VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Salons und Musenhöfe. Neuständische Geselligkeit in Berlin und in der Mark Brandenburg um 1800"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSalons und Musenhöfe. Neuständische Geselligkeit in Berlin und in der Mark Brandenburg um 1800
BeschreibungWissenschaftliches Kolloquium:

Salons und Musenhöfe
Neuständische Geselligkeit in Berlin und in der Mark Brandenburg um 1800

Leitung PD Dr. Reinhard Blänkner

18.Juli 2008, Gutshaus Sieversdorf
15236 Jacobsdorf
OT Sieversdorf
Tel.: +49-(0)08733608-49
Fax: +49-(0)33608-49328
j.stuenzner@t-online.de

http://www.kulturland-brandenburg.de/2008/index.html
Programm: http://www.kleist-museum.de/6-veranstaltungen/pdfs/Programm%20Sieversdorf.pdf



Salons und Musenhöfe in Berlin und Brandenburg erleben in jüngster Zeit ein bemerkenswertes Interesse, in der wissenschaftlichen Forschung ebenso wie in der Kulturpolitik. Dies gilt vor allem für die Beschäftigung mit der Berliner Salongeselligkeit im Kontext der Entstehung einer Metropolenkultur um 1800, darüber hinaus aber auch für die ländlichen Musenhöfe in der Mark Brandenburg. Zwischen beiden Institutionen der Geselligkeit hat es enge personelle Verflechtungen gegeben, und der Schriftsteller Günter de Bruyn hat von einem Verhältnis der 'Entsprechung' zwischen den Berliner Salons und den Musenhöfen in der Mark gesprochen. Das Kolloquium wird sich der Frage nach den sozial- und kulturgeschichtlichen Gründen für die zeitlichen Verdichtungen zwischen den städtischen Salons und den ländlichen Musenhöfen in Berlin und Brandenburg um 1800 zuwenden. Als Forschungsinterpretament wird dabei das Konzept der "neuständischen Geselligkeit" im Mittelpunkt stehen, das mit Blick auf ein mögliches Forschungsprojekt erprobt wird.



9:30 Uhr
Begrüßung:
PD Dr. Reinhard Blänkner
Karl-Christoph von Stünzner-Karbe

Grußworte:
Prof. Dr. Johanna Wanka, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (angefragt)

Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende Kulturland Brandenburg e.V.

9:50 Uhr
Lesung: Günter de Bruyn

10:30 Uhr
PD Dr. Reinhard Blänkner, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder):
Städtische Salons und ländliche Musenhöfe. Neuständische Geselligkeit in Berlin und in der Mark Brandenburg um 1800.
Ein Forschungsumriss

Kommentar:
Prof. Dr. Ewald Frie, Universität Trier

Moderation:
Dr. Wolfgang de Bruyn, Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)

P a u s e

11:30 Uhr
Dr. Hannah Lotte Lund, MPI für Wissenschaftsgeschichte, Berlin:
"Eine Menge umgängliche Bekannte von meinem Gehege" - Salongeselligkeit in Berlin und Brandenburg um 1800

Kommentar:
Prof. Dr. Conrad Wiedemann, Berlin- Brandenburgische Akademie der Wissenschaften / Technische Universität Berlin

Moderation:
Dr. Claudia Sedlarz, Berlin- Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin

M i t t a g s p a u s e

13:45 Uhr
Prof. Dr. Frank Göse, Universität Potsdam:
Zwischen Hof und Land: Aspekte der politischen und kulturellen Kommunikation in der brandenburgischen Adelsgesellschaft um 1800

Kommentar:
Prof. Dr. Brigitte Meier, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)

Moderation:
Dr. Jürgen Kloosterhuis, Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, Berlin

14:45 Uhr

Prof. Dr. Lothar Jordan, Kleist-Museum, Frankfurt (Oder):
Literatur und kulturelle Vernetzung in Berlin und in der Mark Brandenburg um 1800

Kommentar:
Dr. Iwan Michelangelo D'Aprile, Universität Potsdam

Moderation:
Prof. Dr. Roland Berbig, Humboldt- Universität zu Berlin

P a u s e

16:10 Uhr
Intervention:
Dr. Ulrich Schuch, Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg; Mannheim:
Geist und Geister. Caroline und Friedrich de la Motte Fouqué und ihre Besucher in Nennhausen

16.30 Uhr
Prof. Dr. Heide Inhetveen, Georg-August Universität Göttingen/Sulzbürg:
'In höchster Eil.' Die Frau von Friedland im Spiegel ihrer landwirtschaftlichen Korrespondenz

Kommentar:
Prof. Dr. Heide Barmeyer, Universität Hannover/Detmold

Moderation:
PD Dr. Ina Ulrike Paul, Freie Universität Berlin

17:30 Uhr
Schlussdiskussion

18.30 Uhr
Abendessen


Veranstalter:
Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)
Kleist-Museum Frankfurt (Oder)

Ein Projekt im Rahmen des Themenjahres "Provinz und Metropole I Metropole und Provinz" von Kulturland Brandenburg. Kulturland Brandenburg 2008 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie das Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung des Landes Brandenburg.

Mit freundlicher Unterstützung der brandenburgischen Sparkassen gemeinsam mit der Ostdeutschen Sparkassenstiftung im Land Brandenburg

Landkreis Oder-Spree
Kleist-Museum
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Interessierte Gäste sind willkommen,
Tagungsgebühr: 12,00 Euro (vor Ort zu entrichten)

Anmeldung:
Kleist-Museum
Dr. Barbara Gribnitz
Faberstr. 7
15230 Frankfurt (Oder)
Tel. : 0335-3871453
gribnitz@kleist-museum.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortJacobsdorf
Beginn18.07.2008
Ende18.07.2008
PersonName: Gribnitz, Barbara [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartnerin 
E-Mail: gribnitz@kleist-museum.de 
KontaktdatenName/Institution: Europa-Universität Viadrina 
Stadt: Frankfurt (Oder) 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation13.00.00 Goethezeit > 13.06.00 Literarisches Leben
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/4606

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 02.10.2010 | Impressum | Intern