VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "IVG-Sektion 10: Multimediale und transnationale Kommunikation im Barockzeitalter"
RessourcentypCall for Papers
TitelIVG-Sektion 10: Multimediale und transnationale Kommunikation im Barockzeitalter
BeschreibungCall for Papers

XII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG)
Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit
Warschau, 30. Juli – 07. August 2010

Sektion 10:
Multimediale und transnationale Kommunikation im Barockzeitalter

Leitung: Mirosława Czarnecka (Wrocław/Breslau, Polen)
Ko-Leitung: Thomas Borgstedt (München, Deutschland); Marie-Thérèse Mourey (Paris, Frankreich)


Sehr geehrte Damen und Herren,

Vom 30. Juli bis 7. August 2010 findet in Warschau der XII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) mit dem Thema „Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit“ statt. Die von uns geleitete Sektion 10, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen, hat das Thema: „Multimediale und transnationale Kommunikation im Barockzeitalter“.

Wie keine Zeit zuvor nutzte das vom kommunikativen Paradigma der Rhetorik und einer desillusionierten Anthropologie geprägte konfessionelle bzw. „barocke“ Zeitalter alle technischen Möglichkeiten der multimedialen Inszenierung von Kommunikation zum Erreichen politischer, gesellschaftlicher und ästhetischer Wirkungen. Dabei waren viele Kommunikationswege noch weniger von nationalen Grenzziehungen bestimmt als von heterogenen transnationalen Vernetzungen ständischer, politischer, religiöser, gelehrter und wirtschaftlicher Art. Die Epoche bildet somit gerade auch aus heutiger Sicht ein ergiebiges Untersuchungsfeld für kultur- und medienwissenschaftlich akzentuierte Studien, die einen nicht bloß traditionsgeschichtlichen Blick entwerfen, sondern vielmehr den dezidiert neuzeitlichen und modernistischen, aber auch stark modernisierungskritischen und ideologisierten Charakter der Zeit in kommunikationsgeschichtlicher Perspektive fokussieren.

Eingeladen sind Beiträge zum multimedialen Charakter der zeitgenössischen kommunikativen Formen, zum Zusammenspiel sprachlicher, literarischer, visueller, klanglicher und theatraler Ausdrucksformen, zur pluralen Medialität des Literarischen selbst, zu den ideologischen, sozial- und wirkungsgeschichtlichen Kontexten der Kommunikation sowie zu ihren transnationalen Kommunikationswegen und Vernetzungen.

Es liegt uns ganz besonders an fach- und medienübergreifenden Referaten und Diskussionsbeiträgen, deshalb laden wir Vertreter der interdisziplinären Barockforschung: Literaturhistoriker, Historiker, Soziologen, Kunst-, Theater- und Musikhistoriker und Theologen zur Teilnahme an unserer Sektion ein.


Bitte senden Sie das Anmeldeformular und ein knappes Abstract bis max. 500 Zeichen, etwa 8 Zeilen, sowohl an die E-Mail-Adresse der Sektionsleitung: ivg.sektion10@wp.pl als auch an die Geschäftsstelle der IVG in Warschau: ivg@uw.edu.pl oder ktjiaj@uw.edu.pl. Die Anmeldefrist endet am 30. November 2008. Das Anmeldeformular ist unter http://www.ivg.uw.edu.pl/ zu finden.

Über die Annahme der Beiträge werden wir Sie im Dezember informieren.

Für die Vorträge ist eine Redezeit von 20 Minuten mit anschließender zehnminütiger Diskussion vorgesehen.


Wir möchten noch daran erinnern, dass die Mitgliedschaft in der IVG (Fünfjahresbeitrag: 100 EUR) laut Satzung eine Voraussetzung für die Teilnahme am Kongress ist. Sie können diese Mitgliedschaft auch noch nach der Annahme Ihres Beitrags erwerben. Über die Modalitäten informiert der Präsident der IVG, Prof. Dr. Franciszek Grucza, Uniwersytet Warszawski, E-Mail: ivg@uw.edu.pl oder ktjiaj@uw.edu.pl.


Wir würden uns sehr freuen, Sie als Teilnehmer unserer Sektion gewinnen zu können.

Ihre Korrespondenz richten Sie bitte an die Leitung der Sektion 10:
Prof. Dr. Miroslawa Czarnecka, Institut für Germanistik, Universität Wroclaw, Polen,
E-Mail: ivg.sektion10@wp.pl.

oder ggf. an die E-Mail der Sektionsleiter:

czarneck@uni.wroc.pl
borgstedt@germanistik.uni-muenchen.de
Marie-Therese.Mourey@paris-sorbonne.fr


Mit den besten Grüßen

Miroslawa Czarnecka, Marie-Thérèse Mourey, Thomas Borgstedt

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWarschau
Bewerbungsschluss30.11.2008
Beginn30.07.2010
Ende07.08.2010
PersonName: Czarnecka, Miroslawa [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: ivg.sektion10@wp.pl 
KontaktdatenInternetadresse: http://www.ivg.uw.edu.pl/  
LandPolen
BenutzerführungPolnisch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1580 - 1700; Literatur 1700 - 1770
Klassifikation10.00.00 16. Jahrhundert > 10.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/4824

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.02.2010 | Impressum | Intern