VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Stellenausschreibung (PostDoc) zum 01.08.2015, Sonderforschungsbereich 923 «Bedrohte Ordnungen»"
RessourcentypStellenangebote
TitelStellenausschreibung (PostDoc) zum 01.08.2015, Sonderforschungsbereich 923 «Bedrohte Ordnungen»
BeschreibungAn der Eberhard Karls Universität Tübingen, Sonderforschungsbereich 923 «Bedrohte Ordnungen», ist zum 01.08.2015 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (PostDoc)
(Entgeltgruppe TV-L 13, 100 %)

zu besetzen.
Die Stelle ist auf vier Jahre befristet (max. bis zum 30.06.2019).

Die Einstellung erfolgt für das Teilprojekt F03 «Bedrohungskommunikation in Predigten und Schauspielen des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit». Das Teilprojekt befasst sich mit Bedrohungsszenarien, die in den Gesellschaften Deutschlands, Frankreichs und Italiens durch Predigten und religiöse Schauspiele öffentlich bearbeitet werden.
Zu den Aufgaben gehören die Bearbeitung und Durchführung des o.g. Teilprojekts, die Teamarbeit mit und Begleitung von zwei Doktoranden/innen, die Organisation des Tagungs- und Workshop-Programms des Teilprojekts sowie auf der Ebene des Gesamt-SFB die Leitung von Arbeitskreisen, die Teilnahme und Mitarbeit an den zentralen Veranstaltungen des Sonderforschungsbereichs (Kolloquien, Workshops).

Vorausgesetzt werden:
• eine sehr gute Promotion in den Fächern Kirchengeschichte (kath. oder ev.) oder Germanistik oder Romanistik oder Geschichtswissenschaft, jeweils mit dem Schwerpunkt Religionsgeschichte des späten Mittelalters und/oder der Frühen Neuzeit,
• Erfahrungen mit Archivarbeit und Handschriften der genannten Epochen,
• sehr gute Kenntnisse des Italienischen und Englischen,
• Teamfähigkeit und Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in einem interdisziplinären Forschungsverbund.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriften- und evtl. Lehrverzeichnis) sind (per Mail als ein pdf-Dokument) bis zum 20.06.2015 zu richten
an:
Prof. Dr. Andreas Holzem
Katholisch-Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte
Liebermeisterstr. 12
72076 Tübingen
Email: andreas.holzem@uni-tuebingen.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss20.06.2015
KontaktdatenName/Institution: Prof. Dr. Andreas Holzem 
Strasse/Postfach: Katholisch-Theologische Fakultät, Liebermeisterstr. 12 
Postleitzahl: 72076  
Stadt: Tübingen 
E-Mail: andreas.holzem@uni-tuebingen.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/47271

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 05.06.2015 | Impressum | Intern