VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Zwei Promotionsstipendien zum Themenbereich „Kulturelle Wirkungen der Reformation: Medialität“"
RessourcentypStipendien
TitelZwei Promotionsstipendien zum Themenbereich „Kulturelle Wirkungen der Reformation: Medialität“
BeschreibungZwei Promotionsstipendien zum Themenbereich „Kulturelle Wirkungen der Reformation: Medialität“

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena schreibt im Rahmen der wissenschaftlichen Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017 dank der Förderung durch den Freistaat Thüringen und die Ernst-Abbe-Stiftung zwei Promotionsstipendien in Höhe von 1.200,- Euro pro Monat (ggf. zzgl. Familienzuschlag) ab 1. April 2015 für die Dauer von 2 + 1 Jahren aus. Gefördert werden können Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Disziplinen Theologie, Germanistik, Geschichts-, Musik- und Kunstwissenschaft, die ihre Dissertation zu einem Thema realisieren möchten, welches die medialen Wirkungen der Reformation untersucht.
Arbeitsfelder sind beispielsweise:
- Das Verhältnis von reformatorischer Bewegung und frühneuzeitlicher Medienrevolution (Wie beeinflussen die neuen Medien Aussageformen der Reformation? Aber auch: welche Medienformen werden durch die Reformation inspiriert?).
- Sprachliche und literarischer Ausdrucksformen reformatorischer, gegenreformatorischer und nachreformatorischer Medialität.
- Auswirkungen der Reformation auf die Frömmigkeitskultur des 16. bis 18. Jahrhunderts.
- Auswirkungen der Reformation auf bildende Kunst und Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts.
Von den Stipendiatinnen und Stipendiaten wird erwartet, dass sie mit Blick auf den interdisziplinären Schwerpunkt des Themenbereiches zusammenarbeiten, sich im „Netzwerk Reformationsforschung in Thüringen“ engagieren und die Ergebnisse ihrer Forschung u.a. auf dem internationalen Kongress „Kulturelle Wirkungen der Reformation“ präsentieren, der von den Universitäten Jena, Halle-Wittenberg und Leipzig im Sommer 2017 in Wittenberg durchgeführt wird. Kandidatinnen und Kandidaten, die kein Stipendium erhalten, aber im Kontext des Themas eine Dissertation anfertigen, können auf Antrag assoziiert werden. Sämtliche Arbeiten werden im Rahmen gemeinsamer Treffen vorgestellt und diskutiert.

Die Bewerbung mit einer Projektbeschreibung (max. 10 Seiten), einem Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien und einem vertraulichen Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers sind bis zum 16. Februar 2015 zu richten an:

Den Präsidiumsbeauftragten der Friedrich-Schiller-Universität Jena
für das Reformationsjubiläum
Prof. Dr. Christopher Spehr
Friedrich-Schiller-Universität Jena / Theologische Fakultät
Fürstengraben 6
D-07743 Jena
E-mail: christopher.spehr@uni-jena.de

Die Auswahl der Projekte erfolgt durch eine Expertengruppe unter Leitung von Prof. Dr. Christopher Spehr und Prof. Dr. Jens Haustein an der Friedrich-Schiller-Universität.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss16.02.2015
Beginn01.04.2015
PersonName: Prof. Dr. Christopher Spehr 
Funktion: Präsidiumsbeauftragten der Friedrich-Schiller-Universität Jena für das Reformationsjubiläum 
E-Mail: christopher.spehr@uni-jena.de 
KontaktdatenName/Institution: Friedrich-Schiller-Universität Jena / Theologische Fakultät 
Strasse/Postfach: Fürstengraben 6 
Postleitzahl: 07743 
Stadt: Jena 
Telefon: +49.3641.9-41130 
Fax: +49.3641.9-41137 
E-Mail: christopher.spehr@uni-jena.de 
Internetadresse: http://www.theologie.uni-jena.de/spehr.html?rewrite_engine=id+alt%3D%3Fmailpage%3D27%3Fmailpage%3D22+alt%3D 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteratur 1500 - 1580; Literatur 1580 - 1700
Klassifikation10.00.00 16. Jahrhundert; 10.00.00 16. Jahrhundert > 10.06.00 Reformation
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/43454

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.01.2015 | Impressum | Intern