VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Binationaler Master Interkulturelle Germanistik Deutschland – China mit Doppelabschluss (Universität Göttingen, Beijing Foreign Studies University, Nanjing University)"
RessourcentypStudiengänge
TitelBinationaler Master Interkulturelle Germanistik Deutschland – China mit Doppelabschluss (Universität Göttingen, Beijing Foreign Studies University, Nanjing University)
BeschreibungStudienplätze mit DAAD-Stipendien für das zweite Studienjahr in China
Bewerbungsschluss: 18.9.2015

Gemeinsam mit der Universität Nanjing und der Beijing Foreign Studies University bietet die Abteilung Interkulturelle Germanistik der Georg-August-Universität Göttingen den deutsch-chinesischen Masterstudiengang Interkulturelle Germanistik Deutschland – China für BA-Absolventinnen und Absolventen aus philologischen, kulturwissenschaftlichen und verwandten Fachrichtungen an.

Der Studiengang verbindet Fragen einer kulturwissenschaftlich ausgerichteten Sprach- und Literaturwissenschaft mit der Praxis von Kulturarbeit und Kulturvermittlung. Zentrale Studieninhalte sind konzeptionelle, theoretische und methodische Grundlagen von Interkulturalität und anwendungsbezogene Themenfelder der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit.

Das erste und zweite Semester studieren die Studierenden an der Georg-August-Universität Göttingen, das dritte und vierte Semester verbringen sie an einer der beiden chinesischen Partneruniversitäten.

Die drei Universitäten vergeben ihre Studienplätze an chinesische und deutsche Graduierte. Das gemeinsame Studieren in der deutsch-chinesischen Studierendengruppe ist ein wesentliches Charakteristikum des zweijährigen Masterprogramms. Die Studierenden bilden Lerngemeinschaften und absolvieren ihr Studium gemeinsam. Sie lernen die eigene und fremde Wissenschaftspraxis im deutsch-chinesischen Studienkontext zu reflektieren und können so interkulturelle Kompetenzen in Wissenschaft und Alltag erproben.

Der Studienabschnitt an der Universität Göttingen verdeutlicht die Kontur des Faches als gegenwartsorientierte Fremdkulturwissenschaft, indem sich die Studierenden vertieft mit Konzepten von Fremdheit und Drittkulturalität sowie mit Methoden des Kulturvergleichs im Kontext von Sprach- und Literaturstudien auseinandersetzen. Die Studierenden sollen ein methodisches Problembewusstsein für interkulturelle Prozesse der deutsch-chinesischen Kommunikation entwickeln, das in einer berufsbezogenen Spezialisierung Anwendung findet. Je nach Wahl der chinesischen Partneruniversität kann diese Berufsorientierung unterschiedlich ausgerichtet sein. Die Beijing Foreign Studies University (BFSU) vermittelt Kompetenzen in Dolmetschen und Übersetzung sowie in der interkulturellen Wirtschaftskommunikation und qualifiziert damit die Studierenden besonders für wirtschaftliche oder rechtliche Berufsfelder. Die Universität Nanjing beschäftigt sich primär mit Fragen des Bildungs- und Wissenstransfers.
Praxisrelevante Schlüsselkompetenzen wie die Vertiefung von Fremdsprachen und berufsbezogene Praktika ergänzen das Programm.

Die AbsolventInnen erhalten einen deutsch-chinesischen Doppelabschluss.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung für das Wintersemester 2015/16 bis zum 18.9.2015 an
barbara.dengel@phil.uni-goettingen.de.

Fragen zum Studium beantworten wir jederzeit gerne.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-goettingen.de/interkultur
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss18.09.2015
PersonName: Barbara Dengel 
Funktion: Koordination des Studiengangs 
E-Mail: barbara.dengel@phil.uni-goettingen.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Göttingen - Seminar für Deutsche Philologie - Abteilung Interkulturelle Germanistik 
Strasse/Postfach: Käte-Hamburger-Weg 6 
Postleitzahl: 37073 
Stadt: Göttingen 
Telefon: +49 (0)551-39-10218 
Fax: +49 (0)551/39-10219 
E-Mail: barbara.dengel@phil.uni-goettingen.de 
Internetadresse: http://www.uni-goettingen.de/interkultur 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeAngewandte Linguistik/ Sprache im Beruf (Technische Kommunikation, Sprachberatung, Schreibtraining, Gesprächstraining, Sprecherziehung, Texttechnologie, sprachbezogene Computeranwendungen, forensische Linguistik); Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache; Fachkommunikation (Fachsprache, institutionelle Kommunikation, Wirtschaftskommunikation, Sprache im Beruf, Terminologiewissenschaft, Technische Kommunikation/ Technischer Redakteur); Gesprächsanalyse / gesprochene Sprache; Kontaktlinguistik (Sprachkontakt, Interferenzforschung, Interkulturelle Kommunikation, Mehrsprachigkeit); Onomastik (Personennamen, Ortsnamen, Hydronymie); Sprachdidaktik (Schuldidaktik, Erwachsenenbildung, Konzepte sprachlicher Bildung); Sprache in den Medien / Medienwissenschaft (Sprache in Massenmedien, Internet und Hypertext, Medienentwicklung); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Übersetzungswissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/48793

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 31.07.2015 | Impressum | Intern