VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Anschubstipendien Uni Luzern "
RessourcentypStipendien
TitelAnschubstipendien Uni Luzern
BeschreibungKultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Die Universität Luzern ist die jüngste Universität der Schweiz. Im Jahr 2000 gegründet, umfasst sie die drei Fakultäten Theologie, Kultur -und Sozialwissenschaften sowie Rechtswissenschaft und zählt heute rund 2600 Studierende. Die Kultur
- und Sozialwissenschaftliche Fakultät setzt mit ihren zehn Instituten und Seminaren
auf Interdisziplinarität und innovative Studiengänge.

Die Graduate School of Humanities and Social Sciences at the University of Lucerne (GSL) vergibt zum 1. April 2015 4 Anschubstipendien für Doktorierende (1 Jahr, je CHF 30‘000)

Die GSL ist ein Promotionsprogramm, das hoch qualifizierten Studierenden in den Fachrichtungen der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (KSF) ein gut strukturiertes, intensiv betreutes Doktoratsstudium ermöglicht.
Die Anschubstipendien dienen der Unterstützung von NachwuchswissenschaftlerInnen
während der Startphase des Doktorats. In dieser Phase arbeiten sie ein Forschungsprojekt
aus, das an der Universität Luzern durchgeführt werden soll und bewerben sich damit
beim Schweizerischen Nationalfonds oder bei anderen Förderinstitutionen.

Die geplante Dissertation soll sich mit ausgewählten Fragen aus den Fachbereichen der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät Luzern beschäftigen. Erwartet wird eine hohe Motivation, als aktives Mitglied der Graduate School ein eigenständiges, mehrjähriges Forschungsprojekt durchzuführen. Für ein Anschubstipendium bewerben können sich Studierende, die über einen Masterabschluss in den Geistes- oder Sozialwissenschaften verfügen, bzw. bis zum 1. April einen solchen erwerben und eine
Betreuungszusage von einer Professorin oder einem Professor der KSF haben.

Das Stipendium wird monatlich ausbezahlt. Nach sechs Monaten findet eine Zwischenevaluation statt. Die Auszahlung des verbleibenden Stipendiums erfolgt, wenn die Evaluation positiv ausfällt und die formelle Zulassung zum Doktoratsstudium an der Universität Luzern (zum Herbstsemester 2015) erfolgt ist.

Nähere Auskünfte erteilt Dr. Nadja Miczek unter nadja.miczek@unilu.ch

Folgende Unterlagen sind (auf Deutsch oder Englisch) bis zum 2. Februar 2015
in elektronischer Form unter der Kennziffer 2100/001 an jobs@unilu.ch einzureichen (als PDF-Dokumente mit klarer Betitelung).
- Motivationsschreiben/Begründung des Antrags
- CV(ggf. mit Publikationsliste)
- Abschlusszeugnis
- 1-2 Textproben (mind. 1 wissenschaftliche Qualifikationsarbeit)
- Projektbeschrieb Dissertationsvorhaben (max. 5 Seiten)
- Stellungnahme der Betreuerin/des Betreuers des Dissertationsvorhabens

Informationen zum Promotionsprogramm der Graduate School finden Sie unter: www.unilu.ch/gsl
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttps://www.unilu.ch/fileadmin/universitaet/personal/pd/Dok/Stellen/An...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss02.02.2015
Beginn01.04.2015
PersonName: Dr. Nadja Miczek 
Funktion: Geschäftsführerin Graduate School Luzern 
E-Mail: nadja.miczek@unilu.ch 
KontaktdatenName/Institution: Graduate School of Humanities and Social Sciences at the University of Lucerne  
Strasse/Postfach: Frohburgstrasse 3, Postfach 4466 
Postleitzahl: 6002 
Stadt: Luzern 
Telefon: 0041412295516 
E-Mail: gsl@unilu.ch 
Internetadresse: www.unilu.ch/gsl  
LandSchweiz
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Literaturwissenschaft
Zusätzliches SuchwortSoziologie, Kulturwissenschaft, Ökonomie, Politikwissenschaft, Philossophie, Wissenschaftsforschung, Ethnologie, Geschichte, Religionswissenschaft,
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/43716

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 16.01.2015 | Impressum | Intern