VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige ""Am grünen Strand der Spree" als populärkultureller Medienkomplex der Nachkriegszeit"
RessourcentypVortragsreihen
Titel"Am grünen Strand der Spree" als populärkultureller Medienkomplex der Nachkriegszeit
BeschreibungDas von Hans Scholz 1955 bei Hoffmann und Campe veröffentlichte Erstlingswerk "Am grünen Strand der Spree. So gut wie ein Roman" avancierte nicht nur in Kürze zu einem Bestseller der Nachkriegszeit – es erwies sich darüber hinaus auch als geeignete Grundlage einer von Gert Westphal realisierten Hörspielfassung des SWF. Weitere fünf Jahre nach dem Debütroman komplettierte ein Mehrteiler für das NWRV-Fernsehen unter der Regie von Fritz Umgelter den Medienkomplex, der mit seinem für die damaligen Verhältnisse auffallend großen Budget als ‚TV-Roman’ gefeiert wurde und sich als erster ‚Straßenfeger’ in die Fernsehgeschichte der jungen Bundesrepublik einschrieb. Umso weniger ist nachzuvollziehen, warum Roman, Vertonung und Verfilmung als beachtenswerte Zeugnisse der Nachkriegs-Populärkultur von Seiten der Forschung bis zum heutigen Tage nahezu keine Beachtung fanden.

In einem Projektseminar zur Vorbereitung eines Sammelbands am Institut für Germanistik des KIT werden sowohl der Roman als auch das Hörspiel und der TV-Mehrteiler einer je medienspezifischen Werkanalyse unterzogen, wobei nicht zuletzt die Berücksichtigung der Medien-, Mentalitäts- sowie Gesellschaftsgeschichte der Bundesrepublik in den 1950er und 1960er Jahren eine weiterführende Kontextualisierung ermöglicht.

Im Rahmen dieser Veranstaltung finden drei öffentliche Vorträge statt, zu der hiermit herzliche Einladung ergeht:

12. Mai 2015:
Prof. Dr. Moritz Baßler (Westfälische Wilhelms-Universität Münster):
Warum hasst die Gruppe 47 "Am grünen Strand der Spree"?
Zum Verhältnis von Fiktionalität und Geschichte, Rahmen- und Binnenerzählung und zur Struktur des Romans im Kontext der beginnenden Amerikanisierung (Werbung, Film, Jazz) unter besonderer Berücksichtung des erzählten Drogenkonsums

26. Mai 2015:
PD Dr. Gustav Frank (Ludwig-Maximilians-Universität München):
Von der Allegorie zum Verismo: Radiotechnik, Hörspielästhetik und Phonopoetik um 1955

02. Juni 2015:
Dr. Christian Hißnauer (Georg-August-Universität Göttingen):
Spiel│Film. Fernsehspiel, Kinofilm und der Fernsehroman "Am grünen Strand der Spree". Zur Spezifik des Fernsehens um 1960.

Die Vorträge finden jeweils von 17:30-19:00 Uhr statt (KIT Campus Süd, Geb. 20.40, Eiermann-Hörsaal).

Kontakt:
Prof. Dr. Stefan Scherer
E-mail: stefan.scherer@kit.edu

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKarlsruhe
Beginn12.05.2015
Ende02.06.2015
PersonName: Scherer, Stefan [Prof. Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: stefan.scherer@kit.edu 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, Medien 
Strasse/Postfach: Kaiserstr. 12 
Postleitzahl: 76132 
Stadt: Karlsruhe 
E-Mail: stefan.scherer@kit.edu 
Internetadresse: http://www.geistsoz.kit.edu/germanistik/1387_1456.php 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Zusätzliches SuchwortPopulärkultureller Medienkomplex der Nachkriegszeit
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/46443

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.05.2015 | Impressum | Intern