VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "25. Germanistentag 2016: ›Game Over‹ oder Ende der Erzählung? – Schnittstellen des Ludischen und Narrativen im Videospiel"
RessourcentypCall for Papers
Titel25. Germanistentag 2016: ›Game Over‹ oder Ende der Erzählung? – Schnittstellen des Ludischen und Narrativen im Videospiel
BeschreibungThemenschwerpunkt 6: Erzählen in unterschiedlichen Medien
Call for Papers für das Panel:
›Game Over‹ oder Ende der Erzählung? – Schnittstellen des Ludischen und Narrativen im Videospiel

Von Nils Gelker

Was das Videospiel aus narratologischer Perspektive besonders interessant macht, ist vor
allem sein besonderer erzählerischer Status. Es verfügt meistens gleichermaßen über eine
narrative (erzählerische) und eine ludische (spielerische) Komponente. Die Schnittstellen
dieser Komponenten markieren neben den Grundlagen einer medienspezifischen
Erzählstrategie vielleicht auch Grundlagen des Erzählens überhaupt.
Als Anregung für max. 20-minütige Vorträge zu diesem Thema lassen sich drei Fragen
formulieren, die in das Zentrum dieser Schnittstellen führen sollen:
(1.) Medienspezifische Möglichkeiten des Erzählens im Videospiel: Neben dem schon relativ
gut erforschten Zusammenhang zwischen Interaktivität und Linearität der Handlung kann es
hier v.a. um Techniken der Darstellung gehen.
(2.) Strategien des Erzählens aus praktischer Sicht: Wie sieht es mit der technischen
Bedingtheit des Erzählens im Videospiel aus?
(3.) Die Wahrnehmbarkeit des Erzählten in diesem Medium: Welche Elemente werden als
rein ludisch und nicht mehr als Teil der Narration wahrgenommen? Welche
›Narrationsmarker‹ lassen sich entdecken? Bedeutet ein ›Game Over‹ das Ende einer
Erzählung?
Gerade die letzte Frage erlaubt womöglich neue Einblicke in das Erzählen und soll die
medienspezifische Analyse so in eine fruchtbare transmediale Diskussion um den
Erzählbegriff rückführen.
Vorschläge für Vorträge werden bis zum 15.08.2015 erbeten an:
Nils Gelker
E-Mail: nils.gelker@germanistik.uni-hannover.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBayreuth
Bewerbungsschluss15.08.2015
Beginn25.09.2016
Ende28.09.2016
PersonName: Nils Gelker 
E-Mail: nils.gelker@germanistik.uni-hannover.de 
KontaktdatenName/Institution: Nils Gelker 
Strasse/Postfach: Königsworther Platz 1 
Postleitzahl: 30167 
Stadt: Hannover 
Telefon: +49 511 762 4095 
E-Mail: nils.gelker@germanistik.uni-hannover.de 
Name/Institution: 25. Deutscher Germanistentag 
Stadt: Bayreuth 
Internetadresse: http://www.germanistentag2016.de/ 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/48626

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.02.2016 | Impressum | Intern