VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "3. Studientag Literatur- und Wissenschaftsgeschichte"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel3. Studientag Literatur- und Wissenschaftsgeschichte
Beschreibung3. STUDIENTAG LITERATUR UND WISSENSCHAFTSGESCHICHTE

Samstag, 19. Juli 2008, 10:00-19:00 Uhr,
am MPI für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, D-14195 Berlin

Das Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin lädt in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und dem Exzellenzcluster 16 der Universität Konstanz ein zu einem Blockseminar für NachwuchswissenschaftlerInnen, die im Feld Literature and Science arbeiten. Der Studientag Literatur und Wissenschaftsgeschichte findet am Samstag, den 19. Juli 2008 von 10:00 bis 19:00 Uhr im Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte statt.

Der Studientag bietet allen am Themenbereich Literatur und Wissenschaftsgeschichte Interessierten ein offenes Forum zur Diskussion eigener Arbeiten. Deswegen gibt es keinen thematischen Schwerpunkt, sondern es werden vorläufige Ergebnisse noch nicht abgeschlossener Arbeiten aus dem Gebiet von Literature and Science vorgestellt.


PROGRAMM

10:00
Begrüßung

10:15
Angus Nicholls, London
Literaturwissenschaft and the “Science of Literature”: Notes on a Comparison between Wilhelm Dilthey and Matthew Arnold

Kommentar: Laura Otis, Berlin

11.15
Kaffeepause

11:30
Melanie Beese, Duisburg-Essen
Münchhausens Luftreisen im Kontext der physikalisch-technischen und gesellschaftlichen Diskussion über die Anfänge der Ballonfahrt in den 1780er Jahren

Kommentar: Stephan Kammer, Berlin

12:30
Eva Siebenborn, Bochum
Modellierungen der Schwindsucht zwischen literarischem und medizinischem Diskurs (Frankreich, 19. Jahrhundert)

Kommentar: Sandra Janßen, Paris

Pause 13:30 – 15:00

15:00
Gunhild Berg, Berlin, Halle/Saale
Das Dispositiv des „Experiments“. Der Prozess des Definierens und Normierens von Denken, Wahrnehmen und Handeln des Experimentators (1650-1900)

Kommentar: Christina Brandt, Berlin

16:00
Kaffeepause

16:15
Sebastian Kühn, Berlin
Serielle Experimentbeschreibungen im 17./18. Jahrhundert

Kommentar: Ursula Klein, Berlin

17:15
Abschlußdiskussion

17:30
Ausklang bei Wein



Prof. Dr. Jutta Müller-Tamm, Freie Universität, Berlin
Dr. Johanna Bohley, Freie Universität, Berlin
Fabian Krämer, M. A., MPI für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
Dr. Christina Brandt, MPI für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
Prof. Dr. Bernhard Kleeberg, EXC 16, Universität Konstanz

Anmeldungen zur Teilnahme sind bis zum 17. Juli 2008 noch möglich bei:
Dr. Johanna Bohley (jbohley@zedat.fu-berlin.de) und Fabian Krämer (kraemer@mpiwg-berlin.mpg.de)

Kontakt:
Dr. Johanna Bohley
jbohley@zedat.fu-berlin.de
Freie Universität Berlin
Inst. für Deutsche und Niederl. Philologie
Habelschwerdter Allee 45
D-14195 Berlin
Tel. (030) 83859205

Fabian Krämer, M. A.
kraemer@mpiwg-berlin.mpg.de
Max-Planck-Institut für
Wissenschaftsgeschichte
Boltzmannstraße 22
D-14195 Berlin
Tel. (030) 22667155

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Anmeldeschluss17.07.2008
Beginn19.07.2008
Ende19.07.2008
PersonName: Bohley, Johanna [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: jbohley@zedat.fu-berlin.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte)
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/4711

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.02.2010 | Impressum | Intern