VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Hans Wahl im Kontext. Weimarer Kultureliten im Nationalsozialismus"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelHans Wahl im Kontext. Weimarer Kultureliten im Nationalsozialismus
BeschreibungHans Wahl im Kontext
Weimarer Kultureliten im Nationalsozialismus
28. bis 29. November 2014, Weimar

Die Debatte über die gesellschaftliche Rolle geistig-kultureller Eliten im Nationalsozialismus wird bereits seit einiger Zeit geführt, sie ist jedoch längst nicht abgeschlossen. Deutlich macht dies auch eine aktuelle lokale Diskussion um die angemessene Erinnerung an einen der herausragenden Repräsentanten der Weimarer Kultureliten im 20. Jahrhundert: Hans Wahl, Direktor des Goethe-Nationalmuseums seit 1918 und des Goethe- und Schiller-Archivs seit 1928 bis zu seinem Tode 1949.
Die Klassik Stiftung Weimar nimmt dies zum Anlass, sich im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung kritisch mit Hans Wahls Handlungsweisen in der Zeit des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen und sie historisch angemessen zu kontextualisieren. Inhaltlich und methodisch schließen die Beiträge dabei an die in der Eliten-, Täter- und Mitläuferforschung etablierte vergleichende Reflexion über Handlungsspielräume und -optionen in der NS-Zeit an.
Das Kolloquium richtet sich mit einem wissenschaftlichen Podiumsgespräch sowie einer Abschlussdiskussion insbesondere auch an die städtische Öffentlichkeit in Weimar.
Gäste sind herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tagungsleitung
Franziska Bomski und Rüdiger Haufe
Klassik Stiftung Weimar

Tagungsort
Goethe-Nationalmuseum, Festsaal
Frauenplan 1| 99423 Weimar

Programm
Freitag, 28. November 2014

09.00 Uhr
HELLMUT SEEMANN
Grußwort
FRANZISKA BOMSKI, RÜDIGER HAUFE
Einführung

09.30 Uhr
RALF KLAUSNITZER
Beharrung und Veränderung. Geisteswissenschaftliche Umgangsformen mit den Bildungsbegriffen der Weimarer Klassik im Spannungsfeld politischer Lenkungsansprüche

10.15 Uhr
HOLGER DAINAT
»Ruhe, nichts als Ruhe, Präsident bleiben wie bisher«. Julius Petersen, Anton Kippenberg und die Goethe-Gesellschaft

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
ANDREA ALBRECHT, ALEXANDRA SKOWRONSKI
Hans Wahl und der Kampfbund für deutsche Kultur in Weimar

12.15 Uhr
Mittagspause

14.00 Uhr
BURKHARD STENZEL
»Drum soll der Sänger mit dem Volke gehen«. Die NS-Kulturgemeinde Weimar und Hans Joachim Malberg 1934 bis 1937.

14.45 Uhr
GERDA WENDERMANN
Walther Scheidig und die Staatlichen Kunstsammlungen zu Weimar im »Dritten Reich«

15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr
JENS SCHLEY
Die Stätten der Weimarer Klassik und das Konzentrationslager Buchenwald: Ein ganz normaler Alltag

Podiumsgespräch im Bücherkubus des Studienzentrums
18.00 Uhr
CHRISTIAN JANSEN, VOLKHARD KNIGGE, HELLMUT SEEMANN
Vergangenheit – Aufarbeitung – Gegenwart

20.30 Uhr
Gemeinsames Abendessen


Samstag, 29. November 2014

09.30 Uhr
W. DANIEL WILSON
Hans Wahls Antisemitismus und seine Verbindungen zum NS-Regime

10.15 Uhr
PAUL KAHL
Hans Wahl und das Goethe-Nationalmuseum im Nationalsozialismus

11.00 Uhr
Abschlussdiskussion
Moderation: HENRY BERNHARD

12.30 Uhr
Ausklang der Tagung


Informationen und Kontakt
Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
tel +49 (0) 3643 | 545–561
fax +49 (0) 3643 | 545–569
forschung.bildung@klassik-stiftung.de
www.klassik-stiftung.de/forschung/tagungen/
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.klassik-stiftung.de/forschung/tagungen/?tx_lombkswterm1_pi2...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWeimar
Beginn28.11.2014
Ende29.11.2014
PersonName: Franziska Bomski 
Funktion: Referentin für Forschung an der Klassik Stiftung Weimar 
E-Mail: franziska.bomski@klassik-stiftung.de 
KontaktdatenName/Institution: Klassik Stiftung Weimar 
Strasse/Postfach: Burgplatz 4 
Postleitzahl: 99423 
Stadt: Weimar 
Telefon: 03643545561 
E-Mail: forschung.bildung@klassik-stiftung.de 
Internetadresse: http://www.klassik-stiftung.de/forschung/tagungen/ 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeGeschichte der Germanistik
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.05 Literaturarchive. Museen. Forschungsinstitute. Gesellschaften. Sammlungen. Stiftungen; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/42552

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.11.2014 | Impressum | Intern