VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Farben in Kunst- und Geisteswissenschaften"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelFarben in Kunst- und Geisteswissenschaften
BeschreibungFarben in Kunst- und Geisteswissenschaften

Interdisziplinäre Fachtagung
22. bis 24. September 2008
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald


Wie werden Farben als Bedeutungsträger eingesetzt, und wie werden Farben in der Kunst dargestellt? Wie gehen unterschiedliche Disziplinen - seien es Philosophie, Kunstgeschichte oder Literaturwissenschaft, seien es Neurowissenschaften oder Neurophysiologie - mit diesen Fragen um? Und wie lauten ihre Antworten?

Ästhetische, poetologische und philosophische Reflexionen der Farbbezogenheit ästhetischer Erfahrung stehen im Zentrum der Tagung: Ohne Bezugnahme auf Farben lassen sich ästhetische Gegenstände weder erfahren noch verstehen. Die Tagung stellt deshalb vielfältige Ansätze und Argumente der Farbforschung vor und hinterfragt sie kritisch.

Eine Fachtagung des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald, gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen.

Wissenschaftliche Leitung:
Priv.-Doz. Dr. Jakob Steinbrenner (München)
Professor Dr. Christoph Wagner (Regensburg)


PROGRAMM

Montag, 22. September 2008

9.00 Uhr — 9.45 Uhr
Begrüßung durch die Wissenschaftliche Direktorin des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs und Einführung in das Thema der Tagung durch die Tagungsleiter

9.45 Uhr —10.30 Uhr
Die Zahl der Farben. Zur Geschichte der Farbsysteme in Kunst und Wissenschaft
Ernst Peter Fischer (Konstanz)

10.30 Uhr —11.15 Uhr
Die Ästhetik der Farben
Reinhard Niederée (Kiel)

11.15 Uhr —11.45 Uhr
Kaffeepause

11.45 Uhr — 12.30 Uhr
Farben in der Malerei
Robert Kudielka (Berlin)

12.30 Uhr — 14.00 Uhr
Mittagspause

14.00 Uhr — 14.45 Uhr
Farbanfälle - Farbe und Expression im Expressionismus
Achim Geisenhanslüke (Regensburg)

14.45 Uhr — 15.30 Uhr
Blaue Wunder: Zur Ausdruckskraft einer Farbe in der neuen Malerei
Matthias Bleyl (Berlin)

15.30 Uhr — 16.00 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr — 16.45 Uhr
Tiefe Oberflächen - die Rolle der Farbe in der Color-Field-Malerei
Karl Schawelka (Weimar)

16.45 Uhr —17.30 Uhr
Die Farbe des Konzepts. Wann wird es der Gegenwart zu bunt?
Peter Schneemann (Bern)

17.30 Uhr
Empfang im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg

19.00 Uhr
Farben für Solosaxophon
Harry White (Zürich)


Dienstag, 23. September 2008

9.00 Uhr — 9.45 Uhr
Lichtspiele. Chardins bunter Empirismus
Carolin Meister (Berlin)

9.45 Uhr —10.30 Uhr
Farbe und Außenwelt. Zur Revision einer ‚sonderbaren‘ Theorie
Arend Kulenkampff (Frankfurt am Main)

10.30 Uhr —11.00 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr —11.45 Uhr
Anmut und Würde des Purpurs. Goethes Farbenlehre im Spiegel der ästhetischen Briefe Schillers
Harald Schwaetzer (Trier)

11.45 Uhr — 12.30 Uhr
Warum Goethes Farbenlehre in Frankreich kaum rezipiert wurde
Jaques Le Rider (Paris)

12.30 Uhr — 14.00 Uhr
Mittagspause

14.00 Uhr — 14.45 Uhr
„Der Reiz der Farben oder angenehmer Töne”. Zur Spannung zwischen Farbe und Form in Kants Theorie des Schönen
Eberhard Ortland (Hildesheim)

14.45 Uhr — 15.30 Uhr
Fallende Raketen, verworfene Farben. Whistler und das „Aesthetic movement”
Oliver Jehle (Regensburg)

15.30 Uhr — 16.00 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr — 16.45 Uhr
Das goldene Grün. Zur Poetik der Farbe im 19. Jahrhundert
Jutta Müller-Tamm (Berlin)

16.45 Uhr —17.30 Uhr
Lokalkolorit in der Malerei um 1900
Matthias Krüger (Bern)


Mittwoch, 24. September 2008

9.00 Uhr — 9.45 Uhr
„... als ob Einem die Augenlider weggeschnitten wären”. Visuelle Grenzerfahrungen in der Malerei des 19. Jahrhunderts
Christoph Wagner (Regensburg)

9.45 Uhr —10.30 Uhr
Oberfläche, Dichte, Tiefe. Zur Wahrnehmung und Semantik opaker und transparenter Farben
Monika Wagner (Hamburg)

10.30 Uhr —11.00 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr —11.45 Uhr
„Farben scheinen uns ein Rätsel aufzugeben”: Ludwig Wittgenstein
Josef G. F. Rothhaupt (München)

11.45 Uhr — 12.30 Uhr
Nimmt Farbe Bezug? Überlegungen zur Farbe in der darstellenden Malerei
Jakob Steinbrenner (München)

12.30 Uhr
Resümee
Christoph Wagner (Regensburg)



Information:
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Tagungsbüro
D-17487 Greifswald
Telefon: +49 (0) 3834 / 86 -19029
Telefax: +49 (0) 3834 / 86 -19005
E-Mail: tagungsbuero@wiko-greifswald.de

Anmeldung:
Die Tagung steht allen Interessierten offen. Es wird keine Tagungsgebühr erhoben. Damit wir die Tagung organisatorisch vorbereiten können, benötigen wir Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 8. September 2008.
Bitte melden Sie sich über unser Online-Formular an: www.wiko-greifswald.de/anmeldung

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg ist bestrebt, fortgeschrittenen Studierenden und Doktoranden die Teilnahme an dieser Tagung zu ermöglichen. Es gewährt deshalb einer begrenzten Anzahl von Nachwuchswissenschaftlern auf Antrag einen Zuschuss in Höhe von 100 Euro zu den Reisekosten. Anträge können formlos bis zum 15. August 2008 direkt an das Kolleg (tagungsbuero@wikogreifswald. de) gerichtet werden. Ihnen sollte eine kurze Darstellung des bisherigen Studiengangs und des besonderen Interesses am Thema der Tagung beigefügt werden.

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Martin-Luther-Straße 14
D-17489 Greifswald
info@wiko-greifswald.de
www.wiko-greifswald.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.wiko-greifswald.de/events/cal/browse/3/article/6/farben.htm...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortGreifswald
Beginn22.09.2008
Ende24.09.2008
PersonName: Steinbrenner, Jakob [PD Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: jakob.steinbrenner@lrz.uni-muenchen.de 
KontaktdatenInternetadresse: www.wiko-greifswald.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationstheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/4605

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.07.2008 | Impressum | Intern