VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Diskurse des Sonalen. Interdisziplinäre und internationale Tagung "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDiskurse des Sonalen. Interdisziplinäre und internationale Tagung
BeschreibungFür die westliche Kultur der Moderne ist zwar wiederholt die Interdependenz
von Musik, Sprache und Medien betont worden, doch lange Zeit wurde dies nicht
im Hinblick auf den aisthetischen, performativen Charakter von Texten, die
kulturelle Wahrnehmung von Klang, die damit einhergehende Praxis der
Kompositbildungen und die audiomedienästhetischen Implikationen hin
untersucht.

Die Tagung will sich diesen Implikationen unter dem Begriff des >Sonalen<
nähern. Sie zielt auf theoretische, methodologische, systematische und
anwendungsbezogene Überlegungen zu dem in den folgenden drei Sektionen
aufgespannten Untersuchungsfeld:

1) Interaktionen zwischen Text und Ton als facettenreiche und verschlungene
Wege von der Zeichenfolge zum Klangereignis und zurück,

2) Geschichte der >Deklamation< als ein Lehrstück nicht nur des Sprechens und
Singens, sondern auch des Säuselns, Lallens, Grunzens, der musikalischen
Kontextualisierung, medialen Praxis usw.,

3) Komposite als Kunstformen zwischen Medien, Sinnen und Dispositiven.


ORT: Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Aula des Germanistischen Instituts, Schlossplatz 34



MITTWOCH, 24. Juni 2015

14.00: Britta Herrmann (Münster): Begrüßung/Einführung


I. Sektion ›Text und Ton‹

14.30: Ulrike Sowodniok (Berlin): Stimmklang und Bedeutung – zur auditiven Wissenschaft des Körpers

15.15 Laure Spaltenstein (Luzern): »Aimez-moi« versus »aidez-moi«: Aspekte des Sonalen bei Jean-Jacques Rousseau

16.00: Kaffeepause

16.30: Janine Firges (Konstanz): Das Crescendo: gradationale Techniken in Drama und Musik des 18. Jahrhunderts#

17.15: Gertraud Fenk-Oczlon (Klagenfurt): Die Rolle der Vokale in der Sprache-Musik-Beziehung

18.00: Marko Zejnelovic (München): Eine Klangphänomenologie des Erzählens: dem close reading ein deep listening zur Seite stellen

19.30: Abendessen


DONNERSTAG, 25. Juni 2015


II. Sektion ›Deklamation‹

9.00: Till Dembeck (Luxemburg): Anti-Phonographische Kulturpolitik um 1900: Stefan George und Eduard Sievers

9.45: Andreas Meier (Wuppertal): Die Grenzen der Erzählung. Performative Poesie im Umfeld des Expressionismus

10.30: Kaffeepause

11.00: Wiebke Vorrath (Hamburg): Zwischen Literalität, Oralität und Sonalität: Hörlyrik der Gegenwart

11.45: Wolfgang Ernst (Berlin): Das Sonische und die Sonik. Ein Beitrag der Medienarchäologie zur Analyse mündlicher Poesie

12.30: Mittagspause


III. Sektion ›Komposite‹

14.15: Gregor Herzfeld (Berlin): Edgar Allan Poes Konzept des Tons und die Musik der Gegenwart

15.00: Simon Aeberhard (Basel): John Cages Lecture on Nothing, medienhistorisch gelesen

15.45: Kaffeepause

16.15: Bettina Schlüter (Bonn): Die Stimme als Schauplatz des Sonalen – Peter Maxwell Davies’ medien- und kulturhistorische Rekonstruktionen

16.45: Carla Maier (Berlin): Komposite der Basskultur. Sound Praktiken in Musik und Alltagsklängen

17.30: Lutz Koepnick (Nashville, USA): Äolische Variationen

19.30: Abendessen


FREITAG, 26. Juni 2015

9.30: Treffen der Arbeitsgruppe



Die Vorträge am Mittwoch und Donnerstag sind öffentlich. Es bedarf keiner Anmeldung.


ORGANISATION:
Prof. Britta Herrmann (Münster)
britta.herrmann@uni-muenster.de
Dr. Lars Korten (Münster)
lars.korten@uni-muenster.de

KONZEPTION:
Prof. Andrea Bogner (Göttingen)
Prof. Michael Custodis (Münster)
Prof. Mary Helen Dupree (Washington)
Prof. Britta Herrmann (Münster)
Dr. Lars Korten (Münster)
Vera Mütherig (Münster)
Prof. Patrizia Noel (Bamberg)
Prof. Boris Previšić (Luzern)
Prof. Holger Schulze (Kopenhagen)




Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMünster
Beginn24.06.2015
Ende26.06.2015
PersonName: Herrmann, Britta [Prof. Dr.] 
Funktion: Organisation 
E-Mail: britta.herrmann@uni-muenster.de 
Name: Korten, Lars [Dr.] 
Funktion: Organisation 
E-Mail: lars.korten@uni-muenster.de 
KontaktdatenName/Institution: Germanistisches Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Abt. Neuere deutsche Literatur 
Strasse/Postfach: Schlossplatz 34 
Postleitzahl: D-48143 
Stadt: Münster  
Telefon: Tel. (Sekretariat): +49 (0)251-8325428  
Fax: +49 (0)251-8325431 
E-Mail: britta.herrmann@uni-muenster.de, lars.korten@uni-muenster.de 
Internetadresse: http://www.uni-muenster.de/Germanistik/Lehrende/herrmann_b/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/47369

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.06.2015 | Impressum | Intern