VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "20. Kolloquium der Internationalen Alfred Döblin Gesellschaft: Exil als ‚Schicksalsreise‘: Alfred Döblin und das literarische Exil 1933-1950"
RessourcentypCall for Papers
Titel20. Kolloquium der Internationalen Alfred Döblin Gesellschaft: Exil als ‚Schicksalsreise‘: Alfred Döblin und das literarische Exil 1933-1950
BeschreibungCall for papers für die Tagung der Internationalen Alfred-Döblin-Gesellschaft vom 29. bis zum 31. Mai 2015 an der Universität Zürich

Exil als ‚Schicksalsreise‘: Alfred Döblin und das literarische Exil 1933-1950

Ungeachtet der persönlichen, beruflichen, materiellen und schriftstellerischen Schwierigkeiten, mit denen sich Alfred Döblin im Exil – sei es im europäischen bis zum Jahr 1939, sei es im Überseeexil der 1940er Jahre – konfrontiert sah, ist er zweifelsohne einer der wichtigen Repräsentanten der deutschsprachigen Exilliteratur. Aufgrund seiner Bedeutung für diese literarische Epoche scheint eine detaillierte Auseinandersetzung mit Döblins Exilpositionen und -werken perspektivenreich. Das Thema des 20. Kolloquiums der IADG in Zürich unternimmt daher noch einmal einen konzentrierten Blick auf Alfred Döblin in der Emigration, auf sein Schreiben in der französischen und amerikanischen Exilzeit, auf seine Stellung innerhalb der Exilierten und der im Exil entstandenen Literatur. Döblins Werke sollen im Kontext der Themen, Genres, Projekte, politischen Ausrichtung und kulturellen Tendenzen des gesamten Exils diskutiert, sein Wirken im Umfeld der Debatten und weiteren Aktivitäten der Exilierten ausgewertet werden. Dabei sind u.a. folgende Schwerpunkte zu berücksichtigen:

a. Exilbiografie: Döblin und die Züricher/Pariser Exilkreise; Döblin im amerikanischen Exil
b. Exilfreundschaften und -bekanntschaften: Brecht, Lasker-Schüler, Kesten, Yvan und Claire Goll, Roth, Sperber, Marcuse, Koestler, Minder u.a.
c. Die Wahrnehmung der Exilländer: Schweiz, Frankreich, USA
d. Die Erfahrung des Exils (Fremderfahrung, Isolation, Exil als Asyl und Schicksalsreise; Konversion, Akkulturation, Assimilationsversuche in Frankreich)
e. Schreiben im Exil: Genres, Themen, Mitarbeit an Zeitschriften; Vorbilder und Einflüsse; Konzepte (Das andere Deutschland; Kampf gegen Hitlerdeutschland; Fremde – Heimat; Exil und Religion; Kierkegaard-Rezeption, Tauler-Lektüre, Mystik-Rezeption, Auseinander-setzung mit dem Sozialismus)
f. Döblins Auseinandersetzung mit Deutschland: ‚Das andere Deutschland‘ – ein Thema in Döblins Werk?
g. Döblin und die Exilliteratur: Verortung des Werks und seines Schreibens innerhalb der Themen, Tendenzen und Genres dieser Epoche der deutschsprachigen Literatur; Mitarbeit an Zeitschriften, Beteiligung an Projekten, u.a. Unterstützung der jüdischen Siedlungsbewegung und der Freilandliga, Teilnahme an Kongressen.

Bitte richten Sie Ihre Vorschläge per Mail an: sabina.becker@germanistik.uni-freiburg.de oder alice.dohnal@germanistik.uni-freiburg.de
Einsendefrist (Titel und Abstract von ca. 20 Zeilen): 15. Dezember 2014.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortZürich
Bewerbungsschluss15.12.2014
Anmeldeschluss15.12.2014
Beginn29.05.2015
Ende31.05.2015
PersonName: Prof. Dr. Sabina Becker 
Funktion: Präsidentin der Internationalen Alfred-Döblin-Gesellschaft 
E-Mail: sabina.becker@germanistik.uni-freiburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Internationale Alfred- Döblin-Gesellschaft/c.o. Prof. Dr. Sabina Becker (Deutsches Seminar) 
Strasse/Postfach: Platz der Universität 3 
Postleitzahl: 79098  
Stadt: Freiburg 
Telefon: 0761/ 203 3278 
E-Mail: alice.dohnal@germanistik.uni-freiburg.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Zusätzliches SuchwortKulturwissenschaft; Literarisches Exil; Döblin
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/42301

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.11.2014 | Impressum | Intern