VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projekt „Lesen lehren lernen (CAU-LIB: L3GERM-DU)“, Kiel"
RessourcentypStellenangebote
TitelWissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projekt „Lesen lehren lernen (CAU-LIB: L3GERM-DU)“, Kiel
BeschreibungStellenausschreibung

Das Lehramtsstudium ist mit über 3.600 Studierenden an insgesamt fünf Fakultäten ein zentrales
Studienangebot der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).
Mit dem Programm „Lehramt in Bewegung an der CAU (CAU-LiB)“ will die CAU die Zusammenarbeit
zwischen Fächern, Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften am Standort Kiel nachhaltig
verbessern, indem forschungsbasiert neue Studienangebote und Studienstrukturen entwickelt
werden.
Hierzu wird in vierzehn Fächern jeweils für drei Jahre eine Projektstelle (50%) besetzt. Die Projekte
sind durch regelmäßigen fachlichen Austausch und gemeinsame Workshops miteinander verbunden,
an dem auch die künftigen StelleninhaberInnen teilnehmen werden.
Im diesem Rahmen ist am Lehrstuhl für Deutsche Philologie/Didaktik der deutschen Sprache des
Germanistischen Seminars im Projekt „Lesen lehren lernen (CAU-LIB: L3GERM-DU)“ zum 01.10.2015
die Stelle

einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters
(TVL 13, 50%)

zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt
19,25 Stunden. Im Rahmen der Stelle wird die Möglichkeit zur Promotion gegeben. Die
Lehrverpflichtung beträgt zwei Lehrveranstaltungsstunden (LVS).
Bewerbungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss
(Staatsexamen/MEd für das Lehramt an Sekundarstufen) im Fach Deutsch/Germanistik. Erwünscht
sind besondere Kenntnisse und Interessen in der schulbezogenen Sprachwissenschaft und
Literaturwissenschaft sowie in der Sprachdidaktik und Literaturdidaktik des Deutschen.
Das Projekt Lesen lehren lernen (CAU-LIB: L3GERM-DU) setzt dazu an, zu untersuchen, auf welchen
Wegen das auf Lesekompetenz und Textverstehen bezogene fachliche und fachdidaktische Wissen
und Können von Lehramtsstudierenden des Faches Deutsch nachhaltig gefördert werden kann. Die
beiden Fachsäulen („Sprache“ und „Literatur“) begegnen diesem zentralen Bereich „Lesekompetenz
und Textverstehen“ fachlich wie fachdidaktisch mit je besonderem Erkenntnisinteresse, besonderen
Forschungsansätzen und Lehrmethoden. Die Durchführung des Projekts Lesen lehren lernen (CAULIB:
L3GERM-DU) soll dazu beitragen, diese Interessen, Ansätze und Methoden für den zentralen
Bereich „Lesekompetenz und Textverstehen“ zu bündeln. Dabei soll wissenschaftlich fundiertes
fachliches und fachdidaktisches Professionswissen zu Lesekompetenz und Textverstehen aus beiden
beteiligten Fachsäulen aufeinander bezogen werden. Lehramtsstudierende sollen hierdurch in die
Lage versetzt werden, die einzelnen Perspektiven mit Blick auf den Deutschunterricht kompetent
miteinander zu verzahnen. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll im Rahmen einer thematisch
gebundenen Dissertation sowie in der Lehre an dieser weiteren Verbesserung der Kooperation der
beteiligten Lehreinheiten und der schulbezogenen wissenschaftlichen Fundierung des
Lehramtsstudiums im Fach Deutsch mitwirken.
Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in der Forschung und Lehre zu
erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig
berücksichtigt.
Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden
schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt
berücksichtigt.


Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (insbesondere aussagekräftiges Motivationsschreiben,
tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos
verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen) werden bis 15.08.2015 erbeten an:

Prof. Dr. Jörg Kilian,
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel,
Lehrstuhl für Deutsche Philologie/Didaktik der deutschen Sprache,
Leibnizstraße 8, 24118 Kiel
Telefon: 0431/880-5564 bzw. -1290 (Sekretariat Frau Zander-Röpstorff)
sowie per E-Mail an kilian@germsem.uni-kiel.de.

Informationen zum Lehrstuhl unter https://www.germanistik.uni-kiel.de/de/lehrbereiche/didaktikder-
deutschen-sprache/mitarbeiter/joerg-kilian

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.08.2015
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/48480

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.07.2015 | Impressum | Intern