsmissstände, Ein- und Ausschlussmechanismen im Kontext von Migration sowie das xenophobische Sprechen darüber. Unter dem Eindruck der aktuellen Ereignisse veröffentlichte Jelinek soeben eine Fortsetzung des Textes.

Es diskutieren der Chefdramaturg des Burgtheaters Klaus Missbach, die Regisseurin Tina Leisch, der Migrationsforscher Christoph Reinprecht, die Literaturwissenschaftlerin Christine Ivanovic und die Studienrichtungsvertreterin Catherine Hofbauer, moderiert von Silke Felber (Forschungsplattform Elfriede Jelinek).

Referenzpunkte des Gesprächs bilden drei künstlerische Auseinandersetzungen mit Jelineks Text: das von Refugees und VERSATORIUM realisierte Übersetzungsprojekt „Die, should sea be fallen in“, das als Auftakt des Abends auch präsentiert wird, die von Flüchtlingen und EinwohnerInnen aus Traiskirchen erarbeitete Performance sowie die Inszenierung des Burgtheaters in der Regie von Michael Thalheimer.

Eintritt frei

Link zur Veranstaltung:
http://fpjelinek.univie.ac.at/veranstaltungen/diskussion-die-schutzbefohlenen-2015/

Informationen zum JELINEK[JAHR]BUCH 2014-2015:
http://fpjelinek.univie.ac.at/publikationen/jelinekjahrbuch-2014-2015/

Kontakt:
Forschungsplattform Elfriede Jelinek
Texte – Kontexte – Rezeption
Universität Wien
Universitätsring 1
A-1010 Wien
T: +43 1 4277 25501
M: +43 664 1217525
F: +43 1 4277 8 25501
Email: jelinek.germanistik@univie.ac.at
Website: http://fpjelinek.univie.ac.at/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWien
Beginn19.10.2015
Ende19.10.2015
PersonName: Univ.-Ass. Mag. Dr. Silke Felber 
Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin 
E-Mail: silke.felber@univie.ac.at 
KontaktdatenName/Institution: Forschungsplattform Elfriede Jelinek: Texte – Kontexte – Rezeption 
Strasse/Postfach: Universitätsring 1 
Postleitzahl: 1010 
Stadt: Wien 
Telefon: +43 1 4277 25501 
Fax: +43 1 4277 8 25501 
E-Mail: jelinek.germanistik@univie.ac.at  
Internetadresse: http://fpjelinek.univie.ac.at/ 
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Theater (Aufführungspraxis)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.03 Dichtung und Kunst; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.02 Drama; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.06 Frauenliteratur; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.03 Geistes- und Kulturgeschichte; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.12.00 Österreich > 18.12.07 Stoffe. Motive. Themen; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.08.00 Gattungen und Formen > 19.08.02 Drama. Theater
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/49650

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 05.10.2015 | Impressum | Intern