VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "KORREKTUR Wiss. Mitarbeiterin / Wiss. Mitarbeiter mit 65%-Teilzeitbeschäftigung, Freie Universität Berlin"
RessourcentypStellenangebote
TitelKORREKTUR Wiss. Mitarbeiterin / Wiss. Mitarbeiter mit 65%-Teilzeitbeschäftigung, Freie Universität Berlin
BeschreibungFachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
Institut für Deutsche und Niederländische Philologie
Wiss. Mitarbeiterin / Wiss. Mitarbeiter
mit 65 %-Teilzeitbeschäftigung
befristet bis 30.06.2019
Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Kennung: WiMi-C04-1
Teilprojekt C04: „Gefühle religiöser Zugehörigkeit und Rhetoriken der Verletzung in Öffentlichkeit und Kunst.“ Das Projekt untersucht aus literaturwissenschaftlicher und soziologischer Perspektive die diskursiven Konstruktionen, Rhetoriken und das Erleben von Gefühlen religiöser Zugehörigkeit und ihre Bedeutung in Konflikten um Anerkennung. Projektleitung: Jürgen Brokoff (Neuere deutsche Literaturwissenschaft), Christian von Scheve (Soziologie).
Aufgabengebiet:
• Mitarbeit im Sonderforschungsbereich 1171 „Affective Societies“
• Mitarbeit im Forschungsprojekt „Gefühle religiöser Zugehörigkeit und Rhetoriken der Verletzung in Öffentlichkeit und Kunst“
• Theoretische Auseinandersetzung mit Emotions-, Affekt- und Anerkennungstheorien sowie mit Konzepten kulturwissenschaftlicher Diskursforschung
• Mitarbeit an der Gestaltung, Vorbereitung und Durchführung einer empirischen Studie
• Mitwirkung an der Publikation der Forschungsergebnisse
• Gelegenheit zur Promotion wird gegeben
Einstellungsvoraussetzungen:
• abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium der Soziologie oder eines literatur- bzw. kulturwissenschaftlichen Studienfachs (Master-, Diplom-, oder Magisterabschluss)
Erwünscht:
• Sehr gute Kenntnisse qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung, insbesondere diskursanalytischer Verfahren
• Interesse an religions- und emotionssoziologischen Fragestellungen und an Multikulturalismusforschung
• Interesse an kulturwissenschaftlichen Fragestellungen (kulturelle Öffentlichkeit, Figur des Intellektuellen, künstlerische Diskurse)
• Außerordentliches Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit, Eigenständigkeit und die Bereitschaft, in einem bidisziplinären Team zu arbeiten
• Idealerweise gute Kenntnisse der türkischen und/ oder arabischen Sprache
Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 13.08.2015 unter Angabe der Kennung zu richten an die
Freie Universität Berlin
Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
Institut für Deutsche und Niederländische Philologie
Herrn Prof. Dr. Jürgen Brokoff
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin (Dahlem)
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss13.08.2015
PersonName: Astrid Herzog 
Funktion: Sekretariat 
E-Mail: a.herzog@fu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Freie Universität Berlin, Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften, Institut für Deutsche und Niederländische Philologie, Herrn Prof. Dr. Jürgen Brokoff 
Strasse/Postfach: Habelschwerdter Allee 45 
Postleitzahl: 14195 
Stadt: Berlin 
Telefon: 030 838 55403 
Fax: 030 838 455403 
E-Mail: a.herzog@fu-berlin.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur nach 1945; Literatursoziologie; Medien- u. Kommunikationstheorie; Rhetorik; Stilistik
Zusätzliches Suchwortreligiös, Zugehörigkeit, Rhetoriken, Öffentlichkeit, Kunst, Konflikte, Anerkennung, Hate Speech
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/47692

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.07.2015 | Impressum | Intern