VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschftlicher Mitarbeiter Darstellendes Spiel "
RessourcentypStellenangebote
TitelWissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschftlicher Mitarbeiter Darstellendes Spiel
BeschreibungFür das Erweiterungsfach „Darstellendes Spiel“ am Campus Koblenz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters (1,0 EGr. 13 TV-L) für die Dauer von sechs Jahren zunächst befristet und mit der anschließenden Option auf Entfristung zu besetzen. Die befristete Einstellung erfolgt auf der Grundlage der Regelungen des Gesetzes über unbefristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (WissZeitVG). Bei entsprechender Leistung, Eignung und Befähigung ist eine Entfristung möglich, sofern aus dem 200-Stellenprogramm die stellenmäßigen Voraussetzungen geschaffen werden können.

Aufgabenschwerpunkte:
Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Mitarbeit im Zertifikatsstudiengang „Darstellendes Spiel“. Dazu gehören insbesondere: eine Lehrtätigkeit im Umfang von 8 Semesterwochenstunden, Prüfungstätigkeit bei Modul- und Abschlussprüfungen, die Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten, die Koordination und Beratung sowie die Beteiligung an den Verwaltungsaufgaben des Studiengangs und die Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Studiengangs.

Einstellungsvoraussetzungen:
Masterabschluss oder Magisterabschluss an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule in dem Fach Theaterwissenschaften/Theaterpädagogik. Erwartet werden fundierte Kenntnisse im szenischen Spiel, Regie und Dramaturgie und eine ausgewiesene Aufführungspraxis mit Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen. Wünschenswert ist eine Promotion mit dem Schwerpunkt Theaterwissenschaften/Theaterpädagogik, kann aber auch außerhalb der Arbeitszeit angestrebt werden und wird ausdrücklich unterstützt.

Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Zeugnisse etc.)

bis zum 09.01.2015

unter Angabe der
Kennziffer 130/2014

an den
Präsidenten der Universität Koblenz-Landau, Präsidialamt, Rhabanusstr. 3, 55118 Mainz.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt. Datenschutzrechtliche Vernichtung nach Abschluss des Verfahrens wird zugesichert. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.

www.uni-koblenz-landau.de/uni/stellen
http://www.uni-koblenz-landau.de/uni/stellen/stellenarchiv/archiv-ordner/Stelle%20130-2014.pdf

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss09.01.2015
PersonName: Helga Arend 
Funktion: Vertreterin Darstellendes Spiel  
E-Mail: arend@uni-koblenz.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Koblenz-Landau  
Strasse/Postfach: Universitätsstraße 1 
Postleitzahl: 56070 
Stadt: Koblenz 
Internetadresse: www.uni-koblenz.de 
LandDeutschland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/43133

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 11.12.2014 | Impressum | Intern