VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Vor dem Fall – Krise und Identität aus kontrastiv-interdisziplinärer Sicht"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelVor dem Fall – Krise und Identität aus kontrastiv-interdisziplinärer Sicht
BeschreibungCall for Application

Vor dem Fall – Krise und Identität aus kontrastiv-interdisziplinärer Sicht

Spring Academy an der Universität Kassel
01. – 07. März 2015

Bewerbungsfrist: 09.01.2015

Vom 1. bis 7. März 2015 findet an der Universität Kassel eine von der Volkswagen-Stiftung geförderte Spring Academy statt. Nachwuchswissenschaftler/innen aus den Kultur- und Sozialwissenschaften sind herzlich dazu eingeladen, sich für die Teilnahme zu bewerben.

Krisen sind Identitätsherde. In semantischer Kontinuität zum griechischen Etymon crisis meint der Begriff nicht allein Gefährdungen und Hindernisse auf dem Wege der politischen, sozialen oder persönlichen Geschichte, er impliziert vielmehr Entscheidungen und Urteile in Augenblicken historischen Kontingenz-bewusstseins. In der Gefahr mobilisiert die Krise die (Re-)Formulierung oder Festigung von Diskursen und kulturellen Artefakten oder die orientierende Selbstverständigung von Sprachen, die gerade über die Offenheit des geschichtlichen Momentes hinauszielen: oftmals mit einem Pathos des Neuanfangs. Die Spring Academy ist transdisziplinär ausgerichtet: Als Disziplinen sind Literatur- und Kulturwissenschaft, Linguistik, Sprachlehr- und -lernforschung, Soziologie/Politikwissenschaft, Architekturgeschichte sowie Berufs- und Wirtschaftspädagogik beteiligt.
Die Spring Academy legt den Schwerpunkt auf Argentinien als ein Land, das sich in der Vergangenheit immer wieder wirtschaftlichen und politischen Krisen stellen und diese bewältigen musste. Diese histo-rische Erfahrung prädestiniert Argentinien für eine kultur- und sozialwissenschaftliche Kontrastierung mit europäischen Kontexten, in denen sich die Debatte um wirtschaftliche Krisen in der jüngeren Vergangen-heit vermehrt an Diskussionen um kollektive Identitäten koppelt. Darüber hinaus wird das im Fokus stehende Fallbeispiel durch andere nationale Realitäten, wie etwa Spanien und Deutschland, kontrastie-rend dort ergänzt, wo eine solche umfassendere Kontextualisierung erkenntnisbringend ist. Die trans-disziplinäre Anlage der Spring Academy soll es ermöglichen, fachwissenschaftliche Verwendungen der Begriffe von Identität und Krise zu präzisieren, miteinander zu kontrastieren und gemeinsam auszuloten, welche fachübergreifenden Überdachungen zu einem hochaktuellen Gegenstand etabliert werden können.

Das Programm beinhaltet:
• Panels der beteiligten Disziplinen, die von allen Teilnehmer/innen gemeinsam als interdisziplinäre Kohorte durchlaufen werden
• fachspezifische Vertiefung in den verschiedenen Disziplinen
• eine Vortagsreihe mit externen Experten aus der deutschen Wissenschaftslandschaft, die die Möglichkeit zur Vertiefung und Erweiterung des Themenspektrums bietet

Informationen im Überblick:

Leitung der Spring Academy
Prof. Dr. Angela Schrott (angela.schrott@uni-kassel.de)
Prof. Dr. Jan-Henrik Witthaus (witthaus@uni-kassel.de)
Argentinienforum des Instituts für Romanistik
Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel
Kurt-Wolters-Str. 5
34125 Kassel

Datum: 01. – 07.03.2015
Ort: Universität Kassel

Zielpublikum
Doktorand/innen und Postdoktorand/innen der Kultur- und Sozialwissenschaften mit einem Forschungs-vorhaben, das mit dem Rahmenthema verbunden ist. Die Forschungsarbeiten werden im Rahmen einer Posterpräsentation vorgestellt.

Sprachen: Die Veranstaltungssprachen sind Spanisch, Englisch und Deutsch (sehr gute Spanischkenntnisse erforderlich)

Bewerbungsfrist: 09.01.2015

Bewerbungsunterlagen (zusammengefasst in einer PDF): Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse in Kopie (Studienabschluss und ggf. Promotionsurkunde), ggf. Liste der Veröffentlichungen und Vorträge, Konzept des aktuellen Forschungsprojekts (max. 5 Seiten, deutsche und spanische Fassung).

Die Bewerbungsunterlagen sind per E-Mail zu richten an:
Dr. Patrick Eser: eserp@uni-kassel.de
Simone Sörensen: s.soerensen@uni-kassel.de

Stipendien: Mit der Bewerbung kann ein Stipendium beantragt werden, das Reise- und Übernachtungs-kosten übernimmt. Dazu sollte das Motivationsschreiben eine entsprechende Begründung enthalten.

Rückmeldung zum Auswahlverfahren: 16.01.2015

Das Programm und weitere Informationen zu der Spring Academy finden Sie auf den Seiten des Argentinienforums: http://www.uni-kassel.de/fb02/institute/romanistik/argentinienforum.html
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKassel
Bewerbungsschluss09.01.2015
Anmeldeschluss09.01.2015
Beginn01.03.2015
Ende07.03.2015
PersonName: Dr. Patrick Eser; Simone Sörensen 
Funktion: Organisatoren 
E-Mail: eserp@uni-kassel.de; s.soerensen@uni-kassel.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Kassel 
Strasse/Postfach: FB02: Institut für Romanistik 
Postleitzahl: 34109  
Stadt: Kassel 
E-Mail: eserp@uni-kassel.de; s.soeresen@uni-kassel.de 
Internetadresse: http://www.uni-kassel.de/fb02/institute/romanistik/argentinienforum.html 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLinguistik; Pragmatik (Sprechakttheorie, Implikatur, Handlungstheorien, Historiopragmatik); Soziolinguistik (Varietätenlinguistik, div. Lekte, Register, Code); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Sprachgeschichte (Sprachwandel, Idg., Germ., Ahd., Mhd., Frühnhd.); Literaturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie
Zusätzliches SuchwortNation ; Nationalismus; Kultur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/43372

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 15.12.2014 | Impressum | Intern