VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Religion und Philosophie im Widerstreit? Eine interkulturelle - philosophische - Annäherung"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelReligion und Philosophie im Widerstreit? Eine interkulturelle - philosophische - Annäherung
BeschreibungReligion und Philosophie im Widerstreit?
Eine interkulturelle - philosophische - Annäherung

Internationale Fachtagung an der Universität zu Köln
13. bis 16. Juli 2006

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie (GIP)
e.V.
Und des Philosophischen Seminars der Universität zu Köln

Wir danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft für ihre freundliche
Unterstützung


PROGRAMM

DONNERSTAG, den 13. Juli 2006

Moderation: Prof. Dr. Klaus E. Kaehler

14.00-14.15 Eröffnung
Grußworte des Dekans der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Hans- Peter
Ullmann

14.15-14.30 Grußwort des Vorsitzenden des Rates der Muslime in
Deutschland, Dr. Axel A. Köhler

14.30-15.15 Prof. Dr. Claudia Bickmann, Köln
Einführung in die Themenstellung: Philosophie und Religion im Widerstreit?
Eine Interkulturelle Perspektive

16.00-17.30 Prof. Dr. Ernst Tugendhat
Religion und Mystik

17.30-18.15 Prof. Dr. Theo Kobusch, Bonn
Universales Christentum. Zum Schicksal einer Idee der christlichen
Philosophie

Abendvortrag

20.00 Empfang
Begrüßung durch den Rektor der Universität,
Prof. Dr. Axel Freimuth

20.15 Prof. Dr. Rainer Enskat, Halle
Religion trotz Aufklärung?


FREITAG, den 14. Juli 2006

(I)

Moderation: Prof. Dr. Reinhard Brandt

9.15-10.00 Prof. Dr. Wolfgang Röd, Innsbruck
Gott der Philosophen oder Gott Abrahams
(Descartes und Pascal als Repräsentanten zweier Arten von Metaphysik)

10.00-10.45 Prof. Dr. Jan Opsomer, Köln
Platonismus über die Universalität der Weisheit

11.00-11.45 Prof. Dr. Ralf Georges Khoury, Heidelberg
Sünde und Vergebung im Diwan des Abu Nuwas (762 - 813 n. Chr.). Oder die
Rolle der Dichtung bei der Befreiung des Geistes in der arabisch-
islamischen Kultur

11.45-12.30 Prof. Dr. Andreas Speer, Köln
Theologische Vermittlungen. Ein mittelalterlicher Blick auf das Verhältnis
von Philosophie und Religion

Mittagspause

Moderation: Prof. Dr. Rainer Enskat

14.30-15.15 Prof. Dr. Hans Kippenberg, Erfurt
Geltungsgründe religiösen Handelns in der Moderne

15.15-16.00 Prof. Dr. Michael Quante, Köln
James´ Rechtfertigung religiöser Überzeugungen

16.30-17.15 Prof. Dr. Gregor Maria Hoff, Salzburg
Die Grenzen der Zumutung. Der außerordentliche Vernunftanspruch der
Theologie

17.15-18.00 Prof. Dr. Franz M. Wimmer, Wien
Was unterscheidet religiöse von nichtreligiösen Normen?

18.00-18.45 Prof. Dr. Heinz Kimmerle, Rotterdam
Spiritualität und Rationalität: eine afrikanische Perspektive

Abendvortrag

20.30 Prof. Dr. Reinhard Brandt, Marburg
'Deus est in nobis'

(II)

Moderation: Prof. Dr. Ram Adhar Mall

9.15-10.00 PD Dr. Hermann-Josef Scheidgen, Bonn
Sören Kierkegaards Existenzphilosophie im Spannungsfeld von christlichem
Fundamentalismus und diskursivem Denken

10.00-10.45 Dr. Christian Sommer, Paris
Phaenomenologia crucis. Heideggers Rückgang zum Urchristentum im
interreligiösen Gespräch

11.00-11.45 Dr. Tobias Voßhenrich, Köln
Theologia negativa - eine interkulturelle Perspektive

11.45-12.30 Prof. Dr. Rudolf Drux, Köln
Die poetische Wiederkehr der antiken Philosophie im Geiste der christlichen
Theologie

Mittagspause

Moderation: PD Dr. Hermann-Josef Scheidgen

14.30-15.15 Prof. Dr. Mohammed Turki, Tunis
Ibd Rusd im Widerstreit zwischen Philosophie und Religion

15.15-16.00 Dr. Morteza Ghasempour, Köln
Strukturmerkmale philosophischer und religiöser Welterfahrung

16.30-17.15 Dr. Hamid Reza Yousefi, Trier
Philosophie - Geschichte - Kommunikation. Eine interkulturelle Perspektive

17.15.-18.00 Prof. Dr. Ursula Frost, Köln
Gekündigte Allianz oder vergessene Berührung? Religion und Philosophie im
Widerstreit


SAMSTAG, den 15. Juli 2006

(I)

Moderation: Prof. Dr. Heinz Kimmerle

9.15-10.00 Prof. Dr. Ryosuke Ohashi, Kyoto
Religion und Philosophie im Fall der Kyoto-Schule

10.00-10.45 Prof. Dr. Helmut Girndt, Duisburg
Philosophische Annäherung an die Spiritualität des Buddhismus

11.00-11.45 Prof. Dr. Ichiro Yamagushi, Tokyo
Religiosität aus dem Schweigen. Der Horizont der buddhistischen Philosophie

11.45-12.30 Prof. Dr. Jürgen Mohn, München
Der Streit um den philosophischen Charakter des
Buddhismus im Diskurs der europäischen Religionsgeschichte des 19. und 20.
Jahrhunderts

Mittagspause

Moderation: Prof. Dr. Theo Kobusch

14.30-15.15 Prof. Dr. Jeffrey Andrew Barash, Paris
Die Geltungsfrage in Cassirers Religionsphilosophie

15.15-16.00 Prof. Dr. Angela Bello, Rom
Die Phaenomenologie der Religion zwischen Philosophie (der Religion) und
Geschichte (der Religionen)

16.30-17.15 Prof. Dr. Klaus E. Kaehler, Köln
Das Unendliche im Endlichen

17.15.-18.00 Prof. Dr. Bruce Matthews, New York
Schellings Ekstasie des Unvordenklichen und Hui-Nengs Wu-nien, oder: Wie
Rationalität die Überrationalität fördert

18.00-18.45 Prof. Dr. Edith Düsing, Köln
Grundprobleme des Nihilismus von Jacobis Fichte-Kritik zu Heideggers
Nietzsche-Rezeption

(II)

Moderation: Dr. Tobias Voßhenrich

9.15-10.00 Dr. Gabriele Münnix, Düsseldorf
Derrida und die negative Theologie

10.00-10.45 PD Dr. Georg Stenger, Würzburg
Wie von 'Religion' sprechen. Verflechtungen und Paradoxien zwischen ratio
und religio

11.00-11.45 Dr. Markus Wirtz, Köln
Das Göttliche (Ver-)Sprechen. Hinweise auf Sagbarkeitsspielräume von
Ungesagtem und Unsagbarem - vom Neuplatonismus bis zur Dekonstruktion
Derridas

11.45-12.30 Prof. Dr. H.J. Höhn, Köln
Dezentrierte Vernunft. Dekonstruktion in Religion und Philosophie. Eine
abendländische Perspektive

Mittagspause

Moderation: Dr. Markus Wirtz

14.30-15.15 Drs. Saša Josifovic, Köln
Taoismus und Idealismus im Dialog über das Verhältnis von Ewigkeit und
Zeitlichkeit

15.15-16.00 PD Dr. Smail Rapic, Kopenhagen
Rationalität und Spiritualität in Nagarjunas Madhyamika Sastra transversalem
Verhältnis von Religion und Philosophie

16.30-17.15 PD Dr. Rolf Elberfeld, Wuppertal
Die Unterscheidung 'Religion' und 'Philosophie' in der Methodik
interkultureller Philosophie und der Geisteswelt Ostasiens

17.15-18.00 Myriam-Sonja Hantke, Köln
Das Ideal des höchsten Gutes in der Philosophie Immanuel Kants und Nishida
Kitarôs (in ethikotheologischer Perspektive)

18.00-18.45 Dr. Silja Graupe, Bonn
Das Primat der Rationalität und die Marginalisierung von Religiosität in den
Sozialwissenschaften: Kritische Anmerkungen aus Sicht der japanischen
Philosophie


SONNTAG, den 16. Juli 2006

(I)

Moderation: Prof. Dr. Franz Martin Wimmer

9.15-10.00 Prof. Dr. Elmar Holenstein, Yokohama
Wie man als Europäer auf die Welt kommen kann: Eine Einführung in den
Philosophie-Atlas

10.00-10.45 Prof. Dr. Önay Sözer, Istanbul
Heuristik eines interkulturellen Logos der Religionen

11.00-11.45 Prof. Dr. Andreas Cesana, Mainz
Was bleibt? Interkulturelle Philosophie und religiöse Traditionen

11.45-12.30 Prof. Dr. Dieter Lohmar, Köln
Der religiöse Blick. Analysen zur poetischen Sichtweise in Alltag,
Wissenschaft und Religion

(II)

Sektion freier Kurzvorträge

Moderation: PD Dr. Georg Stenger

9.15-10.30
Torsten Spies
Das Verhältnis von Religion und Philosophie bei Hegel

Dacian Bugnar
Religion (religio) als Ausdruck des Aberglaubens
(superstitio). Anmerkungen zu Spinozas Religionskritik und ihre Bedeutung
für die Gegenwart

Renate Trapp
Kants Begriff des Glaubens - ein Beitrag der europäischen Philosophie zur
interkulturellen Diskussion um Wissen und Glauben

Viktoria Burkert:
Lévinas 'ethische Transzendenz' im Ausgang von Kant

11.00-12.30
Christoph Uhlhaas
Befreiung des Ich - Befreiung vom Ich. Christentum und Buddhismus bei Ernst
Cassirer und in der interkulturellen Philosophie

Markus Pfeifer
Der philosophische Sinn religiöser Begriffe im Denken Levinas'

Christian Bauer, N.N.

PD Dr. Monika Kirloskar-Steinbach
Rationalitätskriterien in der Philosophie des Advaita- Vedanta am Beispiel
von Radhakrishnan. Überwindung des Gegensatzes von 'Vernunft' und
'Spiritualität'?

Mittagspause

Moderation: Prof. Dr. Dieter Lohmar

14.00-15.30 Prof. Dr. Ram Adhar Mall, München
Religionsphilosophie gestern und heute. Eine Interkulturelle Erkundung mit
besonderer Berücksichtigung der indischen Philosophie

16.00 Mitgliederversammlung GIP e.V.



TAGUNGSORT:
Universität zu Köln,
Hauptgebäude, Albertus Magnus Platz
Alter und Neuer Senatssaal

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG UND ORGANISATION:
Prof. Dr. Claudia Bickmann
Philosophisches Seminar der Universität zu Köln
50923 Köln
++221/470 6362; 470 2451
claudia.bickmann@uni-koeln.de

MITARBEIT:
Maia Traine, SHK.
maia.traine@gmx.de

INFORMATIONEN:
http://www.philosophie.uni-koeln.de/kongress2/home.html

ANMELDUNG:
GIP e.V.: Bernd Müller
Deutz-Mülheimer-Str. 262a, 51063 Köln
Bernd.Mueller@int-gip.de
http://www.philosophie.uni-koeln.de/kongress2/html/anmeldung.htm

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKöln
Beginn13.07.2006
Ende16.07.2006
PersonName: Müller, Bernd  
Funktion: Anmeldung 
E-Mail: Bernd.Mueller@int-gip.de 
Name: Bickmann, Claudia [Prof. Dr. ] 
Funktion: WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG UND ORGANISATION 
E-Mail: claudia.bickmann@uni-koeln.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.04.00 Wissenschaftsgeschichte; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.12.00 Interpretation. Hermeneutik; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/487

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 25.07.2010 | Impressum | Intern