VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "5. internationaler Essay-Wettbewerb der Goethe-Gesellschaft (31.01.2015)"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
Titel5. internationaler Essay-Wettbewerb der Goethe-Gesellschaft (31.01.2015)
BeschreibungAusschreibung
5. internationaler Essay-Wettbewerb der Goethe-Gesellschaft

Die Goethe-Gesellschaft in Weimar schreibt zum fünften Mal einen Essay-Wettbewerb für Studierende aller Fachrichtungen an deutschen und ausländischen Hochschulen aus. Erbeten sind Texte, die maximal 3500 Wörter umfassen sollen, zu einem der drei folgenden Themen:

1. War Goethe der erste Romantiker der deutschen Literaturgeschichte?
2. Ist Goethes Werther ein Romantiker? Wie lässt sich das Verhältnis des Sturm-und Drang-Romans zur Frühromantik um 1800 bestimmen?
3. „Das Klassische nenne ich das Gesunde, und das Romantische das Kranke“, erklärt Goethe am 2. April 1829 gegenüber Eckermann. Welche Ursachen hat Goethes Abwehr des Romantischen?

Einsendungen per Mail-Attachment sind zu richten an:
Dr. habil. Jochen Golz
Präsident der Goethe-Gesellschaft
goetheges@aol.com
Kennwort: Essay-Wettbewerb.

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2015. Bitte fügen Sie knappe Informationen zu Ihrer Person und zum akademischen Werdegang bei.

Über die eingereichten Arbeiten befindet eine Jury unter dem Vorsitz des Präsidenten der Goethe-Gesellschaft. Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Auswahl der besten Essays wird im Goethe-Jahrbuch 2015 publiziert.

Es können folgende Preise vergeben werden:
1. bis 3. Preis:
Teilnahme an der 84. Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft zum Thema „Goethe und die europäische Romantik“ vom 27. bis 30. Mai 2015 in Weimar (Erstattung der Fahrtkosten, Übernahme von vier Übernachtungen in einer Jugendherberge; nähere Programm-informationen unter www.goethe-gesellschaft.de)
zweijährige kostenlose Mitgliedschaft in der Goethe-Gesellschaft, die u. a. den Erhalt des Goethe-Jahrbuchs sowie den freien Eintritt in die Museen und Gedenkstätten der Klassik Stiftung Weimar einschließt.
Weimar, am 25.11.2014
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.goethe-gesellschaft.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss31.01.2015
Anmeldeschluss31.01.2015
PersonName: Dr. Petra Oberhauser 
Funktion: Geschäftsführung Goethe-Gesellschaft 
E-Mail: goetheges@aol.com 
KontaktdatenName/Institution: Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V. 
Strasse/Postfach: Burgplatz 4 
Postleitzahl: 99423 
Stadt: Weimar 
Telefon: 03643-202050 
Fax: 03643-202061 
E-Mail: goetheges@aol.com 
Internetadresse: www.goethe-gesellschaft.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literarische Wertung/Literaturkritik
Zusätzliches Suchwort84. Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/42880

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.12.2014 | Impressum | Intern