VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Studierendenkonferenz: Deutsch-polnische Transferbewegungen"
RessourcentypCall for Papers
TitelStudierendenkonferenz: Deutsch-polnische Transferbewegungen
BeschreibungDas Institut für Germanistik der Universität Warschau und das Slavische Seminar der Universität Tübingen veranstalten am 19. und 20. November 2015 eine Studierendenkonferenz zu dem Thema „Deutsch-polnische Transferbewegungen: Grenze – Vermittler/Institutionen – Rezeption“.

Angesprochen sind B.A.- und M.A.-Studierende aus den Literatur- und Kulturwissenschaften, insbesondere Studierende und Interessierte der deutsch-polnischen Doppelmasterprogramme.

Im Zeitalter von Globalisierung und Migration ist die Vorstellung von einer zugleich an ein Volk, eine Nation und an einen spezifischen Ort gebundenen Kultur im Herderschen Sinne obsolet geworden. Es wird vielmehr versucht, die Fluidität, die Dynamik und die Grenzüberschreitungen zwischen Kulturen zu begreifen. Durch ihre geographische Nachbarschaft und die engen kulturellen Beziehungen lassen sich zwischen Polen und Deutschland sowohl in historischer Dimension als auch gegenwärtig vielfältige Transferbewegungen in beide Richtungen beobachten.
Die Studierendenkonferenz will die Transferbewegungen in drei Bereichen untersuchen:

1.Grenze: mentale und materielle Hindernisse bzw. Begegnungsorte des Transfers (z.B. Słubice u. Franfkurt/Oder)

2.Vermittler/Institutionen: Bedeutung der Stiftungen und Kulturinstitutionen für den deutsch-polnischen Transfer, Rolle der großen Persönlichkeiten, z.B. Dedecius, Lempp, Bartoszewski, sowie der ÜbersetzerInnen

3.Rezeption: Unterschiede in der Wahrnehmung und kulturelle Bedeutung derselben Phänomene in Polen und in Deutschland: z.B. der „polnische“ Günter Grass, der „deutsche“ Andrzej Szczypiorski, geschichtliche Ereignisse und ihre Rolle in Polen und in Deutschland, Mythologisieren vs. Verschweigen

Anmeldung: Abstracts mit max. 1.500 Zeichen können bis zum 2. Oktober 2015 per E-Mail an: ajezierska@uw.edu.pl eingereicht werden. Die Bestätigung der Annahme erfolgt bis zum 5. Oktober 2015.

Tagungssprachen sind gleichberechtigt Deutsch und Polnisch; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen beide Sprachen ausreichend beherrschen.

Organisation und Verlauf: Insgesamt sollen an der Tagung 10 B.A-Studierende (im Idealfall fünf aus Polen und fünf aus Deutschland) sowie 5 M.A.-Studierende teilnehmen; auf diese Weise können Studierende mit unterschiedlich fortgeschrittenen Kompetenzen miteinander ins Gespräch kommen. Am ersten Tag der Konferenz bearbeiten die Studierenden ihre vorgefertigten Texte in kleinen Workshops (deutsch-polnische Gruppen unter der Leitung von DoktorandInnen aus Warschau und Tübingen), am zweiten Tag präsentieren sie ihre Referate vor dem Publikum (15-20 Min.).
Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Reise- und Übernachtungskosten: Die OrganisatorInnen übernehmen die Übernachtungskosten (18.-20. November 2015 in einem Gästehaus der Universität Warschau), sowie die Reisekosten (bis zu 250 Euro für Auslandsreisen, bis zu 100 Euro für Reisen innerhalb Polens). Am ersten Tag der Konferenz findet ein gemeinsamer Spaziergang durch das (unbekannte) Warschau statt (Powiśle und Praga). Zum Abschluss ist ein feierliches Abendessen für alle TeilnehmerInnen geplant.
Tagungsort: Institut für Germanistik der Universität Warschau, Dobra 55, 00-312 Warszawa
Organisation: Institut für Germanistik, Prof. Dr. Andrzej Kopacki, Dr. Agnieszka Jezierska-Wiśniewska, Dr. Justyna Górny,

Partner: Slavisches Seminar der Eberhard Karls Universität Tübingen, Prof. Schamma Schahadat, Christian Nastal, M.A.

Kontaktperson: Dr. Agnieszka Jezierska-Wiśniewska (Universität Warschau): ajezierska@uw.edu.pl
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWarschau
Bewerbungsschluss02.10.2015
Beginn19.11.2015
Ende20.11.2015
PersonName: Jezierska-Wisniewska, Agnieszka [Dr.] 
E-Mail: ajezierska@uw.edu.pl 
KontaktdatenName/Institution: Uniwersytet Warszawski - Instytut Germanistyki 
Strasse/Postfach: ul. Dobra 55 
Postleitzahl: 00-312 
Stadt: Warschau 
E-Mail: germanistyka@uw.edu.pl 
Internetadresse: http://www.germanistyka.uw.edu.pl/ 
LandPolen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/49369

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.09.2015 | Impressum | Intern