VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Abendvortrag & Masterclass zu Fontanes Notizbüchern und digitalen Editionen"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelAbendvortrag & Masterclass zu Fontanes Notizbüchern und digitalen Editionen
BeschreibungAbendvortrag und Masterclass der Graduate School 'Practices of Literature' zum Fontanes Notizbüchern und digitalen Editionen


Öffentlicher Abendvortrag
"Notizbuch-Editionen. Zu Materialität und Medialität von Theodor Fontanes Notizbüchern und ihrer editorischen Repräsentation" von Dr. Gabriele Radecke (Theodor Fontane-Arbeitsstelle, Universität Göttingen)
19.02., 18:00 Uhr im Festsaal der Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Schlossplatz 5)

Gabriele Radecke ist seit Januar 2010 Leiterin der Theodor Fontane-Arbeitsstelle am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen, ist Mitherausgeberin der Großen Brandenburger [Fontane-]Ausgabe und arbeitet mit einem Team von Nachwuchswissenschaftlern an einer digitalen Edition zu Theodor Fontanes Notizbüchern.

Theodor Fontanes Notizbücher sind ein einzigartiges Arbeits- und Lebensdokument, das bisher noch nicht als eigenständiges Textkorpus erschlossen und rezipiert worden ist. Die 67 erhaltenen Bändchen, die Fontane zwischen den 1850er- und 1880er-Jahren führte, spiegeln sämtliche Schaffensgebiete des Dichters und des Journalisten: Fontane begegnet uns als Wanderer und Reisender, als Journalist und Kriegsberichterstatter, als Theaterkritiker, Romancier und Lyriker sowie als Brief- und Tagebuchschreiber. Mitverantwortlich für die ausgebliebene kultur- und literaturwissenschaftliche Rezeption ist die bisherige editorische Praxis, lediglich ausgewählte Notizbuchaufzeichnungen entkontextualisiert zu veröffentlichen.
An der Theodor Fontane-Arbeitsstelle der Universität Göttingen entsteht in enger Zusammenarbeit mit der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen eine digitale Gesamtedition der Notizbücher, die erstmals neben den inhaltlichen Schwerpunkten auch die materialen und medialen Kennzeichen berücksichtigt. In ihrem Vortrag wird Gabriele Radecke das editionsphilologische Konzept und erste Projektergebnisse vorstellen.


Masterclass
"Digitale Editionen" mit Dr. Gabriele Radecke und Mathias Thiele (Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen)
20.02., 9-16:00 Uhr

Mathias Göbel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und ist verantwortlich für IT, Portalentwicklung und Visualisierung der Notizbuch-Edition.

Der Workshop gliedert sich in drei Teile:
1. Einführung in die Editionsphilologie
2. Das Potential Digitaler Editionen
3. Einführung in die Virtuelle Forschungsumgebung "TextGrid"

Im ersten Teil wird ein Überblick über editionswissenschaftliche Methoden und Begriffe gegeben, die eine unabdingbare Grundlage auch für digitale Editionen sind. Das Potential Digitaler Editionen wird anschließend zunächst aus literaturwissenschaftlicher Perspektive am Beispiel der Notizbücher Fontanes diskutiert, um dann anhand von TEI und XML über den Mehrwert Digitaler Editionen zu reflektieren. Schließlich werden die Möglichkeiten der Visualisierung sowie der Transformation in verschiedene Ausgabeformate, Textansichten und Aggregationen vorgestellt.
Der abschließende Teil ist auf die praktische Arbeit mit der Virtuellen Forschungsumgebung "TextGrid" ausgerichtet, wobei die vielfältigen Formen der primären Erfassung, Auszeichnung und Verknüpfung digitaler Objekte erprobt werden sollen.
Der Workshop endet mit der Präsentation der Publikationsmöglichkeiten innerhalb der TextGrid-Infrastruktur, die eine Grundlage für zielgerichtetes eigenständiges Arbeiten bildet.

Interessenten, die an der Masterclass teilnehmen möchten, melden sich bitte bis zum 09.02. per Email bei Frau Dr. Maren Conrad.




Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-muenster.de/Practices-of-Literature/aktuell/veranstaltu...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWestfälische Wilhelms-Universität Münster
Beginn19.02.2015
Ende20.02.2015
PersonName: Maren Conrad 
Funktion: Wissenschaftliche Koordinatorin Graduate School 'Practices of Literature' 
E-Mail: m.conrad@wwu.de 
KontaktdatenName/Institution: Graduate School 'Practices of Literature' 
Strasse/Postfach: Schlossplatz 34 
Postleitzahl: 48143 
Stadt: Münster 
Telefon: 0215 8324439 
Fax: 0215 8324600 
E-Mail: m.conrad@wwu.de 
Internetadresse: http://www.uni-muenster.de/Practices-of-Literature 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Editionstheorie; Literatur 1830 - 1880; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Zusätzliches SuchwortFontane, Digitalisierung, Digtale Editionen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/44347

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 09.02.2015 | Impressum | Intern