VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Totentänze im Spiegel der Jahrhunderte"
RessourcentypCall for Papers
TitelTotentänze im Spiegel der Jahrhunderte
BeschreibungCFP Totentänze im Spiegel der Jahrhunderte

Call for papers: 15. Jahrestagung der Europäischen Totentanz-Vereinigung in Heidelberg

Auf Initiative von Prof. Dr. Johannes Tripps führt die Europäische Totentanz-Vereinigung ihre 15. Jahrestagung vom 1. bis zum 3. Mai 2009 im Institut für Europäische Kunstgeschichte der Universität Heidelberg durch.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen diesmal Klassiker der makabren Kunst im Spiegel der Jahrhunderte. Gedacht ist dabei zunächst an die Rezeptionsgeschichte berühmter Todesdarstellungen wie Dürers Reiter, Rethels Geiger, Schädel mit gekreuztem Gebein oder Holbeins trommelndem Knochenmann. Darüber hinaus soll es aber auch um Aktualisierungen, Neuinszenierungen, Renovierungen und Übersetzungen von Totentänzen aller Gattungen gehen. Schließlich wurden makabre Kunstwerke losgelöst vom ursprünglichen Ort und Zweck zu Trägern unterschiedlichster Botschaften: Abschreckung, Information, Konfessionspolemik, Lifestyle, Politpropaganda und Werbung. Es verblüfft geradezu, wie vielseitig scheinbar Altbekanntes einsetzbar ist.

Im Rahmen der Tagung sollen Vertreter der unterschiedlichsten Disziplinen aufeinander treffen, um miteinander über Totentänze im Spiegel der Jahrhunderte ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns sowohl auf Beiträge über visuelle und literarische Zeugnisse als auch über Vorträge, bei denen die Verwendungspraxis im Vordergrund steht.

Pro Referat sind 20 Minuten zuzüglich 10 Minuten Zeit zur Diskussion vorgesehen. Die Veröffentlichung erfolgt in "L'art macabre", dem Jahrbuch der Europäischen Totentanz-Vereinigung.

Tagungsinformationen und Meldeformulare für Referenten finden Sie im Internet unter www.totentanz-online.de/tagungen/ankuendigung.php

Deadline für Referenten: 10. November 2008.

Informationen zum Ablauf der Tagung erteilen Dr. Uli Wunderlich & Prof. Dr. Johannes Tripps

Geschäftsstelle der ETV
Josephstr. 14
D-96052 Bamberg
http://www.totentanz-online.de/

Tel. 0049 951 29 72 832
Fax 0049 951 29 72 859

E-Mail: webmaster@totentanz-online.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHeidelberg
Bewerbungsschluss10.11.2008
Beginn01.05.2009
Ende03.05.2009
PersonName: Wunderlich, Ulli [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: webmaster@totentanz-online.de 
KontaktdatenInternetadresse: http://www.totentanz-online.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.14.00 Literatursoziologie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/4649

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.01.2010 | Impressum | Intern