VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "WERTE - RÄUME - ERINNERUNGSKULTUREN. Sinnstiftungsprozesse des 19. und 20. Jahrhunderts in europäischer Perspektive"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelWERTE - RÄUME - ERINNERUNGSKULTUREN. Sinnstiftungsprozesse des 19. und 20. Jahrhunderts in europäischer Perspektive
BeschreibungTagung des Forschungsverbundes "Deutschlands Mitte"
der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und der Klassik Stiftung Weimar
WERTE - RÄUME - ERINNERUNGSKULTUREN
Sinnstiftungsprozesse des 19. und 20. Jahrhunderts in europäischer Perspektive

29. und 30. September 2006
Goethe-Nationalmuseum Weimar, Festsaal

Tagungsleitung
Prof. Dr. Detlef Altenburg, Direktor des Instituts für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik Franz Liszt
Prof. Dr. Lothar Ehrlich, Klassik Stiftung Weimar
Prof. Dr. Jürgen John, Historisches Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Ausgangspunkte der Tagung sind die in Jena und Weimar angesiedelten DFG-Projekte des Forschungsverbundes "Deutschlands Mitte", die sich in historischer Langzeitperspektive mit der geographisch definierten und ideell begründeten deutschen Mitte befassen, die seit dem 19. Jahrhundert in unterschiedlicher Weise erinnerungskulturell aufgeladen und zu einem Wertezentrum der Nation stilisiert wurde. Der so imaginierte Raum avancierte in manchen Denkmodellen gar zur europäischen Mitte oder zum Herzen Europas. Entsprechende Mitteldeutschland-Ideen korrespondierten mit diversen Mitteleuropa-Konzepten. Die einzelnen Projekte des Forschungsverbundes untersuchen Werthierarchien, Leitbilder, Deutungsmuster und Raumkonstrukte solcher Sinnstiftungsangebote sowie deren Produzenten, Propagandisten und Rezipienten.
Vom Untersuchungsfall Deutschlands Mitte und seinen spezifischen Fragestellungen ausgehend, wird die Tagung in national und disziplinär vergleichender europäischer Perspektive nach der erinnerungskulturellen Aufwertung von Räumen und Regionen fragen. Dabei geht es um das Problem deutungskultureller Vernetzung von Regionalität, Nationalität und Supranationalität und damit auch um transnationale und transdisziplinäre Diskurse.
Solch historisch vergleichenden Analysen kommt vor dem Hintergrund der Debatten über geschichtliche und kulturelle Ressourcen, Wurzeln und Werte eines in Vielfalt geeinten Europa insofern grundlegende Bedeutung zu, als die Prämissen der aktuellen Diskussion bisher wissenschaftlich noch wenig im Zusammenhang untersucht wurden.

Wir danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die Finanzierung der Tagung.

Freitag, 29. September 2006
9.30 Uhr bis 18.15 Uhr

Begrüßung

Hellmut Seemann
Präsident der Klassik Stiftung Weimar

Prof. Dr. Klaus Dicke
Rektor der Friedrich-Schiller-Universität Jena


I. Die vergleichende Perspektive
Moderation Jürgen John

9.45 Uhr Astrid Swenson
Zwischen Region, Nation und Internationalismus.
Kulturerbekonzepte in Frankreich, Deutschland und England vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart

10.30 Uhr Jakob Vogel
Mythos Moderne? Die Technik im nationalen Diskurs in Europa vom 18. bis 20. Jahrhundert

11.15 Uhr Matthias Middell
Wissen und Raum. Europäische Wissenschaftslandschaften und die Stilisierung nationaler Wertezentren

12.00 Uhr Peter Jordan
Zur Konstruktion nationaler und regionaler Identitäten in Ostmittel-, Ost- und Südosteuropa

12.45 Mittagspause


II. Das deutsche Beispiel
Moderation Lothar Ehrlich

14.00 Uhr Jürgen John
"Deutsche Mitte" als "Europas Mitte" - Zur Verschränkung "innerer" und "äußerer" Umgestaltungs- und Sinnstiftungskonzepte

14.45 Uhr Rüdiger Haufe
Das "grüne Herz Deutschlands". Landschaft als regionales und nationales Narrativ

15.30 Uhr Monika Gibas
Chemnitz, Jena und Bitterfeld: Die Stilisierung von Industrie- und Wissenschaftslandschaften zu nationalen Wertezentren im 19. und 20. Jahrhundert

16.15 Kaffeepause

16.45 Uhr Jan Neubauer
In memoriam loci. ,Weimar' als Referenzgröße in den Programmen der Musikfeste des Allgemeinen Deutschen Musikvereins im 19. Jahrhundert

17.30 Uhr Thomas Radecke
"N. N. als Musikstadt"
Die Musikfeste des Allgemeinen Deutschen Musikvereins in der zeitgenössi-schen Publizistik: Erinnerungs-Impulse und Referenzen zu (musik-)kulturellen Raum- und Wertkonstrukten?


Samstag, 30. September 2005

9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
III. Die europäischen Nachbarn (1)
Moderation Detlef Altenburg

9.30 Uhr James Deaville
Der Allgemeine Deutsche Musikverein. Frederick/Fritz Delius und das Organisieren des britischen Musiklebens am Anfang des 20. Jahrhunderts

10.15 Uhr Stefan Keym
Zur Rolle der Musik bei der Stilisierung Zakopanes zu einem nationalen Wertezentrum Polens 1848-1939

11.00 Uhr Alexander Rehding
Vier Souvenirs aus Weimar

11.45 Uhr Emilia Palonen
Nation, Metropole, Region: Budapest-Diskurse vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart

12.30 Uhr Mittagspause


III. Die europäischen Nachbarn (2)
Moderation Justus H. Ulbricht

13.30 Uhr Leszek Z.ylin'ski
Heimat und Nation im öffentlichen Diskurs in Polen nach 1989

14.15 Uhr Stefanie Schüler-Springorum
Nation und regionale Identitäten in Spanien. Das Beispiel Baskenland

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Helge Høibraaten
Keine neue Metaphysik des Nordens? Über selektiven und produktiven Umgang mit Traditionen

16.15 Uhr Abschlußpodium
Moderation Jürgen John

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.hfm-weimar.de/v1/veranstaltungen/symposien_kongresse/deutsc...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWeimar
Beginn29.09.2006
Ende30.09.2006
PersonName: Ehrlich, Lothar [Prof. Dr.] 
Funktion: Organisation 
E-Mail: Lothar.Ehrlich@klassik-stiftung.de 
KontaktdatenName/Institution: Forschungsverbund 'Deutschlands Mitte' 
Telefon: +49 (0) 3643-555 165 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/476

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.07.2006 | Impressum | Intern