VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Vom Weihegefäß zur Drohne. Kulturen des Heroischen und ihre Objekte"
RessourcentypVortragsreihen
TitelVom Weihegefäß zur Drohne. Kulturen des Heroischen und ihre Objekte
Beschreibung"Vom Weihegefäß zur Drohne. Kulturen des Heroischen und ihre Objekte"
Ringvorlesung des SFB 948 "Helden - Heroisierungen - Heroismen" (Universität Freiburg) im Wintersemester 2014/15

Der Ort, der dem Heroischen im kulturellen, politischen und sozialen Sinnsystem von Gemeinschaften zugewiesen ist, lässt sich im Ausgang von entsprechend aussagekräftigen Kunst- und Gebrauchsgegenständen, Bauwerken, Texten, Ereignissen o.ä. verdeutlichen. So ist beispielsweise das einer Heldenfigur geweihte Trinkgefäß aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. im Hinblick auf die Bedeutung des Heroischen für eine bestimmte Gemeinschaft ebenso aufschlussreich wie mittelalterliche Münzen, auf denen Herrscher mit den Attributen von Heldenfiguren dargestellt sind. Für die Neuzeit sind in diesem Zusammenhang neben Bildern, Texten und Büchern z.B. Souvenirs und Alltagsgegenstände interessant, auf denen Heldenfiguren abgebildet sind, Theaterbauten und Stadien, in denen Sängerinnen und Sänger bzw. Sportlerinnen und Sportler als Heldenfiguren erscheinen können, Prothesen, Orden, modernes Kriegsgerät oder Harry Potters Zauberstab.

Die Vorträge der Ringvorlesung „Vom Weihegefäß zur Drohne. Kulturen des Heroischen und ihre Objekte“ nutzen in diesem Sinne jeweils etwas Anschauliches aus bestimmten Zeitabschnitten zwischen Antike und 21. Jahrhundert als Ausgangspunkt, um wichtige Brüche, Krisen, Intensivierungen oder Neukodierungen des Heroischen zu thematisieren. Auf diese Weise werden Umbruchphasen des Heroischen in einem diachronen Überblick erkennbar.



PROGRAMM

Die Vorträge finden statt in Hörsaal 1199, Kollegiengebäude I, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg.
Jeder Abend beginnt um 20 Uhr c.t. und endet gegen 21:45 Uhr.
Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

---

Mittwoch, 12. November 2014 - Antike - Außeralltägliche Leistung und religiöse Verehrung

Die Heldenhaftigkeit des Trinkens: Ein Weinkelch für Herakles
Prof. Dr. Ralf von den Hoff (Klassische Archäologie)

Im Dichter den Heros schauen: Das Relief des Archelaos von Priene
Prof. Dr. Sitta von Reden (Alte Geschichte)

---

Mittwoch, 19. November 2014 - Mittelalter - Medien der Herrscherheroisierung

Zwischen Bildnispolitik und Idolatrie: Die Statuen Papst Bonifaz’ VIII.
Prof. Dr. Hans W. Hubert (Kunstgeschichte)

Lorbeer, Vlies und Feuerstahl. Antikenrezeption als Herrscherheroisierung: Die Medaillen Giovanni Candidas für Karl den Kühnen und den burgundischen Hof (ca. 1472 – 1480)
Prof. Dr. Birgit Studt (Mittelalterliche Geschichte)

---

Mittwoch, 26. November 2014 - Frühe Neuzeit - Gegen das Vergessen: Fortleben im Bild

Vom Gerangel im Künstlerhimmel: Die ‚Apotheose Joachim von Sandrarts‘ (Federzeichnung von 1682)
Prof. Dr. Anna Schreurs-Morét (Kunstgeschichte)

"le sue immagini fanno in bronzo, in oro, in cammei, in stampa..." Ein druckgraphisches Bildnis Savonarolas im Kampf um Destruktion und Sicherung seines Fortlebens
Prof. Dr. Felix Heinzer (Lateinische Philologie des Mittelalters)

---

Mittwoch, 3. Dezember 2014 - 18. / 19. Jahrhundert - Gruppenhelden

Das bürgerliche Heldenkollektiv auf der Bühne: ‚Le Siège de Calais‘ (1765) im französischen Patriotismusdiskurs
Prof. Dr. Ronald G. Asch (Neuere Geschichte)

Georg Büchners Heroisierung des bürgerlichen Heldenkollektivs: ‚Der Heldentod der vierhundert Pforzheimer‘ (1829/30)
Prof. Dr. Achim Aurnhammer (Neuere deutsche Literaturgeschichte)

---

Mittwoch, 10. Dezember 2014 - 19. / 20. Jahrhundert - Erinnerungsstücke

Helden als Gabe: Ein Geschenkbuch für junge Leser am Vorabend des Ersten Weltkriegs
Prof. Dr. Barbara Korte (Englische Literatur- und Kulturwissenschaft)

Der Held als Souvenir: Von Admirälen und Lesezeichen
Dr. Ulrike Zimmermann (Englische Literatur- und Kulturwissenschaft)

---

Mittwoch, 14. Januar 2015 - 19. / 20. Jahrhundert - Schaustätten des Heroischen

Musik – Theater – Helden – Kult: Das Festspielhaus in Bayreuth
Prof. Dr. Thomas Seedorf (Musikwissenschaft)

Stadien der Heroisierung: Le Parc des Princes
Prof. Dr. Andreas Gelz (Romanistik)

---

Mittwoch, 28. Januar 2015 - 20. Jahrhundert - Neue Helden im Zeitalter der totalen Kriege?

Helden als Opfer, Opfer als Helden: Eine Armprothese aus dem Ersten Weltkrieg
Prof. Dr. Jörn Leonhard (Geschichte des Romanischen Westeuropa)

Die Indienstnahmen eines russischen Nationalhelden: Der Suworow-Orden (1942 / 2010)
Prof. Dr. Dietmar Neutatz (Osteuropäische Geschichte)

---

Mittwoch, 4. Februar 2015 - 21. Jahrhundert - Maschinen und Magie

Die Politik der gezielten Tötung und das Ende des militärischen Heroismus: Drohnen
Prof. Dr. Ulrich Bröckling (Soziologie)

Der Orden des Phönix: Der Zauberstab und die Rückkehr des Helden in der britischen Populärkultur
PD Dr. Stefanie Lethbridge (Englische Literatur- und Kulturwissenschaft)

---


KONTAKT

Andreas Friedrich
Tel.: 0761/203-67602
andreas.friedrich@sfb948.uni-freiburg.de

www.sfb948.uni-freiburg.de/ringvorlesung

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.sfb948.uni-freiburg.de/ringvorlesung
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortFreiburg
Beginn12.11.2014
Ende04.02.2015
PersonName: Andreas Friedrich 
Funktion: Wissenschaftlicher Koordinator, SFB 948 "Helden - Heroisierungen - Heroismen" 
E-Mail: andreas.friedrich@sfb948.uni-freiburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Sonderforschungsbereich 948 "Helden - Heroisierungen - Heroismen. Transformationen und Konjunkturen von der Antike bis zur Moderne", Universität Freiburg 
Strasse/Postfach: Hebelstr. 25 
Postleitzahl: 79014 
Stadt: Freiburg 
Telefon: 0761/203-67602 
E-Mail: andreas.friedrich@sfb948.uni-freiburg.de 
Internetadresse: www.sfb948.uni-freiburg.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/42215

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 03.11.2014 | Impressum | Intern