VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Jesus in der Literatur: Tradition, Transformation, Tendenzen (Sammelband)"
RessourcentypCall for Papers
TitelJesus in der Literatur: Tradition, Transformation, Tendenzen (Sammelband)
BeschreibungLeben und Lehre Jesu: Ein Stoff, der die abendländische Literatur auf mannigfaltige wie einmalige Weise prägte. Ihm ist der projektierte Sammelband gewidmet, der das denkbar breite Spektrum literarischer Verarbeitung über Epochen-, Autoren- und Genregrenzen hinweg, über theologisch-religiöse ebenso wie weltanschauliche Konzepte hinaus exemplarisch vorstellen, im jeweiligen Kontext situieren und würdigend erörtern soll. Gebeten wird um Beiträge, die Jesus in literarischen Texten entweder als Christus- oder als historische Figur behandeln; vom mittelalterlichen Oster- über das Passionsspiel und andere Dramatisierungen, lyrische Formen (Hymnen, Gebete, Volkslieder, Kirchenlieder), Messiaden (Klopstocks Epos usw.) bis hin zum Roman der Postmoderne sind verschiedenste Aspekte und Akzentuierungen erwünscht. Einschlägig bekannte ebenso wie unbekanntere Werke (und Autoren) sollen die Vielfalt des Stoffes und seine diskursive Spannweite über die Jahrhunderte beispielhaft verdeutlichen. Auch Beiträge zur nicht-deutschsprachigen Literatur sind willkommen.

Mögliche Themenfelder beinhalten z.B. die literarische Ausgestaltung orthodoxer Hintergründe, den mit Aufklärung und Bibelkritik einsetzenden Prozess der Säkularisierung (Jesus als Tugendlehrer bzw. mythisierte literarische Figur, Jesus als Sozialrevolutionär, Jesus als pathologische Gestalt etc.), Resakralisierungsversuche, thematische wie mediale Pluralisierungstendenzen (u.a. auch in Film, (Rock-) Oper, Musical, Science-Fiction); indirekte Annäherungen, in denen Jesus aus der Perspektive anderer literarischer Figuren in Erscheinung tritt (Jünger, Maria Magdalena, Barabbas, Ahasver, Römer usw.); moderne Jesus-Charaktere, wobei Jesus entweder in die fiktionale Gegenwart versetzt oder aber auf eine andere literarische Gestalt übertragen und aktualisierend in dieser gespiegelt wird (Imitatio-Darstellungen); Jesus im literarischen Dialog der Weltreligionen und Kulturen.

Der Sammelband soll Ende 2016 / Anfang 2017 in einem renommierten wissenschaftlichen Verlag erscheinen. Bitte senden Sie ein Exposé Ihres Themenvorschlags im Umfang von etwa einer Seite bis zum 1. September 2015 an PD Dr. Yvonne Nilges (yvonne.nilges@ku.de oder yvonne.nilges@gs.uni-heidelberg.de); die Benachrichtigung wird Mitte September erfolgen, der Abgabetermin für die Beiträge ist der 15. Mai 2016.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss01.09.2015
PersonName: Nilges, Yvonne [PD Dr.] 
Funktion: Herausgeberin 
E-Mail: yvonne.nilges@ku.de 
KontaktdatenName/Institution: Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der KU Eichstätt-Ingolstadt 
Strasse/Postfach: Universitätsallee 1 
Postleitzahl: 85072 
Stadt: Eichstätt 
Telefon: +49 (0)8421 93-23093 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Motiv- u. Stoffgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/47249

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 13.06.2015 | Impressum | Intern