VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Freiheit der Kunst – Grenzen der Freiheit?"
RessourcentypVortragsreihen
TitelFreiheit der Kunst – Grenzen der Freiheit?
BeschreibungFreie Universität Berlin

Die Verhängung der Fatwa über den Schriftsteller Salman Rushdie, der Mord an dem niederländischen Regisseur Theo van Gogh, die Morddrohungen gegen den dänischen Karikaturisten Knut Westergaard und das Massaker unter den Mitarbeitern des Satiremagazins Charlie Hebdo im Januar 2015 zeigen, wie brisant diejenigen leben, die das in den meisten westlichen Ländern garantierte Grundrecht einer Freiheit der Kunst für sich in Anspruch nehmen. Die öffentliche Empörung über solche flagranten Angriffe auf die Kunstfreiheit legt die Vermutung einer kollektiven Ächtung der Vergeltungsmaßnahmen nahe.

Tatsächlich aber zeigt die Gewalt längst Wirkung – zumal bei einem für die Belange von Minoritäten sensibilisierten Bewusstsein: Die Bereitschaft zur Tilgung anstößiger Vokabeln aus literarischen Texten, die Überprüfung von Unterrichtsplänen auf religiöse und politische Unbedenklichkeit oder die ‚Schere im Kopf’, also die vorwegnehmende Berücksichtigung möglicher Empfindlichkeiten, deuten die allmähliche Erosion des Freiheitsrechts der Kunst an. Die Verpflichtungen moderner demokratischer Staaten, ein friedfertiges Miteinander der Bürgerinnen und Bürger zu garantieren, zugleich aber die Freiheit der Kunst zu gewähren, geraten offenbar mehr und mehr in Konflikt. Sind Einschränkungen der Freiheit zumutbar oder gar politisch notwendig? Welche Konsequenzen hat es, wenn Texte, Bilder und Filme zunehmend in multi- und transkulturellen Räumen rezipiert werden? In der Universitätsvorlesung sollen diese Fragen aus unterschiedlichen fachwissenschaftlichen Perspektiven reflektiert und zur Diskussion gestellt werden.

Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 1b, 14195 Berlin-Dahlem (Dahlem-Dorf oder Thielplatz; U3, Bus: 110, M11)


Programm

14.04.2015 Hans Richard Brittnacher / Dr. Susanne Scharnowski (Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin)
Einführung in die Vorlesungsreihe

21.04.2015 Stefan Gosepath (Praktische Philosophie, Freie Universität Berlin)
Freiheit der Rede, Toleranz und Minderheitenschutz

28.04.2015 Matthias Cornils (Rechtswissenschaft, Johannes-Gutenberg Universität Mainz)
Kein Rechtsschutz für den Glauben? Über die rechtliche Freiheit zur Religionskritik

05.05.2015 Heinz Bude (Soziologie, Universität Kassel)
Die Freiheit der Kunst in den Ordnungen der Gesellschaft

12.05.2015 Etienne François (Geschichtswissenschaft, Freie Universität Berlin)
„On n‘emprisonne pas Voltaire“. Die Freiheit der Kunst in Frankreich in Geschichte und Gegenwart

19.05.2015 Michael Bongardt (Vergleichende Ethik, Freie Universität Berlin)
Selbstbegrenzung. Über den Unterschied zwischen Autonomie und Willkür

26.05.2015 Gudrun Krämer (Islamwissenschaft, Freie Universität Berlin)
Bild, Karikatur und Blasphemie oder auch: Islam und Toleranz

02.06.2015 MaryAnn Snyder-Körber (Nordamerikastudien, Freie Universität Berlin)
„Burn Before Reading“: Rücksicht, Vorsicht und Zensur in den USA

09.06.2015 Irmela von der Lühe (Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin)
Der Fall „Mephisto“

16.06.2015 Ulrike Schneider (Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin)
„Es gibt keine Freiheit ohne ein gewisses Maß an Provokation“. Michel Houellebecqs Gesellschaftsdiagnosen

23.06.2015 Sabine Schülting (Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin)
„Your blasphemy, Salman, can’t be forgiven“: Überlegungen zur Aktualität der Rushdie-Affäre

30.06.2015 Thomas Koebner (Filmwissenschaft, München)
Film, Tabu, Skandal: Ingmar Berman

07.07.2015 Dieter Grimm (Rechtswissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin)
Nach dem Karikaturenstreit – brauchen wir eine neue Balance zwischen Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit?

14.07.2015 Micha Brumlik (Erziehungswissenschaft, Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg)
Eine menschenfeindliche Kunstform? Juden in der Karikatur



Kontakt:
Dr. Susanne Scharnowski
E-mail: susanne.scharnowski@fu-berlin.de
Web: http://www.fu-berlin.de/sites/offenerhoersaal/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn14.04.2015
Ende14.07.2015
KontaktdatenName/Institution:  Prof. Dr. Hans Richard Brittnacher / Dr. Susanne Scharnowski; Freie Universität Berlin, Institut für Deutsche und Niederländische Philologie 
Strasse/Postfach: Habelschwerdter Allee 45 
Postleitzahl: 14195 
Stadt: Berlin 
Telefon: 030 8385 2490 
E-Mail: susanne.scharnowski@fu-berlin.de / brittnacher21@aol.com 
Internetadresse: http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we04/institut/index.html 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur- u. Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/45879

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 09.04.2015 | Impressum | Intern