VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "ICLA 2016: Pictures for Everybody! Postcards and Literature"
RessourcentypCall for Papers
TitelICLA 2016: Pictures for Everybody! Postcards and Literature
BeschreibungCall for Papers: Pictures for Everybody! Postcards and Literature / Bilder für Alle! Postkarten und Literatur (16284)

ICLA: The Many Languages of Comparative Literature
21st World Congress of the International Comparative Literature Association
21st July – 27th July 2016
University of Vienna

Postcards are travel souvenirs and messages to those who have remained at home. Moreover postcards have been collected and arranged in special albums ever since their emersion, and have quickly formed different categories and genres. Photographic picture postcards not only keep record of the sender and the recipient of their short messages, but – notably around 1900 – they also play a major role in creating and reproducing new world-views and in imagining ‚foreign‘ parts of the world. But what happens to postcards when they show up as parts of fictional texts? And how can the specific relationships between texts and pictures be described when postcards are ‚translated‘ into literature? This workshop focuses on the various connections between postcards and literature. Topics might include, but are by no means limited to: the integration of postcards into literary texts, literary narrations about postcards, and narratives in postcard-style.

Submission deadline 31 August 2015.

Please submit abstracts via the ICLA’s website: https://icla2016.univie.ac.at/group-sections/ (16284)

Contact: Simone Sauer-Kretschmer; simone.sauer@rub.de

Postkarten sind Souvenirs von Reisen, Botschaften an die Daheimgebliebenen und seit jeher auch Sammelobjekte, die in Alben organisiert und arrangiert werden. Von Beginn an differenziert sich daher die Postkarte in verschiedene Genres aus. Doch fotografische Bildpostkarten dokumentieren als zirkulierende Objekte nicht nur Sender und Empfänger ihrer kurzen schriftlichen Botschaften, sondern sind insbesondere um 1900 an der Reproduktion und Erzeugung von Weltbildern und den mit ihnen verbundenen Imaginationen beteiligt. Was aber geschieht mit dem Medium Postkarte, wenn es uns als Bestandteil fiktionaler Texte wiederbegegnet, und wie lassen sich die spezifischen Text-Bild-Beziehungen analysieren, die entstehen, wenn Postkartenbilder und -texte in literarische Formate ,übersetzt‘ werden? Die vielfältigen Beziehungen von Postkarten und literarischen Texten stehen im Zentrum des Workshops, dem es sowohl um die Integration von Postkarten in literarische Texte, das literarische Erzählen über Postkarten als auch um Geschichten und Schreiben im Postkarten-Stil gehen soll.

Abstracts können bis zum 31. August 2015 eingereicht werden.

Bitte laden Sie Ihre Abstracts über die ICLA-Homepage zur Veranstaltung hoch: https://icla2016.univie.ac.at/group-sections/ (16284)

Kontakt: Simone Sauer-Kretschmer; simone.sauer@rub.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWien
Bewerbungsschluss31.08.2015
Beginn21.07.2016
Ende27.07.2016
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur- u. Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/47958

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.07.2015 | Impressum | Intern