VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Christoph Martin Wieland und die Erneuerung von Wissen, Religion, Kunst und Ästhetik um 1800"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelChristoph Martin Wieland und die Erneuerung von Wissen, Religion, Kunst und Ästhetik um 1800
BeschreibungLiterarische Innovation – Traditionsbildung – Wissenstransfer

Christoph Martin Wieland und die Erneuerung von Wissen, Religion, Kunst und Ästhetik um 1800

Internationale und interdisziplinäre Fachtagung anlässlich seines 275. Geburtstages



31. August bis 3. September 2008
im Gleimhaus in Halberstadt


veranstaltet von
Prof. Dr. Walter Erhart und PD Dr. Lothar van Laak (Universität Bielefeld) in Verbindung mit Dr. Ute Pott (Gleimhaus)



Sonntag, 31. August 2008

19.00 Uhr Anreise und Empfang

20.00 Uhr Begrüßung und

Öffentlicher Abendvortrag zur Eröffnung der Tagung

Klaus Manger (Jena)
Wielands moderner Klassizismus


Montag, 1. September 2008

Sektion I: Traditionsvermittlung – Übersetzung – Wissenstransfer um 1800

Sektionsleitung: Ulrike Zeuch (Wolfenbüttel)

9.00 Uhr
Torsten Voß (Bielefeld)
Agathon, Wieland und Platon

9.45 Uhr
Joachim Jacob (Augsburg)
Wielands Horaz

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr
Michael Weißenberger (Greifswald)
Wieland und Lukian

11.45 Uhr
Walter Erhart (Bielefeld)
Wieland als Traditionalist

12.30 Uhr Mittagessen

Sektionsleitung: Walter Erhart (Bielefeld)

14.00 Uhr
Daniel Wilson (London)
„Griechische Liebe“ bei Wieland

14.45 Uhr
Alexandra Kleihues (Zürich)
Zur Tradition und Bedeutung des Dialogischen und des Dialogs bei Wieland

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr
Jan Cölln (Rostock)
Der hermetische Zirkel. Tradition und Verwendung einer Geschichtsmetapher bei Wieland

16.45 Uhr
Steffen Martus (Kiel)
Zeit und Wissen. Wieland als Literaturkritiker

Führung im Gleimhaus und anschließend Abendessen
Dienstag, 2. September 2008

Sektion II: Religion und Philosophie im Ausgang der Aufklärung

Sektionsleitung: Joachim Jacob (Augsburg)

9.00 Uhr
Pascal Frey (Solothurn)
Religion und Aufklärung im Spätwerk Wielands

9.45 Uhr
Laura Auteri (Palermo)
Religion zwischen Immanenz und Transzendenz im Agathodämon (1799)

10.30 Uhr Kaffeepause

Sektionsleitung: Steffen Martus (Kiel)

11.00 Uhr
Lothar van Laak (Bielefeld)
Wielands Konzeption aufklärerischen Philosophierens um 1800

11.45 Uhr
Bernd Auerochs (Saarbrücken)
Was ist Wahrheit? Zum Verhältnis von Schreibweisen und Einsichten bei Wieland

12.30 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr
Kai Kauffmann (Bielefeld)
Peregrinus Proteus – ein transzendentaler Roman der Goethezeit?

14.45 Uhr
Susanne Kaul (Bielefeld)
Zum Rechtsstreit bei Wieland und Kleist

15.30 Uhr Kaffeepause

Sektion III: Wieland und das Erzählen im Übergang zur Moderne

Sektionsleitung: N. N.

16.00 Uhr
Matthias Buschmeier (Bielefeld)
Erzählung, Handschrift, Edition. Wielands Hexameron und das Phantasma imaginierter Mündlichkeit

16.45 Uhr
Uwe Wirth (Gießen)
Wieland als moderner Erzähler

17.30 Uhr
Andreas Seidler (Karlsruhe)
Wieland und das Lustprinzip beim Erzählen


Mittwoch, 3. September 2008

Sektionsleitung: Lothar van Laak (Bielefeld)

9.00 Uhr
Anja Oesterhelt (Siegen)
Multiperspektivität in Christoph Martin Wielands Aristipp und Clemens Brentanos Godwi

9.45 Uhr
Jutta Heinz (Jena)
Die späte Novellistik im Hexameron

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr
Ulrike Zeuch (Wolfenbüttel)
Faktizität und Fiktionalität des Erzählens bei Wieland

Ende der Tagung



Teilnehmerinnen und Teilnehmer

PD Dr. Bernd Auerochs (Saarbrücken)
Prof. Dr. Laura Auteri (Palermo)
Dr. des. Matthias Buschmeier (Bielefeld)
Dr. Jan Cölln (Rostock)
Prof. Dr. Walter Erhart (Bielefeld)
Dr. Pascal Frey (Solothurn)
PD Dr. Jutta Heinz (Jena)
Prof. Dr. Joachim Jacob (Augsburg)
Prof. Dr. Kai Kauffmann (Bielefeld)
PD Dr. Susanne Kaul (Bielefeld)
Dr. Alexandra Kleihues (Zürich)
PD Dr. Lothar van Laak (Bielefeld)
Prof. Dr. Klaus Manger (Jena)
Prof. Dr. Steffen Martus (Kiel)
Dr. des. Anja Oesterhelt (Siegen)
Dr. Ute Pott (Halberstadt)
Dr. Andreas Seidler (Karlsruhe)
Dr. Torsten Voß (Bielefeld)
Prof. Dr. Michael Weißenberger (Greifswald)
Prof. Daniel Wilson (London)
Prof. Dr. Uwe Wirth (Gießen)
PD Dr. Ulrike Zeuch (Wolfenbüttel)


Wir danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die Unterstützung der Tagung


Prof. Dr. Walter Erhart
PD Dr. Lothar van Laak
Universität Bielefeld
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Universitätsstr. 25
D-33615 Bielefeld
email: walter.erhart@uni-bielefeld.de
email: lothar.van.laak@uni-bielefeld.de

Dr. Ute Pott
Das Gleimhaus
Domplatz 31
D-38820 Halberstadt
Telefon: (03941) 6871-0 Telefax: (03941) 6871-40
email: gleimhaus@halberstadt.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHalberstadt
Beginn31.08.2008
Ende03.09.2008
PersonName: Pott, Ute [Dr.] 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: gleimhaus@halberstadt.de 
KontaktdatenName/Institution: Das Gleimhaus 
Strasse/Postfach: Domplatz 31 
Postleitzahl: 38820  
Stadt: Halberstadt 
Telefon: +49 (0) 3941-6871-0  
Fax: +49 (0) 3941-6871-40 
E-Mail: gleimhaus@halberstadt.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert > 12.13.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/4956

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.08.2008 | Impressum | Intern