VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Emanzipation und Manipulation. Mittel und Wege der deutschsprachigen Moderne und Postmoderne"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelEmanzipation und Manipulation. Mittel und Wege der deutschsprachigen Moderne und Postmoderne
BeschreibungSondersektion: Tagung der Kronstädter Germanistik

Emanzipation und Manipulation. Mittel und Wege der deutschsprachigen Moderne und Postmoderne.

Kronstadt/Brasov, 31.05.-04.06.2015

Exposé: Der Impetus literarischer Schöpfung hat immer schon mit ästhetischer, geistiger
und formaler Emanzipation zu tun gehabt ganz gleich, ob man sich ihr aus der
Perspektive der literarischen Produktion oder jener der Rezeption nähert. Die wichtigsten
Momente der Kunsterneuerung, der großen Experimente und Manifeste offenbaren sich
Literaten und Theoretikern gleichermaßen als emanzipatorische Momente. Andererseits
ist der literarische Ausdruck immer wieder eng mit Manipulation von Ideen, Haltungen
und Positionen verbunden.
Diesem Spannungsfeld soll am Beispiel der deutschsprachigen Moderne und
Postmoderne in allen Formen literarischen/künstlerischen Ausdrucks nachgegangen
werden. Dazu werden Beiträge aus den Bereichen .der Literatur-, Kultur-, Sprach- und
Übersetzungswissenschaft erwartet.
Anmeldungen mit Titelangabe und einer kurzen Zusammenfassung der Arbeit (max. 10
Zeilen) werden unter carmenelisabethp@yahoo.de bis zum 25. April 2015 angenommen
Die Unterbringung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer findet im Găstehaus „Casa Speranţei“
(Moldova Straße 2) statt. Die Veranstalter übernehmen Übernachtungs- und Verpflegungskosten
für GGR-Mitglieder im Rahmen der an die Zweigstellen vergebenen Freistellen. Auslăndische
Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen für die anfallenden Kosten selber aufkommen.
Zimmerreservierungen werden von den Veranstaltern gemacht.
Bei vorhandenen Mitteln werden die Vorträge zum Thema der Sondersektion im neuen Format
der Kronstädter Beiträge zur Germanistik. Neue Folge im Passauer Stutz Verlag veröffentlicht.
Wir bitten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung eine druckreife Fassung
ihrer Vorträge bis zum 15. September 2015 in elektronischer Form an die Herausgeberin
der Reihe, Dr. Carmen E. Puchianu, unter c.e.puchianu@unitbv.ro;
carmenelisabethp@yahoo.de zu senden. Die Einhaltung dieses Termins ist verbindlich.
Für Infos vgl. auch http://www.unitbv.ro/litere/Cercetare/Manifestaristiintifice.aspx sowie
www.ggr.ro.
D
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKronstadt/Brasov
Bewerbungsschluss25.04.2015
Anmeldeschluss25.04.2015
Beginn31.05.2015
Ende04.06.2015
PersonName: Doz. Dr. Carmen Elisabeth Puchianu 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: c.e.puchianu@unitbv.ro; carmenelisabethp@yahoo.de  
KontaktdatenName/Institution: Transilvania Universität 
Strasse/Postfach: B-dul Eroilor nr. 25  
Postleitzahl: 500030 
Stadt: Braşov 
Telefon: +40 268 474 059 
Fax: +40 268 474 059 
E-Mail: f-litere@unitbv.ro 
Internetadresse: http://www.unitbv.ro//litere 
LandRumänien
SchlüsselbegriffeLinguistik; Literaturwissenschaft
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl); 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/43491

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 09.01.2015 | Impressum | Intern