VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "25. Germanistentag in Bayreuth (25.-28.9.2016), Panel: Realistisches Erzählen und literarische Globalisierung"
RessourcentypCall for Papers
Titel25. Germanistentag in Bayreuth (25.-28.9.2016), Panel: Realistisches Erzählen und literarische Globalisierung
BeschreibungPanel: Realistisches Erzählen und literarische Globalisierung
Leitung: Prof. Dr. Heribert Tommek
Teilnahme zugesagt: Prof. Dr. Moritz Baßler (Münster)

Nach der Wende wurden in den 90er Jahren zunehmend Stimmen laut, die einen „neuen Realismus“ in der Literatur forderten. Diese Forderung koinzidierte mit dem Ruf nach einem „neuen Erzählen“, das unterhaltsam, zugleich ästhetisch ambitioniert und international anschlussfähig sein soll. Mittlerweile sind viele Qualitätsverlage bestrebt, pro Jahr mindestens einen „Bestseller“ dieses Erzähltyps zu produzieren. Eine zentrale Konsekrationsinstanz dieses neuen realistischen und international anschlussfähigen Erzählens ist der Deutsche Buchpreis. Das Panel möchte dem Zusammenhang zwischen realistischem Erzählen und literarischer Globalisierung nachgehen. Eine Ausgangsthese lautet, dass es bereits im 19. Jahrhundert einen konstitutiven Zusammenhang zwischen „realistischem Erzählen“ und „Internationalisierung“ gab und dass dieser Zusammenhang in den Gegenwartliteraturen in einer neuen Qualität dominant geworden ist. Neben den institutionellen Zusammenhängen sollen insbesondere die Erzählverfahren eines „metonymischen Realismus“ (Jakobson) im Mittelpunkt stehen. Die „neue Weltliteratur“ in Form eines „populären Realismus“ (Baßler) soll anhand der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur in internationalen Kontexten untersucht werden, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Weiterführung von Erzählverfahren (auch in anderen Medien) gelegt werden soll, die aus dem 19. Jahrhundert stammen, wie z.B. des histori-schen Romans, des Familien-, Sozial-, Zeit-, Abenteuer-, Reise- und Kriminalromans.

Abstracts im Umfang von max. 1 Seite und kurze Angaben zur Person werden bis zum 15.8.2015 erbeten an: Heribert.Tommek@ur.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBayreuth
Bewerbungsschluss15.08.2015
PersonName: Heribert Tommek 
Funktion: Panel-Leiter 
E-Mail: Heribert.Tommek@ur.de 
KontaktdatenName/Institution: Heribert Tommek, Institut für Germanistik, Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft 2 
Strasse/Postfach: Universitätsstr. 31 
Postleitzahl: 93053 
Stadt: Regensburg 
Telefon: 0941 943-3460 
Fax: 0941 943-1979 
E-Mail: Heribert.Tommek@ur.de 
Internetadresse: http://www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/germanistik-ndl-2/tommek/index.html 
Name/Institution: 25. Deutscher Germanistentag 
Stadt: Bayreuth 
Internetadresse: http://www.germanistentag2016.de/ 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/48309

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.02.2016 | Impressum | Intern